Mittwoch, 18. April 2012

Narzissenwiesen im Nationalpark Eifel

Heute nehme ich euch mit auf eine Wanderung in den Nationalpark Eifel. Der Park wurde erst 2004 ausgewiesen und hat sich als Ziel gesetzt, dass innerhalb von 30 Jahren 75% der gesamten Fläche der Natur überlassen werden, d.h. der Mensch wird in keiner Weise mehr eingreifen und für "Ordnung" sorgen, sondern es soll eine natürliche Wildnis entstehen.

Momentan blühen die Wilden Narzissen und es herrscht Hochbetrieb auf allen Parkplätzen, egal ob die Sonne scheint, wie letzte Woche, oder ob es regnet wie heute. Große und kleine Wandergruppen, mit und ohne Führer, durchqueren mehr oder weniger zügig das gesamte Perlbach- und Fuhrtsbachtal. Da es sich um einen Nationalpark handelt ist das Betreten der Wiesen bzw. das Verlassen der Wege natürlich untersagt. Man würde viel zu viele Blumen zertreten, denn noch sind nicht alle Narzissen aufgeblüht, deshalb kann man ihre Blätter kaum vom Grün der Wiese unterscheiden. Meine Fotos entstanden am Wegesrand oder mit dem Teleobjektiv vom Weg aus.

Zuerst ging es ein gutes Stück am Bach entlang, hier bekommt man bereits eine Ahnung, wie sich das Verwildern entwickeln wird.


Auf der anderen Uferseite und in der Wiese leuchten mir die ersten Narzissen entgegen.


Am Wegesrand entdeckte ich dann diesen Baumstamm, der bereits stark mit Moosen und Flechten bewachsen war.


Einige Kilometer weiter wurden die Narzissen dichter.


Blick über eine Wiese


 Am Wegesrand standen immer mal wieder einzelne Exemplare an die man näher herankam.



Dann musste  ich  eine Schutzhütte aufsuchen, weil ein kräftiger Regen niederging. Ziemlich durchnässt und mit dreckigen Wanderschuhen, aber mit ein paar wunderbaren Eindrücken vom Nationalpark, ging es dann wieder zurück zum Auto.

Kommentare:

  1. Das gefällt mir, liebe Arti! Die Natur erhält zurück, was ihr gehört :) Danke für deine aufmerksame Betrachtung - die Moose sind toll! - und deine Hintergrundinfos.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall ist es ein Vorteil, wenn die Bäche nicht begradigt sind, sondern bei Hochwasser viel Platz haben um sich auszubreiten.
      Die Anwohner sind weniger begeistert, dass es nun auch wieder Luchse und Wölfe gibt. Viele halten in den Dörfern nämlich noch jede Menge Kleintiere wie Hühner, Gänse, Kaninchen und sogar Schafe.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  2. Das sind ganz wundervolle Bilder und dass die Narzissen einfach so bei euch wachsen, das kenne ich gar nicht.
    Bin gerne mitgegangen.

    Liebe Grüße zu dir.

    Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine Besonderheit der Eifel, die Wilden Narzissen sind auch viel kleiner als die aus den Gärten. Seit keine Schafe mehr dort weiden konnten sie sich prima entwickeln.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  3. ◔ Oh, schön! - Nationalpark! Sehr interessant, da bin ich gerne dabei. Halten sich die Gäste an die Ge- und Verbote des Nationalparks? In Berlin habe ich leider schon oft gegenteiliges beobachtet, egal ob es um das Betreten, Füttern, Rauen oder sonstiges geht, machen die lieben Mitmenschen leider was sie wollen. Von daher habe ich mich jetzt etw. gewundert, dass die Gäste dort scheinbar frei rumlaufen dürfen. Dein Fotos sind toll geworden. Ich glaube es hat sich geloht, nass zu werden. ;)
    ◔ Danke für deinen lieben Kommentar, mit dem du voll und ganz meine Meinung ausdrückst. Wir haben in Berlin mehrere Trümmerfrauen-Denkmale in Berlin. Ich werde mal sehen, das sich die anderen nach und nach auch mal hier verewige.
    *¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯| |¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯| |¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯| ___.___ |¯¯¯|___¯/_,,
    *__________| |__________| |__________| |______||__________|
    * OO¯¯¯¯OO --- OO¯¯¯¯OO --- OO¯¯¯¯OO - O¯¯¯¯O - OO°O°°OO
    Kam hier mal schnell mit dem gute-laune-zug durchgesaust und lasse Dir ein paar Grüsse hier! ....
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dein Gute-Laune-Zug *super*

      Also meistens sieht man "Silberlocken an Stangen" rumlaufen, die sich schon an die Regeln halten. Auf den Wiesen habe ich niemanden rumlaufen sehen, Wohlstands-Müll lag auch nicht rum.
      Was man schon mal sieht, sind zurückgelassene Papiertücher an Büschen und Bäumen, sieht zwar nicht schön aus, ist aber wohl im Endeffekt zumindest abbaubar. Auf der anderen Seite kann man Dixies schlecht auf Wanderwegen entleeren, da kommt ja kein Wagen dran. Ist echt ein Problem.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  4. Oh, welch wunderschönes Fleckchen Erde!!!

    Tolle Bilder sind das. Vielen Dank fürs Zeigen.

    LG und einen schönen Tag für dich,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Katrin, ich freue mich, wenn dir die Narzissenwiesen gefallen haben.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  5. hab´ dein fotorätsel verlinkt:
    http://tinaspicstory.blogspot.de/2011/08/photo-challenges-link-in-your-party.html
    :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich bin über Christas Blog bei dir gelandet. Da sind schöne Sachen dabei. Etwas neugierig hatte ich auf den Schnappschuss des Radrennens Köln - Schuld- Frechen geschaut. Das hörte sich so an,d ass da nicht nur Profi-Radrennfahrer mitgefahren sind. Aber auch die ganzen SAufnahmen aus der Natur sind Klasse !

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dieter,
      herzlich willkommen hier auf dem Blog.
      Du hast Recht, beim Radrennen kamen zuerst die Profis vorbei und dann so ca. 30 Minuten später die Amateure, allerdings mehr oder weniger vereinzelt, da sich das Feld bereits auseinandergezogen hatte.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  7. Das ist eine tolle Sache, und du hast uns schon mal einen wunderbaren Eindruck vermittelt. Es ist doch faszinierend, wie die Narzissen sich vermehren und dort auf den Wiesen wohlfühlen...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit die vielen Tannen vor einigen Jahren abgeholzt wurden, bekommen die Narzissen wieder viel Licht und das scheint ihnen wirklich gut zu bekommen.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  8. Ich freue mich für dich, liebe Vera, dass es doch noch mit den Narzissenfotos jetzt geklappt hat und du sie im Kasten, ich meine natürlich auf der FP hast. :-)
    Solche Moose finde ich auch immer wieder beeindruckend.

    Da kann man nur hoffen, dass diese schönen Narzissenwiesen sich noch ganz lange halten werden. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine wundervolle Einrichtung!
    Das ist vorausschauend und sehr vernünftig.
    Deine Fotos sind Klasse.
    Dass ihr dreckige Schuhe hattet, ist ja klar, lach.
    Aber die Narzissen sind ja noch richtig am blühen. Wunderbar.
    Liebe Grüße minibar

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...