Donnerstag, 9. Juli 2015

Naturwunder - Basalt

Passend zur sommerlichen Hitze am letzten Wochenende geht es diesmal um Vulkanismus, der allerdings bereits vor ca. 60 Millionen Jahren stattgefunden hat. Damals stieg heiße, flüssige Lava aus dem Erdinneren auf, konnte aber die damalige "Abdeckung" des unterirdischen Kraters nicht durchbrechen oder abheben. Die Lava erkaltete langsam und bildete die typischen Basaltsäulen aus.
Heute sind die weicheren Erdschichten über und um den harten Basaltkegel abgetragen und ein natürliches Kletterparadies ist übrig geblieben. Auf dem letzten Bild haben sich 4 Kletterer versteckt :)

zum Vergrößern bitte anklicken




Kommentare:

  1. Tolle aufnahmen wieder von der Urgewalt Natur !
    Die Kletterer muss man ja bewundern, das wäre nix für mich ;-)
    Liebe Arti, ich freue mich, dich auch heute wieder beim DND anzutreffen und danke recht ♥lich für deinen Beitrag.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Vera,
    WOW...kann ich da nur sagen: Wagemutig, so im Fels herum zu klettern. Ganz tolle Aufnahmen sind das!
    Liebe Grüße
    moni

    Thanks if you visit my blog
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vera, auch wenn die Blogpause besteht, sehe oder lese ich in den verschiedenen Posts! Das sieht abenteuerlich aus und vor allem wird deutlich durch die Ameisengröße der Kletterer in diesen Wänden, wie riesig diese Lava-Anhäufung sein muss... Ich sage nur: Wow!!!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. liebe Arti,
    das ist beeindruckend!
    USA eben!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  5. Beeindruckend! Das erste Foto zeigt das Monumentale sehr eindrücklich und macht uns klar, wie klein wir eigentlich sind (siehe Bild mit den Bergsteigern :-)).
    Ich freu mich schon auf die nächsten Fotos :-)
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  6. Beeindruckend! Das erste Foto zeigt das Monumentale sehr eindrücklich und macht uns klar, wie klein wir eigentlich sind (siehe Bild mit den Bergsteigern :-)).
    Ich freu mich schon auf die nächsten Fotos :-)
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  7. Arti, ich kann auch nur bewundernd davor stehen.
    Tolle Fotos! Wie klein ist doch der Mensch!
    Liebe Grüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Teufels-Turm, da sind gewiß schon einige abgestürzt, wenn er so heißt.
    Gewaltig, dieser Berg, und die kleinen Kletterer da drinnen.
    Natur pur!
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Fotos , liebe Vera . Gut das du die Pfeile gesetzt hast sonst hätte ich darauf ( trotz Vergrößerung ) keinen Kletterer gesehen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. Toll, was die Natur so alles hin bekommt
    Danke das du uns die Entstehungsgeschichte dieser Basaltberge dazu geschrieben hast - ich hätte es so auf Anhieb nicht gewusst

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. Solche Wunder vermag nur die Natur zu vollbringen! Ehrfurcht macht sich breit, wenn ich so etwas sehe.
    Deine Aufnahmen sind grandios und hättest du die Pfeile nicht gesetzt, ich hätte die Kletterer auch nicht gesehen.

    Immer wieder schön, welche Felsformationen du für den DND mitbringst.:-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Wow - jetzt sag nur, dass du das bist ganz oben mit dem weißen Hut?! Diese Felsformationen sind einfach fantastisch.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich habe nur das Bild gemacht.

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
  13. This rock - because of its shape - makes me think of "El Capitain" i Yosemite Nat. Park in California. Great and adventurous pics!

    AntwortenLöschen
  14. Wow ist das gigantisch, sieht toll aus. Hochklettern würde ich da nicht wollen - Respekt.

    LG Soni

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...