Montag, 28. Januar 2013

S/W Fokus auf Glühbirne, Legosteine und die US Raumfahrt

Heute wird der Post ein wenig länger, ich hoffe ihr lest trotzdem alles bis zum Ende.

Los geht es mit einem ganz genialen Mann, Thomas Alva Edison, der am 27.1.1880, also vor 133 Jahren, ein Patent auf die Glühlampe bekam. Denn seine Glühbirne leuchtete länger und energiesparender als die Produkte der damaligen Konkurrenten. Am Anfang hielt eine Glühbirne ca. 45 Stunden, aber durch stetige Weiterentwicklungen hielt sie bald 1000 Stunden. Ebenso bekam Edison ein Patent auf die Schraubfassung. Inzwischen ist die Glühfadenlampe bereits Technik-Geschichte.

Wie immer werden die Fotos durch Anklicken größer.

Original
Ich weiß zwar nicht, ob Edisons Gehirnzellen beim Erfinden glühten, aber ich gebe im S/W Fokus mal dem Glühfaden ein wenig Farbe

die altbekannte Wortspielerei


Ein weiteres Patent meldete am 28.1.1958 eine dänische Firma an. Sie ließ sich "verkuppelbare Bausteine" aus Kunststoff patentieren, nämlich die allseits beliebten Legosteine. 

Original
Fokus

Was wäre die Welt ohne Forscher und Entdecker und natürlich ohne all die Leute, die sich und ihr Leben in den Dienst der Forschung stellen, egal ob bei der 1. Herztransplantation oder dem x-ten Flug ins All. Sie alle verdienen Respekt, denn ohne sie und ihren Mut wäre eine wissenschaftliche Weiterentwicklung diverser Techniken oder Produkte nicht möglich gewesen. Wie immer lernt man am besten aus seinen Fehlern.

Das Originalfoto zeigt eine Gedenkplatte im Kennedy Space Center,  Cap Canaveral, auf der unter anderem der Opfer des Challenger Unglücks (28.1.1986) und des Columbia Unglücks (1.2.2003) gedacht wird. Die Challenger explodierte kurz nach dem Start in 15 km Höhe über dem Atlantik, alle sieben Astronauten starben. Ebenfalls sieben Astronauten verloren ihr Leben, als das Space Shuttle Columbia beim Rückflug aus dem All in ca. 63 km Höhe über Texas auseinanderbrach. Die Ursache war ein beim Start abgerissenes Schaumstoffteil, das ein Loch in den Hitzeschild schlug. So überhitzte das Material der Tragflächen,  wurde weich und verlor jegliche Stabilität. 

Fokus
eine kleine Spielerei

Die Fokus-Aktion ist ein Projekt von Anna Felicitas. Auf ihrem Blog findet ihr noch viele weitere sehenswerte Beiträge der anderen Teilnehmer.


Kommentare:

  1. Eine tolle Kombination deine Bildbearbeitungen mit den Informationen dahinter so zu verbinden.

    Wirklich klasse geworden und meine Bearbeitungsfavoriten ist die Glühbirne mit dem glühenden Faden und das letzte Bild.

    Nochmals einen schönen Wochenstart und liebe Grüssle
    Nova♥

    AntwortenLöschen
  2. 3x 5 Punkte für das was du zeigst

    SUPER Arti so tolle Ideen
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die tollen Bilder und die überaus interessanten Infos.

    Liebe Grüße zu dir und einen guten Wochenstart wünscht ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  4. Die gute alte Glühbirne, da glüht sie noch einmal für uns. Da wird einem ganz nostalgisch zumute. Mag die Version mit dem Glühfaden. Aber die Obstversion ist auch nicht zu verachten :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Ist doch schon komisch, dass wir immer Glühbirnen sagen oder? Den Fachleuten dreht sich da der Magen um, da die lieben leuchtenden Birnen ja Lampen heißen. *g*
    Heute ist dein Post aber vielen Entdeckern gewidmet und das ist auch richtig so, wir brauchen all die klugen Köpfe.
    Super Serie und tolle Bearbeitungen. :-9

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Arti,

    ich bin einmal mehr hell entzückt von deiner fantasievollen Kreativität, aber auch deiner Fähigkeit, gebündeltes Wissen kurz und knapp, doch überaus sympathisch 'unters Volk' zu bringen. Danke für all das und die wunderbare Bereicherung meines Projekts!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Arti, sie sind alle klasse, aber die Glühbirnenversion gefällt mir am besten

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Vera,
    wenn ich es meinen Lesern zumute, sich durch lange Posts hindurch lesen zu müssen, liebe ich es selbstverständlich, selbst lange Posts lesen zu können. Natürlich faszinieren mich die Legosteine. Wir als Erwachsene und unsere Kinder sind quasi mit LEGO groß geworden. Die Nahaufnahmen auf die Lego-Steine faszinieren mich.

    Schönen Abend
    Dieter

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vera,
    Deine Bearbeitungen sind wieder einmal SPITZE, am besten gefällt mir der Glühfaden!!!
    Schönen Dienstag noch und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Vera,

    ich bin das erste Mal bei Dir und finde Deine Bearbeitungen sehr interessant und faszinierend. Die erzielten Effekte sind klasse!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  11. Arti.... was soll ich noch sagen? Sehr genial, wie immer! Ups, ich wiederhole mich....
    Mach weiter so, es ist herrlich!!

    LG
    Micha

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...