Montag, 24. September 2012

S/W Fokus auf München

Die Fokus-Aktion stammt von Anna Felicitas  und ist ein wöchentliches Projekt. Wer auch mitmachen möchte, sollte dort mal vorbeischauen und dann auch die anderen Blogs besuchen.


Mein Fokus richtet sich heute auf München. Nicht wegen des Oktoberfestes, sondern wegen der Olympiade vor 40 Jahren bzw. der Gründung der GSG 9-Einheit. Die Olympischen Spiele fand damals vom 26.8. bis zum 11.9. 1972 statt. Unvergessen bleibt der 5. September an dem acht palästinensische Terroristen elf Mitglieder der israelischen Mannschaft als Geiseln nahmen. Durch schlecht vorbereitete bayrische Behörden und dem dann folgenden desaströsen Befreiungsversuch starben alle Geiseln, ein Polizeibeamter und 5 Terroristen. Dabei sollten es fröhliche, friedliche und völkerverbindende Spiele werden.
Als Reaktion auf dieses schreckliche Ereignis  wurde am 26. 9.  dann die Elitegruppe GSG 9 gegründet, deren bekanntester Einsatz sicher die Befreiung der *Landshut* in Mogadischu war.

Hier ein altes Dia vom Olympiastadion, aufgenommen vom Fernsehturm, und noch aus den 70-er Jahren stammend. Ich habe das Dia eingescannt und ein wenig optimiert. 

Original
Fokus

Zum Schluss noch eine kleine Bearbeitung


Kommentare:

  1. Hallo Arti

    deine bearbeiteten Fotos sind einfach super.
    Ich liebe München, es ist meine Lieblingsstadt.
    Solche Fotos habe ich auch noch, vom Turm beim gemütlichen Essen aufgenommen. die muss ich doch mal raus suchen.
    LG und danke für die schöne Erinnerung
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos . Der Terroranschlag war sehr schlimm und traurig . Und schon wieder sooo lange her . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vera,
    sehr schöne Bildbearbeitung, vor allem das letzte Bild gefällt mir gut!
    Lieben Gruss
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine super Gestaltung, mir gefällt das sehr.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  5. das letze finde ganz BESONDERS

    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. wirklich toller beitrag und ein schönes foto dazu gefunden.
    gruss eva

    AntwortenLöschen
  7. so alte Dias werden mit der Erinnerung wieder richtig wertvoll. Gut dass du es eingescannt hast. Die Bearbeitung finde ich auch gut.
    Der Terroranschlag das war damals wie ein böser Film. Ich konnte es damals gar nicht richtig fassen.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Wow, sind die gut geworden (●.●) Mir gefällt das letzte Bild am besten.

    Danke für deinen Kommentar. (≧◡≦) Bes gefreut habe ich mich über deine ehrliche Meinung, zumal es die einzige etwas abweichende Postion in meiner KS ist. Von einem Unternehmer zu fordern, auf einen Teil seines Umsatzes zu verzichten ist immer krass und irgendwo auch falsch. Meiner Meinung nach sollte aber nicht alles eine Art Ware sein. Wohnen ist viel zu wichtig, um diesem Wirtschaftssystem angepasst zu werden. Ich finde, das Recht auf eine menschenwürdige Wohnung sollte im Grundgesetzt aufgenommen werden. Am Kotti, wie auch in vielen anderen Berliner Wohngebieten ist es so, dass die Förderungen für den sozialen Wohnungsbau nach und nach gestrichen wurden. Deshalb haben die Vermieter die Miete immer wieder etwas angehoben, um das fehlende Geld auszugleichen. Die Forderungen gehen daher eher an die Politik als nur an die Vermieter.
    Lieben Gruß und ein nettes Sandmännchen (≧◡≦)
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  9. ein wunderbares altes Bild!!!!Und die verarbeitung ist supi geworden.
    Wir Menschen,machen alle kaputt und dann bauen wir alles neu!!!
    Schön auch dich gefunden zu haben
    lieben gruss Christa

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Arti,

    du erinnerst an äußerst schlimme Zeiten, die im Vorwege niemand der Verantwortlichen so für möglich gehalten hat. Eine krasse Fehleinschätzung, wie sich im Nachhinein herausstellte ...

    Für mich war damals kaum fassbar, dass viele Vorgänge live übertragen wurden. Sichtbar für jedermann. Auch für die Terroristen ...

    Ich danke dir von Herzen für dein Erinnern und deine wunderbaren Bildbearbeitungen. Schön, dass du beides mit dem "Fokus" verknüpft hast!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Es sollten heitere Spiele werden, aber sie endeten in dieser schlimmen Katastrophe. Einfach schrecklich, wenn man darüber nachdenkt und vielleicht hätte das Unglück glimpflicher abgehen können, wennnnnnnn....
    Aber dieses "Wenns" helfen nicht weiter. Hoffen wir nur, dass wir so etwas nicht noch einmal erleben müssen und dabei geht der Terror aber munter weiter.

    Schön, dass du mit diesem Wochenbeitrag noch einmal an diese Spiele erinnert hast.
    Bei deiner letzten Bearbeitung gefällt mir sehr gut, dass du die Symbole der Disziplinen auf das Fotos aufgebracht hast, toll gemacht, Vera. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...