Montag, 21. Oktober 2013

S/W Fokus auf den Postbriefkasten und den Weltnudeltag

Am 23. Oktober 1823 ging ein Rundschreiben durch das damalige Reich, dass flächendeckend an allen Posthäusern und sonstigen schicklichen Stellen der Großstädte, Briefkästen angebracht werden sollten, in denen man zu jeder Tageszeit Briefe ablegen kann, wohlgemerkt, damals noch unfrankiert!!!
Inzwischen ist die Zahl der Postbriefkästen stark reduziert worden, angeblich wegen Vandalismus, aber jeder Haushalt soll im Umkreis von einem Kilometer einen Briefkasten erreichen können. Leider für viele ältere, gehbehinderte Personen ein viel zu großer Radius.

Original, ein Nachbau von 1896

zum Vergrößern bitte anklicken
Fokus



Am 25. Oktober ist Weltnudeltag. Jawohl, die kleinen Dinger, die es in allen möglichen Formen und Farben gibt, haben einen eigenen "Feiertag". Aber was wären die besten Pasta der Welt ohne eine leckere Tomatensoße?

Original


Fokus




Habt ihr Lust auf mehr Fokusarbeiten bekommen? Dann schaut unbedingt bei Christa vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Links zu schönen Bearbeitungen.




Kommentare:

  1. wow..... die tomaten-nudel-bearbeitung find ich ja stark

    der postkasten sieht aber auch sehr schön aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer sehr informativ und toll sehen die Bilder auch noch aus.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Arti,
    das ist ja eine Spitzenbearbeitung, die Bilder gefallen mit beide sehr gut, ich könnte mich nicht entscheiden welches besser oder schöner ist. Da ich auch Foodbloggerin bin ist natürlich der Pastatag sehr interessant für mich. Danke fürs Zeigen.
    Dir eine schöne Woche und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. die Nudeln bearbeitet und den Briefkasten im Original
    Danke auch für die Hintergrundgeschichten Arti..immer ein Genuss :D

    LG zum Montag vom katerchen

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Briefkasten ist das . Und die Nudel herzig lecker . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Wow der Briefkasten sieht ja toll aus, wo findet man noch so ein Stück und deine Hintergrundinfos sehr interessant. Das Bild von den Nudeln mit Tomate klasse. Schöne Motive hast Du ausgesucht.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Briefkasten und ich liebe diese alten Formen. Leider sieht man sie viel zu selten.

    Mit der Nudel bzw. deren Tag ist glatt an mir vorbeigezogen...so gab es gestern Reis bei mir *gg* Schande auf mein Haupt^^

    Schöne Motive und Bearbeitungen, passen wieder perfekt.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  8. Die Tomate mit den Nudeln ist ein Hingucker. Gekrönt mit einer Tomate konnten die Nudeln ihren Ehrentag in aller Ruhe begehen. Sehr schön auch in der Color-Key Bearbeitung.
    Und so ein schöner Breifkasten .. das Gelb sei ihm im Original gegönnt :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Als in Dresden lebender Fotonärrischer freue ich mich darüber, dass der uralte Briefkasten an der Dresdner Augustusbrücke (gleich links von der Brühlschen Terasse) als Motivvorlage dienen darf. Schön.....
    :)

    e.b.

    PS:
    ach so, ich bin über Christas blog hierher gereist....

    AntwortenLöschen
  10. der Briefkasten von 1896 hat ein tolles Design und gefällt mir mit Farbe genauso wie in s/w.
    Die Herznudeln mag ich eindeutig lieber bunt ... wobei ich zugeben muss dass das Bild in s/w mit der roten Tomate sehr künstlerisch wirkt :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. Dein Header ist ne Wucht.
    Briefkästen sind so wenig geworden, dass man manchmal vor lauter Suchen keinen findet, in einer fremden Stadt.
    Für Nudeln gibt es einen Tag, das ist ja lustig.
    Nudeln sind schon eine feiner Sache.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Vera,

    jetzt komme ich aber noch schnell vorbeigehuscht, um mir deinen S/W-Fokus anzuschauen.

    Was für ein herrlich nostalgischer Briefkasten, der im Original ein richtiger Hingucker ist! :-) Die S/W-Bearbeitung ist richtig lustig, gefällt mir!
    Es stimmt, die Anzahl der Briefkästen hat sich drastisch reduziert, was für ältere Menschen sehr zum Nachteil geworden ist.

    Nudeln standen diese Woche bei uns hoch im Kurs. Ach, was sag ich, es waren ja gar keine Nudeln, nein, Pasta hießen sie. *g*
    Aber deine herzige Nudelei lässt bestimmt so manches Herz höher schlagen.:-)
    Deine Bearbeitung gefällt mir sehr gut! Vielleicht hätte ich noch die Basilikumblätter mit coloriert. Sie sind mir ein wenig zu dunkel und damit dominant auf der S/W-Version.

    Unsere nudelige Variation am Weltnudeltag sah bandförmig aus. *g*


    Ich hoffe, du bist gut in die Winterzeit hineingekommen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...