Dienstag, 31. Juli 2012

an der Kreuzung...

muss man anhalten und... oder doch nicht?

Habt alle einen schönen Dienstag!


Montag, 30. Juli 2012

Hellas Montagsmaler # 2 - Blumen


Alles über die Aktion Montagsmaler findet ihr bei Hella

Jetzt blühen sie wieder überall in den Gärten, die wunderschönen Bauernhortensien. Ich habe heute vier Stück aus unserem Garten mitgebracht und hoffe, dass sie euch gefallen. Da sie mit Photoshop erstellt wurden, werden sie sicher recht lange blühen.

Ich habe meine Hortensien zwar selber erstellt, aber inzwischen gibt es auch für Anfänger eine Anleitung bei Photoshop-Design von Judith Holtbrügge.


Sonntag, 29. Juli 2012

etwas sonniges zum Sonntag

Jetzt blühen sie endlich wieder!
Ich wünsche euch allen mit dieser Sonnenblumenblüte einen sonnigen Sonntag :)

Herzliche Grüße

Arti


Freitag, 27. Juli 2012

Hellas Montagsmaler # 1 - Schaf

Mein Schaf kommt erst heute, da ich gestern zum ersten Mal von der neuen Aktion bei Hella gelesen habe. Früher habe ich viel mehr Grafiken mit Photoshop erstellt, vielleicht kann man das ein wenig aufleben lassen und manchmal wenn die Zeit knapp ist, werde ich eben auch auf meine älteren Sachen zurückgreifen, muss ja nicht alles neu sein :)

Die Augen habe ich für eine PS-Lernlektion bei Wondertalk angefertigt und das Schaf bei Bambi nachgearbeitet. Zaun, Wiese und Hintergrund sind von mir, alles aus den Lernanfängen mit PS

Hier mein Schäfchen

Donnerstag, 26. Juli 2012

Schmetterlingspfad im Urfttal

Gestern habe ich mich bei herrlichstem Sonnenschein aufgemacht um dem Schmetterlingspfad einen Besuch abzustatten. Es war herrlich, außer ein paar fleißigen Fotografen, nur hunderte von Schmetterlingen, die um Blüten schwirrten und sich gelegentlich auch kurzfristig mal niederließen.
Bekannt ist das Urfttal für den "Waldteufel"oder Graubindigen Mohrenfalter, der im Rest von NRW kaum noch angetroffen wird. Die Art gilt als gefährdet.
Gegen Mittag und noch einmal am späten Nachmittag hatte ich nette Gesellschaft von einem Herrn, der ehrenamtlich Schmetterlinge zählte. Er hat mir sehr interessante Details zu diversen Arten erzählt, und wie man sich  um den Schutz der Schmetterlinge kümmert.

Hier einige Schmetterlinge, die man nicht unbedingt vom Schmetterlingsflieder kennt :)


Zuerst den Star des Urfttales, der Graubindige Mohrenfalter oder Waldteufel, das Weibchen ist auf der Unterseite heller als das Männchen



Dann habe ich 2 Widderchen gesehen, die auf den ersten Blick gleich aussehen, aber beim Sechsfleck-Widderchen sind die roten Flecken etwas größer und liegen viel näher beianander, außerdem saugt der Falter immer mit anliegenden Flügeln.

Sechsfleck-Widderchen


Hufeisenklee-Widderchen


Ein weiteres Highlight war der Silbergrüne Bläuling



hier noch ein paar bekanntere Schmetterlinge:

Kohlweißling


Schachbrettfalter

Brauner Waldvogel

Großes Ochsenauge

Perlmuttfalter

Kaisermantel

Rostfarbiger Dickkopffalter


Die Fotos von Admiral, Kleinem Fuchs und Tagpfauenauge spare ich mir jetzt mal, aber die gab es dort auch noch zu sehen.

Samstag, 21. Juli 2012

Was blüht denn jetzt in Wiese, Feld und Wald? Teil 2

Es ist doch wirklich erstaunlich, wie viele Pflanzen momentan, dank des unendlichen Regens, blühen. Hier kommt die Fortsetzung:

Natternkopf (Echium vulgare)

alle Fotos werden durch anklicken größer

Kleiner Odermennig (Agrimonia eupatoria)



Kornrade (Agrostemma githago)


 Bilsenkraut (Hyoscyamus niger)


 Schmalblättriges Weidenröschen (Chamerion angustifolium)



 Bienenfreund oder Büschelschön (Phacelia tanacetifolia)



Schafgarbe (Achillea millefolium)


 Knollen-Platterbse (Lathyrus tuberosus)


Wegwarte (Cichorium intybus)



Vogel-Wicke (Vicia cracca)


 Rainfarn (Tanacetum vulgare) mit Kupfer-Rosenkäfer (Protaetia cuprea)


Saat-Luzerne (Medicago sativa)


die nächste Pflanze muss mal aus einem Kräuterbeet geflüchtet sein, um sich am Wegesrand niederzulassen
Borretsch (Borago officinalis)



Zum Schluss zeige ich euch noch einen der größten Feinde unserer einheimischen Pflanzen, außer dem Riesenbärenklau macht sich überall das Springkraut breit und überwuchert alle anderen Pflanzen. Am Bachufer findet man z.B. das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera)


Hiermit beende ich jetzt meine Ausflüge in Wiese, Feld und Wald. Aber im Spätsommer oder Anfang Herbst gibt es sicher wieder neue Pflanzen, die unbedingt fotografiert werden möchten *g*

Wer den ersten Teil der Pflanzen noch nicht gesehen hat, kann dort gerne auch noch vorbeischauen

TEIL 1


Ebenso interessant ist, was sich aus diversen Samentütchen einer Wildblumen-Mischung entwickelt

Blumen aus der Wundertüte


Freitag, 20. Juli 2012

Was blüht denn jetzt in Wiese, Feld und Wald?

Diese Woche hat der Regen endlich mal ein wenig pausiert und diese Zeit  habe ich genutzt, um immer wieder ein paar Fotos zu machen. Im Stadtwald und an den angrenzenden Feldern und Wegen gab es jede Menge zu entdecken. Hier mal ein kleiner Querschnitt von all den Pflanzen, die zur Zeit in der Natur blühen und nicht extra eingesät wurden.

Manche dieser Pflanzen kommen auch in unseren Gärten vor und werden dann als "Un"kraut schnell wieder entfernt. Aber hübsch sind sie trotzdem fast alle :), deshalb bitte unbedingt zum Vergrößern anklicken!



Kleinköpfiger Pippau (Crepis capillaris)

 
Kleine Braunelle (Prunella vulgaris)


Jakobs-Greiskraut (Senecio jacobaea)


Aronstab (Arum maculatum), leuchtet zwar schon rötlich, aber die Beeren sind noch nicht alle reif (giftig)


Kleines Ochsenauge (Hyponephele lycaon) auf einer Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense)


Gewöhnliche Kratzdistel (Cirsium vulgare) mit Ohrwürmern (Forficula auricularia)


Nickende Distel (Carduus nutans)


Kriechendes Fingerkraut (Potentilla reptans)


Weiß-Klee (Trifolium repens)


Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus)


Wiesen-Klee (Trifolium pratense), manche Leute nennen ihn auch Rot-Klee


Hopfenklee (Medicago lupulina)


Orangerotes Habichtskraut (Hieracium aurantiacum) mit Hainschwebfliegen (Episyrphus balteatus)


Echtes Mädesüß (Filipendula ulmaria)


Bittersüßer Nachtschatten (Solanum dulcamara)


Johanniskraut (Hypericum perforatum)


Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris)


Nesselblättrige Glockenblume (Campanula trachelium)


Acker- Glockenblume (Campanula rapunculoides)


Ackerwinde (Convolvulus arvensis)


Gewöhnliches Leinkraut (Linaria vulgaris)


Rauhhaariges Weidenröschen (Epilobium hirsutum)


Wilde Möhre (Daucus carota)


Blut-Weiderich (Lythrum salicaria)



Morgen oder übermorgen lade ich dann den Rest noch hoch.Da sind noch einige nette Pflanzen dabei.

Teil 2

Ebenso interessant ist, was sich aus diversen Samentütchen einer Wildblumen-Mischung entwickelt

Blumen aus der Wundertüte




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...