Freitag, 20. April 2012

fleißige Bienchen haben die ersten Zimmer verschlossen

Nachdem ich beim letzten Mal nur den Popo einer Biene erwischen konnte, sind mir heute ein paar bessere Fotos gelungen. Hier sieht man jetzt die ganze Biene mit ihrem pelzigen Hinterleib. Sie sucht gerade die Röhre, in die sie hineinkriechen möchte.


Beim nächsten Foto kam gerade das Bienchen wieder aus seiner Röhre heraus um sich zu drehen und dann rückwärts noch einmal hineinzukrabbeln, dabei hat es sich leicht zwischen Draht und Röhre eingeklemmt, konnte sich aber schnell wieder frei zappeln.

Vorwärts gehen die Bienen in die Brutröhre, um den Pollen vom letzten Besuch mit dem Kopf gegen die rückwärtige Wand zu drücken, man sieht, dass noch einiges vom Pollen am Kopf hängt. Wenn die Bienen sich gedreht haben und rückwärts hineinkrabbeln, streifen sie endlich in der Brutröhre den mitgebrachten Pollen von ihren Bauchbürsten. Auf dem Foto sieht man recht gut (oberhalb des Hinterteils) den ganzen Pollen.

Ach ja, und noch das wichtigste Detail, am Kopf sind zwei kleine Hörnchen zu erkennen (links und rechts neben dem senkrechten Draht) daraus schließe ich, dass es sich um die Gehörnte Mauerbiene handelt.


Einige Brutröhren sind bereits bis vorne mit Nahrung und Eiern gefüllt. Damit keine Räuber die Nester plündern können werden sie mit Lehm verschlossen. Nächstes Frühjahr kommt dann die neue Generation aus den Röhren heraus. Die Eltern lernen ihre Nachkommen nicht mehr kennen.


Wie immer werden die Fotos durch Anklicken größer.

Kommentare:

  1. heisst das, du machst deinen honig selbst? - wie cool! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, liebe Tina, die Tiere im Hotel sind keine Zuchtbienen, sondern frei in der Natur lebende Bienen. Jede für sich ist ein Einzelgänger und deshalb bilden sie kein Volk und leben auch nicht zusammen um gemeinsam Honig zu produzieren.

      Aber auch eine einzelne Zucht-Honigbiene schafft in ihrem Leben nur ungefähr 1/10 Teelöffel Honig zu bilden.

      Ich stelle lediglich etwas Wohnraum zur Verfügung, weil die Bienen in freier Natur kaum noch Plätze wie diese finden. Meist wird altes Holz oder Schilfschnitt verbrannt, gehäckselt oder in die Biotonne gestopft und die Insekten haben das Nachsehen.

      Liebe Grüße Arti, die natürlich gern etwas Honig HÄTTE ;)

      Löschen
  2. Geniale Fotos hast du da. Bin echt begeistert, wieviele Details darauf zu erkennen sind. Und dass du sogar die Art bestimmen konntest, lässt meinen Respekt noch mehr wachsen.

    Glaub, mit deinem Posting hast du mein Wissen über Bienen mind. verdoppelt!!! Vielen Dank dafür!

    LG und ein schönes Wochenende für dich,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Katrin, für deinen lieben Kommentar. Dass man die Hörnchen sehen konnte war eher Zufall und ich habe es auch erst auf dem Foto entdeckt.

      Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende
      Arti

      Löschen
  3. Na da schau einer her, die Insekten nehmen das Hotel an...tolle Fotos fast du gemacht, und dein Beitrag war sehr interessant...Vielen Dank...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch, liebe Karin, dass sie nun, wo nicht mehr alles so "neu riecht", die Nisthilfe annehmen. Ein Highlight würde natürlich, wenn sie in die Glasröhrchen gehen, dann kann man nämlich auch mal sehen, was sich IN der Röhre übers Jahr so abspielt.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Arti

      Löschen
  4. Hallo und guten Abend, lieb Arti :)
    Was für tolle Fotos das wieder geworden sind. *daumenhoch* Richtig toll, wieder was vom Insektenhotel zu sehen und zu lesen. Denn als ich den letzten Post von dir darüber gesehen hatte, fand ich die Sache so cool, dass ich mir gleich den verlinkten älteren Post dazu noch angeschaut habe. Tolle Sache, ich bin auf weitere Entwicklungen gespannt.
    ₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪
    Danke für deinen lieben Kommentar und deine Mail, über den und die ich mich sehr gefreut habe. Ich war zufällig dort - ein ganz spontaner Entschluss. Für Fussball interessiere ich mich überhaupt nicht.
    ₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪♥₪
    Dir ein schönes WE
    GLG
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Wieczorama,

    ich bin bestimmt genauso gespannt und halte euch natürlich auf dem Laufenden. Leider werden die fleißigen Bienchen so ab Mitte Mai sterben. Aber sicher können dann noch andere Tiere etwas mit den Röhren anfangen. Mal schauen.

    Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Super, Vera, dass die Bienis und vielleicht dann auch noch andere Insekten, das First-Class-Hotel nun annehmen. Das war wieder eine beeindruckende Bilderserie, die du klasse kommentiert hast.:-)

    Ich glaube, hier wird es noch spannende Fortsetzungen geben.

    Ich drücke dir mal ganz fest die Daumen, dass sie auch die Glasröhre annehmen werden. :-)

    Wir hatten vor drei Jahren mal Bienen, die meinten, sie müssten in der Türzarge unser Wohnzimmerbalkontür (und jetzt hätte ich fast geschrieben "brüteten"...kicher)sich ein Nest einrichten. Frag nicht, was wir einen Flugverkehr im Wohnzimmer, wenn die Balkontür aufstand hatte und wie geschickt die die einzelnen Löcher anflogen und hinein- oder herauskrabbelten.
    Auf einmal ließ sich die Tür nicht mehr schließen und wir mussten den Schreiner holen. Es hatte nicht unbedingt etwas mit den Bienen zu tun, aber sie hatten schon einigen Schaden angerichtet und harte Teile wie Zement gebildet.

    LG und dir ein schönes Wochenende.

    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sie in die Glasröhren gehen, dass wäre wie Ostern und Weihnachten zusammen, aber momentan sind noch viele Bambusröhrchen leer und auch in den Baumscheiben ist noch nichts zu erkennen.
      An die Fotos von eurer Balkontür kann ich mich noch erinnern, da war ja echt was los.

      Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende
      Arti

      Löschen
  7. Sag mal, seid ihr Imker?
    Das ist ja super!
    So schöne Aufnahmen. Dazu die wundervollen Erläuterungen, danke dafür ♥
    Dieser Lehm, ist das nicht das Propolis?
    Das hat bei uns schon Wunder gewirkt.
    Liebe Grüße Bärbel - minibar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Imker sind wir nicht, liebe Bärbel, wir stellen nur ein paar Nisthilfen zur Verfügung.
      Propolis ist der Wachs den den Honigbienen zum Verkleben benutzen, entspricht vom Zweck her dem Lehm der Mauerbiene. Aber Propolis ist natürlich viel edler, da es den Stock auch vor Pilz- und Bakterienbefall schützt. Deshalb auch der Apothekenpreis :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Arti

      Löschen
  8. Schöne Foto´s von den fleissigen Bienchen.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Anett und ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  9. Hallo Vera,

    ich habe über Wieczoramas Blog zu dir gefunden. Ich war neugierig, wer außer mir, Soayschafe kennt :)

    Ich finde die Aufnahmen und Erklärungen in deinen Blog ganz toll. Ich habe es nicht so mit Insekten, bin aber begeistert von diesen schönen Nahaufnahmen von den Bienen.

    Viele Grüße aus K
    Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hans, herzlich willkommen hier auf dem Blog.

      Da ich auf dem Land lebe, aber auch gern mal im Zoo oder Tierpark bin, waren mir die Schafe bekannt.
      Vielen Dank für dein Lob bezüglich der Fotos und alles muss man ja auch nicht unbedingt mögen, zumal Blumen auch nicht so schmerzhaft stechen *g*.

      Viele Grüße nach K

      Arti

      Löschen
  10. Wow, das sind ja wirklich ganz tolle Fotos, Arti.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Manu, für dein Lob.

      Sei herzlich gegrüßt
      Arti

      Löschen
  11. Finde ich ganz toll, dass du den Bienen eine Wohnung stellst und die Fotos sind wunderschön, denn ich weiß, wie sie den Popo drehen und schwupps, sind sie wieder fort, da muß man aufpassen *lach*.
    Liebe Grüße zu dir und ein schönes Wochenende.

    Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mathilda,

      ganz besonders flott sie, wenn es so richtig schön warm ist. Dann sind sie schneller als ich mit dem Finger ausgelöst habe :)

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  12. Danke für deine wundervollen Beobachtungen und Beschreibungen, liebe Arti. Auch deine ausdrucksstarken Fotos gefallen mir gut. Ein toller Artikel! Bitte mehr davon :)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anna, ich werde mich bemühen, wenn es mal wieder etwas zu berichten gibt.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  13. Liebe Vera,
    die Fotos sind echt "der Hammer" und dazu noch Deine Infos, einfach toll!!
    Dein persönliches Engagement finde ich nachahmenswert und es ist nur recht und billig, dass Du dafür ein paar herrliche Bilder "erntest". Über Honig müsstest Du vermutlich nochmal neu verhandeln. ;-)
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, ich freue mich, wenn jemand mit den Infos etwas anfangen kann. Auch ich habe schon so einiges in den diversen Blogs lernen dürfen. Deshalb gehe ich auch immer wieder gern auf "Streifzug".

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  14. Hallo Vera,

    danke für deinen Kommentar auf meinem Blog und für den Link zum General-Anzeiger. Richtig amüsant ist der Bericht im General-Anzeiger geschrieben (kaufe ich nur samstags, so dass ich nicht mit allen Inhalten auf dem Laufenden bin). Die ersten Bienen sind in unserem Garten auch schon zu sehen. Solche Bienenröhrchen sieht man bei uns im Ort auch gelegentlich.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dieter,

      ich fand den Bericht auch so prima geschrieben, deshalb ist er sicher im Gedächtnis hängen geblieben.
      Die Sache mit den Nisthilfen für Nützlinge spricht sich langsam rund. Da können sich die Bienchen freuen, wenn sie jetzt so viele Angebote bekommen.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  15. dann habe ich ja Hoffnung das hier auch Bienchen in das Hotel ziehen..
    Der Norden ist nicht so flott mit dem Frühling..da hinkt ALLES etwas hinterher.
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...