Montag, 25. März 2013

S/W Fokus auf das Pflaster

Bereits am 28. März 1882 wurde dem Apotheker Beiersdorf das erste Patent auf ein Pflaster erteilt. Heute ist dieser praktische Wundschnellverband ein perfekter Helfer bei kleinen Verletzungen. Man kann ihn in diversen Größen, Farben und Arten erwerben.

Original
zum Vergrößern bitte anklicken
Fokus

Als heutige Spielerei habe ich ein Trostpflaster gebastelt. Da der Frühling immer noch auf sich warten lässt, dachte ich mir, so als kleinen Seelentröster gegen die nervende Kälte, ein Foto mit einem großen Tulpenfeld per Pflaster zu befestigen :)



Lust auf mehr Fokusarbeiten? Dann schau unbedingt bei Anna Felicitas vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Bearbeitungen zu bestaunen.

Kommentare:

  1. Hallo Vera,
    eine nicht uninteressante Idee, mit Produkten des Alltags einen Post zu gestalten. Mir geht es oft so, dass ich gar nicht so genau hinschaue. Das Trostpflaster mit dem Blumenteppich hilft sicherlich über so manch schmerzende Situation hinweg.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dieter,

      ich suche jede Woche etwas anderes Aktuelles aus. Mal Patente, mal Aktionstage oder auch einfach nur Jahretage von Dingen, oder Orten, die man kennt oder schon mal von gehört hat. Aber immer nur im Rahmen der S/W Fokusaktion.

      LG Arti

      Löschen
  2. Hallo Arti,

    eine tolle Bearbeitung und vor allem auch eine ganz kreative Idee; ich bin begeistert! Und dann noch so ein schönes Wettertrostpflästerchen; dankeschön :)

    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
  3. coole idee :) ... und für dich auch eine hoffentlich schneefreie und erholsame woche!

    AntwortenLöschen
  4. Gut, dass es Pflaster gibt und mir wäre die Bearbeitung schwer gefallen, aber du hast das bestens gelöst und herzlichen dank für das wunderschöne Tulpenfoto....Farbe tut so gut.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  5. DANKE für das besondere Pflaster Arti

    LG vom katerchen der eine schöne Karwoche wünscht

    AntwortenLöschen
  6. Ein schönes Trostpflaster . Bei uns scheint schon den ganzen Tag die Sonne , aber es ist lausig kalt und sehr windig . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vera,
    Pflaster sind was ganz Besonderes und wenn man eines braucht, ist man sehr, sehr dankbar für diese tolle Erfingung, gell.

    Dein "Trostpflaster" gefällt mir gut. Ich habe die Hoffnung auf Frühling noch lange nicht aufgegeben. Die Natur schafft es ganz sicher auch in diesem Jahr wieder.
    Liebe Grüße
    moni

    Please visit my blog:
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, das gefällt mir wieder sehr. ;D

    LG

    AntwortenLöschen
  9. ich hoffe, der Frühling kommt endlich mal in Schwung!

    AntwortenLöschen
  10. Arti, ich bin mal wieder vollkommen hingerissen. Was für eine tolle Idee! Danke!! :)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schöne und kreative Bearbeitung :-) Gefällt mir wie immer sehr was Du geschaffen hast :-)

    LG
    Micha

    AntwortenLöschen
  12. So lange schon gibt es Pflaster, da staun ich aber.
    Super!
    Denn es ist wirklich eine gute Hilfe im Alltag.

    Danke für die schönen Tulpen ♥

    AntwortenLöschen
  13. 1882?Wow,so lange gibt es die schon!!!!
    Deine Bearbeitung ist mal wieder supi liebe Arti,und die idee mit den Pflastern auf dem Tulpenfeld finde ich echt stak!!!!
    Ganz lieben gruss aus dem sonnigen Gr.
    Christa

    AntwortenLöschen
  14. Wieder ein super Info und ein Heftpflaster muss einfach im Hause sein. :-)

    Ein solches Trostpflaster nehmen wir gerne an, eine wunderschöne Bearbeitung, liebe Vera und die Tulpen sind ein wahrer Traum. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...