Montag, 24. Juni 2013

S/W Fokus auf die Luftbrücke und den Strichcode


Aktuell zum Besuch von Barack Obama richtet sich heute der Fokus auf die Luftbrücke, die die Aliierten am 26. Juni 1948 starteten, um die Bewohner von Berlin mit Kohle, Lebensmitteln und vielen anderen Dingen zu versorgen. Insgesamt wurden ca. 2,3 Millionen Tonnen Güter mit Flugzeugen nach Berlin geflogen. Bereits 1951 wurde das Mahnmal am Flughafen Tempelhof errichtet. Es ist nach Westen ausgerichtet und die drei "Krallen" stehen für die drei Luftkorridore (Berlin-Hamburg, Berlin-Hannover und Berlin-Frankfurt).
Zum 15. Jahrestag der Luftbrücke besuchte John F. Kennedy Berlin und sprach seine berühmten Worte vor dem Schöneberger Rathaus.

Original (eingescannt)

zum Vergrößern bitte anklicken

Fokus auf "das Licht am Horizont", das den Berlinern zeigte, dass sie Freunde hatten,  die die Stadt nicht aufgeben wollten. 


Bearbeitung 


Am 26. Juni 1974 wurde in Ohio das erste Produkt mit einem Strichcode an der Supermarktkasse erfasst und abgerechnet. Inzwischen sieht man dieses Balkenmuster überall. Durch die verschiedenen Breiten der Balken und die Abstände kann über ein Lesegerät die Information in computerübliche Binärcodes gewandelt werden. Auf diese Art kann die Logistik eines Unternehmens gut optimiert werden.

Originalgrafik, ich hoffe es ist erlaubt, wenn ich mal kein Foto benutze


Fokus auf das Datum

Bearbeitungen




Dann sollten wir am 26. Juni auch noch einmal an Bruno den "Problembären" denken. Er wurde erst wochenlang gejagt und als der Schießbefehl, durch Druck der Tierschützer, aufgehoben wurde, knallten ihn drei Jäger einfach ab. Schade, dass es kein Mit- und Nebeneinander geben konnte, als nach 170 Jahren wieder ein Braunbär deutschen Boden betrat.

Hier ein Verwandter, der den Schutz eines Nationalparks genießt


Habt ihr Lust auf mehr Fokusarbeiten bekommen? Dann schaut unbedingt bei Anna Felicitas vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Bearbeitungen zu bestaunen.









Mittwoch, 19. Juni 2013

Textur Juni 2013

Diesen Monat, und natürlich die beiden nächsten, lautet das Thema für die Textur *Sommer*. Da im Moment wieder an einigen Stellen die wunderschönen Klatschmohnwiesen am Rande der Kornfelder blühen, habe ich mal versucht, aus zwei einzelnen Fotos, wovon das Kornfeld noch mit Filter bearbeitet wurde, eine gemischte Komposition zu erstellen.

Original 1

zum Vergrößern bitte anklicken

Original 2



Textur


Einmal im Monat heißt es Fotobearbeitung mit einer Textur. Dieses Projekt wird von Rewolve44 durchgeführt. Dort findet ihr die entsprechenden Hinweise und all die anderen sehenswerten Beiträge.



Montag, 17. Juni 2013

S/W Fokus auf Heißluftballone

Heute ist er endlich mal dran, der Heißluftballon, denn rein theoretisch könnte man zu diesem Thema alle paar Wochen einen neuen Post machen, aber das wäre ja ziemlich langweilig.
Der erste Aufstieg eines Ballons, den man damals noch Montgolfière nannte, nach seinen Erfindern, war am 4. Juni 1783. Dann gab es alle paar Woche neue Ereignisse in der Heißluftballontechnik. Es ging nicht nur immer höher, sondern auch immer weiter, diverse Gase wurden ausprobiert und die Körbe fassten immer mehr Leute. Die letzten Rekorde waren 1999 eine Nonstop Weltumrundung und 2002 folgte dann die Solo-Weltumrundung.

Original

zum Vergrößern bitte anklicken
Fokus


Heute mal aus Zeitgründen keine Spielerei, sondern ein Blick auf meine bzw. unsere erste Ballonfahrt vor ein paar Jahren. 
Mit einem riesigen Brenner wird die Luft erhitzt.


Dies ist ein Blick in das INNERE der Ballonhülle. Beim Aufheizen wird inspiziert, ob alles in Ordnung ist. Die Größenverhältnisse sind erstaunlich.


Dieses Bild hat mein Mann während der Fahrt im Korb gemacht. Auch wenn die Fahrt im Sommer stattfindet ist warme Kleidung nötig und der Wind fegt kräftig durch die Haare. Die beste Thermik hat ein Ballon immer in den frühen Morgen- oder Abendstunden, wenn die Sonne so flach steht, dass man, wie ich hier, kaum etwas sieht *grrrr*


Nach der Landung wird gemeinsam die Hülle zusammengerollt und alles wieder im Transportauto verstaut. Für die Erstlinge erfolgt dann die obligatorische Taufe durch Anflämmen der Kopfhaare und Ablöschen mit Sekt. Man wird in den Ballonfahrer-Adelsstand erhoben, erhält einen entsprechenden Namen, und eine Urkunde, auf der dieser Name vermerkt wird.

Habt ihr Lust auf mehr Fokusarbeiten bekommen? Dann schaut unbedingt bei Anna Felicitas vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Bearbeitungen zu bestaunen.



Montag, 10. Juni 2013

S/W Fokus auf Hard Rock Cafe und Strandkorb

Am 14. Juni 1971 wurde das erste Hard Rock Café in London eröffnet. Inzwischen gibt es mehr als 170 Restaurants in der Welt.
Ich selber finde das Essen dort weit weniger interessant als all die Ausstellungsstücke in der Dekoration. Egal wo man sich befindet, die Inneneinrichtung sieht immer wieder anders aus und lädt zu einem kleinen Spaziergang durch die Musikgeschichte ein. 

Original

zum Vergrößern bitte anklicken
Fokus

Bearbeitung



Angeblich wurde am 15. Juni 1882 der erste Strandkorb aufgestellt und zwar in Warnemünde. Inzwischen sieht das Sitzmöbel zwar etwas anders aus, aber es ist immer noch sehr beliebt, nicht nur an Nord- und Ostsee, sondern auch im Rest des Landes, wo man ihn oft in Privatgärten stehen sieht. 

Original

Fokus


Bearbeitung



Wenn ihr diesen Post lest, könnte es sein, dass ich gerade so einen Strandkorb teste und es mir richtig gut gehen lasse :), denn wir hatten letzte Woche ganz spontan die Idee endlich ein paar Tage die Sonne zu genießen.
Sobald ich wieder i-net habe, komme ich noch überall auf euren Blogs vorbei. Bis dahin wünsche ich euch allen eine tolle Woche.

Habt ihr Lust auf mehr Fokusarbeiten bekommen? Dann schaut unbedingt bei Anna Felicitas vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Bearbeitungen zu bestaunen.



Montag, 3. Juni 2013

S/W Fokus auf den Zauberwürfel

Ab dem 2. Juni 1980, also vor 33 Jahren, wurde der Zauberwürfel oder Rubik's Cube, auch endlich in Deutschland verkauft. Es dauerte nicht lange und halb Deutschland war im "Drehrausch", egal wohin man sah, ob auf Parkbänken oder im Zug, überall wurde fleißig gedreht.
Ich war da keine Ausnahme, vor, während und nach meinen Vorlesungen drehte sich alles nur um diesen Würfel :) 
Wie man unschwer erkennen kann, ist er bereits ein wenig abgenutzt und das Zurückdrehen geht auch nicht mehr so flott wie früher, evtl. sollte ich mal wieder etwas üben.

Original

Fokus



Bearbeitungen




Habt ihr Lust auf mehr Fokusarbeiten bekommen? Dann schaut unbedingt bei Anna Felicitas vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Bearbeitungen zu bestaunen.




Die Lösung zum Fotorätsel Juni

Die Zitronatzitrone war schon sehr nahe an der Lösung dran. Ganz genau ist es, wie HaPe geschrieben hat, die Hand Buddhas. Diese Frucht sieht aus, als wenn viele Finger aus einer Hand wachsen. Zur Erntezeit leuchten die Früchte dann gelb wie Zitronen, haben aber kaum Saft. Stattdessen eine dicke Schale, die nicht bitter, sondern sehr aromatisch schmeckt und deshalb ebenfalls zu Zitronat verarbeitet wird.
Die Pflanze sieht man jetzt immer öfter auch in Gartencentern.

Hier mal der Unterschied, zuerst eine ganz normale Zitronatzitrone


aufgeschnitten sieht man die dicke Schale



und hier die noch unreife Hand Buddhas mit den Fingern


Samstag, 1. Juni 2013

Fotorätsel Juni 2013 - Wer erkennt es

Liebe Rätselfreunde, diesmal ist das Rätsel nicht ganz leicht (denke ich mal), deshalb werde ich zwischendurch ein wenig Hilfestellung geben.

Viel Spaß beim Raten und nicht vergessen, es kann jeder mitmachen und auch ein Fotorätsel posten.

Auf diesen Blogs gibt es diesen Monat ein neues Rätsel:


Mathilda

Katerchen

Tina




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...