Montag, 14. Juli 2014

S/W Fokus auf den Feldhamster

Sicher kennen viele von euch den Goldhamster, der oft in Wohnungen gehalten wird. 
Ein größerer Verwandter ist der inzwischen äußerst seltene Feldhamster. Eine Population von 60 Tieren lebte bis vor ein paar Jahren noch auf Bauland in Zülpich. Kein Bagger durfte in diesem Gebiet schaufeln, solange die Tiere dort siedelten, deshalb lockte man sie mit ihrer Leibspeise ein gutes Stück von ihrer ursprünlichen Heimat weg. Fazit: Kosten von 350.000 Euro, 120 neue Häuser und Hamster, die einen gut gedeckten Tisch zur erfolgreichen Vermehrung nutzten.

Was lag also näher, als auf der Landesgartenschau in Zülpich dieses possierliche, nachtaktive Tierchen den Besuchern zu präsentieren. Es ist allerdings kein Hamster aus Zülpich, sondern ein Zoo Tier aus Holland, das eine spezielle behördliche Erlaubnis zur Haltung in Gefangenschaft erhalten hat, da es aus einem Artenschutz-Zuchtprogramm stammt. 

Nach mehrmaligem Anlauf konnte ich den Feldhamster endlich bei Tageslicht sehen und für euch fotografieren. So ein hoch geschütztes Tier muss natürlich mal in den Fokus

Original
zum Vergrößern bitte anklicken

Fokus

jetzt noch eine Bearbeitung, um ihn auch bei Dunkelheit gut erkennen zu können :))




Habt ihr Lust auf mehr Fokusarbeiten bekommen? Dann schaut unbedingt bei Christa vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Links zu schönen Bearbeitungen.


Kommentare:

  1. Der Hamster schaut süß aus mit seinen rosa Näschen.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ein possierliches Tierchen. Die Ohren sind besonders nett.
    Ich finde die Bearbeitung mit dem Fraktal-Filter gelungen. Das passt hier sehr gut.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ein supersüßes Foto von dem kleinen niedlichen Nager. Echt putzig wie er da so in die Kamera schaut. Da möchte man doch die Gedanken kennen, gelle^^

    Schön auch deine Bearbeitungen, das Näschen fällt durch den Fokus erst so richtig auf bzw. die Färbung ;-)

    Schönen Wochenstart und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Arti,
    herrliche Bildbearbeitung!
    Diese Nager sind einfach zu possierlich!!!
    Liebe Grüße
    moni

    Thanks if you visit my blog
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,

    komme leider ein wenig spät, aber ich bin vor kurzem erst nach Hause gekommen, hatte Termine und wir mussten noch Steine und Mörtel für Gartenarbeiten besorgen, die morgen weiter gehen. Ob wir noch mal fertig werden? So langsam bezweifele ich das. *g*

    Letztes Jahr gab es auch bei uns deutlich weniger Feldhamster als in 2013, war aber auch bei den Mäusen der Fall. Wir sind schon gespannt, wie das dieses Jahr ausfallen wird, auf jeden Fall werden wir, wenn die Felder abgeerntet sind, wieder ein Feldhamsterkartierung vornehmen. Vor zwei Jahren konnten wir einen in einem Loch sehen, aber du hast kaum eine Chance, ihn mit der Kamera zu erwischen. Es sind ja auch vorwiegend Nacht aktive Kerlchen, aber zu putzig sind sie und somit gefällt mir heute auch dein Fokus, der das süße Näschen betont, ganz ausgezeichnet.:-)
    Der Kerl auf deiner letzten Bearbeitung ist natürlich auf keinen Fall zu übersehen. :-)

    Bleibt zu hoffen, dass das Umsiedlungsprojekt der Hamster erfolgreich war und sie sich in ihrer neuen Umgebung wieder fleißig vermehren können. :-)

    Dankeschön, dass du wieder mit von der Partie warst diese Woche.

    Ganz liebe Grüße und hab einfach eine schöne und sonnige neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Bildbearbeitung von einem entzückenden Foto.
    Auf dem letzten sieht er aus wie ein Waschbär ;-)
    Herzlichst
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Och ist der niedlich, der kleine Hamster, und wie schön er im dunkeln funkelt, nicht zu übersehen, der kleine Kerl.

    Liebe Grüße von Paula

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Arti,
    das ist grundsätzlich schon ein tolles Foto. Aber die Neonbearbeitung gefällt mir besonders gut.
    Lieben Gruß
    Elke
    ____________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  9. Wow ist das klasse. Ich habe schon viele Berichte über den Feldhamster gelesen, aber in der Natur oder auch im Zoo noch nirgends einen gesehen - tolles Foto und die Bearbeitung ist auch super.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  10. Niedliche Tierchen . Einen sehr interessanten Bericht hast du geschrieben . Auf der letzten Bearbeitung schaut es allerdings ganz schön gefährlich aus , lach . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja ein nettes Tierchen.
    Danke für deine Ausdauer.
    Und die Bearbeitung gefällt mir richtig gut, ob schwarz-weiß oder neon, hat beides was.
    Echt klasse.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...