Sonntag, 3. November 2013

Fotorätsel November - die Lösung

Die Lösung des Rätsels kennt jeder von euch, es ist ein Fliegenpilz. Dieser ist erst vor ein paar Stunden aus der Erde gekommen, deshalb hängen auch noch ein paar kleine Dreckklumpen an den "Stacheln". Die hellgelben, pyramidenartigen Spitzen, sind das sogenannte Velum, das beim weiteren Wachstum des Pilzes aufreißt und als "weiße Punkte" , auf der roten Hutoberfläche,  nur noch verstreut zu sehen ist. Hier seht ihr sozusagen einen Baby-Fliegenpilz. Wer genau beim Rätselfoto hinschaut, kann tief in den Spalten, zwischen den hellgelben Pyramiden, bereits die rote Farbe des Hutes durchscheinen sehen.

zum Vergrößern bitte anklicken

Einen Tag später war ich noch einmal an der gleichen Stelle, es hatte aber über Nacht geregnet und ein Teil des Velums war bereits vom Regen abgespült worden.


Ist es nicht faszinierend, wie schnell so ein Pilz wächst? Übrigens noch einen Tag später war er bereits von Spaziergängern oder Pilzsuchern umgetreten und zerschlagen worden. Irgendwie traurig, dass es Leute gibt, die alles immer zerstören müssen. Armer kleiner Pilz, schade, dass man dir dein kurzes Leben im tiefen Eifelwald  nicht gönnt.

Kommentare:

  1. Nicht wirklich, liebe Arti, denn in dieser Phase habe ich einen Fliegenpilz noch nicht gesehen. Finde ich sehr interessant und danke dir dass du es uns zeigst und auch einen Tag später noch einmal hingegangen bist. Tolle Aufnahmen und tolles Rätsel.

    Wirklich schade das Menschen einfach so über alles hinwegtrampeln müssen. Ihnen bleibt diese Schönheit wohl verschlossen^^

    Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Vera,
    Danke für diese Infos, ich habe Fliegenpilze noch nie so gesehen, vermutlich nur nicht erkannt, weil ich es nicht besser wusste.
    Angenehmen Restsonntag
    moni

    Thanks if you visit my blog
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  3. Na toll , da habe ich ja wiedermal total daneben geraten . Trotzdem werde ich es das nächste Mal wieder versuchen . Irgendwann findet auch das blinde Huhn mal ein Korn . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. die GEBURT eines Fliegenpilzes habe ich noch NIE erlebt,TOLL

    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  5. oh...kreisch!!!Schon wieder nicht gefunden!!!Lach
    Ne,ehrlich jetzt,die Bilder sind fabelhaft und sehr interessant.Ich weiss,Pilze wachsen ruch zuck,aber man muss sehr sehr vorsichtig sein.Hier sammel ich nur eine bestimmte Art,mit der kann ich meinen Mann nicht vergiften..hahaaaaaaaaaaaaaaaaaa
    Und die Geburt hier ist reizend
    Hab ein wunderschönen Abend liebe Arti
    LG
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn.. wusste gar nicht, dass der so aussieht, wenn er aus der Erde kommt.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Darauf wäre ich nicht gekommen.
    Die Fotos sind sehr schön - und das Raten macht Spaß :-)
    Ich wusste nicht dass Pilze sooooooooo schnell wachsen.
    Dass sie oft zerstört werden wusste ich schon :-(

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Als ich "Schwamm" schrieb, kam mir auch ein Pilz in den Sinn, aber ich hätte nie auf diesen hier getippt.
    Herrlich der kleine Kerl und wie schnell er sich in ein Rotkäppchen verwandelt. :-)

    Ja, die Spezie Mensch richtet so allerhand Schaden an, leider.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...