Montag, 13. April 2015

S/W Fokus auf einen Irrtum

Was gibt es denn für einen Irrtum, wenn ein Schmetterling auf einem blühenden Zierbaum sitzt? 
Er findet dort nicht die erhoffte Nahrung, weil entweder kein Nektar vorhanden ist oder aber sein Rüssel nicht in die gefüllten Blüten von z.B. Zierkirschen, Ranunkelsträuchern oder Mandelbäumchen usw. hineingelangt. Der Schmetterling wird schnell wieder fortfliegen.

Original
zum Vergrößern bitte anklicken

Fokus wie ihn der Gärtner gern sieht



Fokus wie ihn der Tierfreund sieht



Tipp: Wer nicht nur im Sommer mit dem Schmetterlingsflieder, sondern auch im zeitigen Frühjahr Nahrung für Schmetterlinge in seinem Garten anbieten möchte, sollte an Salweide, Seidelbast, Schlehe, Kornelkirsche oder Weißdorn denken und dafür z.B. die für Insekten nutzlose Forsythie rausschmeißen und natürlich alle Scheinzypressen.



So sah es letztes Jahr im Frühling in einem Teil unseres Gartens aus, es war bereits das dritte Jahr der Umgestaltung. Alle nutzlosen großen Bäume wurden entfernt und durch vogel-, insekten- oder schmetterlingsfreundliche Arten ersetzt.

Wenn euch Fokusarbeiten gefallen, dann schaut doch einfach bei Christa vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Links zu schönen Bearbeitungen.

Kommentare:

  1. Arti, ich habe gar nicht gewusst, das Schmetterlinge nicht an diesen Zierblüten naschen können (nun ja, ich habe ja auch keinen Garten und das damit verbundenen Wissen) ich finde es aber toll, dass du deinen Garten so gestalltest, das für alle immer was da ist.

    Deinen Fokus hast du auf beiden Bildern sehr schön gesetzt, jedes für sich hat seinen ganz eigenen Reiz

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Schmetterlinge? Ich habe bis jetzt nur einen Zitronenfalter gesehen und der wollte per du auf ein grünes Osterei sein Nektar holen.
    Dein Falter gefällt mir sehr auf diesem schönen Hintergrund. Aber ich mag den Falter lieber im Fokus als den Hintergrund von den Blüten.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. schwarzweißer schmetterling auf rosa blüten sieht sehr elegant aus!
    herzlich pippa

    AntwortenLöschen
  4. So ist das, liebe Vera, im Laufe der Zeit ist immer mal eine Gartenumgestaltung fällig und wenn man sie unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit für Fauna und Flora durchführt, dann hat sie sich auf jeden Fall gelohnt und man wird eben selbst belohnt. :-)

    Dein Schmetti kommt im Fokus ganz wunderbar zur Geltung, diese Bearbeitung gefällt mir super gut. :-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche mit vielen Entdeckungen im Garten oder sonstwo wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Vera,
    ich bin ein großer Tierfreund und freu mich jedes mal über Schmetterlinge und co...
    Dein Fokus mit dem Schmetterling gefällt mir besonders gut.
    Das mit der Gartenumgestaltung ist eine gute Idee.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Dein Header mit dem Magnolien sieht wunderschön aus!!

      Löschen
  6. Liebe Arti,

    am Wochenende habe ich schon etliche Schmetterlinge beobachten können. Dein Foto ist wunderschön und auch Dein Fokus gefällt mir ausgezeichnet.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. genau SO Arti
    schön für die Augen mehr nicht
    LG vom katerchen
    oh fast vergessen im Original gefällt es mir

    AntwortenLöschen
  8. dein Motiv ist sehr schön ausgewählt - und da gefällt mir auch jeder Fokus sehr gut.
    Ich habe auch deine Informationen sehr gerne gelesen.
    Toll, dass ihr euren Garten so vogel- und insektenfreundlich umgestaltet. Ich versuche bei unseren Balkonpflanzen auch an Vögel und Insekten zu denken :-)

    Herzliche Fokus-Grüße von Heidi-Trollspecht :-)

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Info und ich habe auch noch nie einen Schmetterling auf den Zierkirschblüten entdeckt, nur Hummeln, Bienen scheint es keine zu geben :-(
    Die Forsythie mag ich auch nicht, aber die kann bleiben, dafür müssen noch ein paar Fichten und eine Tanne weichen, das aber nach und nach, denn im letzten Jahr haben wir schon 5 Riesenbäume gefällt, dafür wuchert jetzt dort viel Unkraut, aber dem Rasen geht es besser und in meinem Garten gibt es genug für Insekten und Vögel.
    Dein Fokus gefällt mir, so kommt der Schmetterling sehr gut zur Geltung.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  10. Wie du weisst dürfen bei mit die Monarchraupen auch die Pflanzen abfressen um sich dann entwickeln zu können. Es ist doch einfach nur toll wenn man solche Schönheiten wie Schmetterlinge im Garten hat...und du hast den Deinen wieder toll abgelichtet.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Arti,
    da habt ihr euch ja eine Menge Arbeit gemacht. Meine Forsythien sind auch rausgeflogen, aber die konnte ich selber ausgraben. Früher habe ich mir da keine Gedanken darum gemacht, aber seitdem ich es weiß, achte ich bei Neuerwerb auch immer darauf, dass die Pflanze für die heimischen Tiere nützlich sind. Suche nun noch einen kleineren Baum (oder Strauch, etwas das sich gut bändigen lässt) für den Vorgarten. Dachte auch an etwas das sehr früh, oder recht spät blüht. Aber alle die mir einfallen werden so groß.
    Ich finde es gut, dass du immer wieder auf solche Dinge hinweist.

    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...