Donnerstag, 20. August 2015

Naturwunder - die älteste Wüste der Welt

Die älteste Wüste der Welt ist mit ca. 80 Millionen Jahren die Namib-Wüste. Sie erstreckt sich entlang des Atlantiks von Angola über Namibia bis nach Südafrika. 

zum Vergrößern bitte anklicken

Der bekannteste Teil dieser Wüste sind die bis zu 300 m hohen Dünen in Namibia, die sich rings um einige Vleis erheben. Ein Vlei ist eine Senke oder Pfanne, die aus Salz und Ton besteht. Wenn es Regenfälle gibt, was nur alle paar Jahre auftritt, so versickern die sich bildenden Flüsse dort im Untergrund und erreichen nicht mehr die Küste.

Hier sieht man das Sossusvlei von der dortigen Düne, der Big Mama. Es gehört seit 2013 zum Weltkulturerbe.


Sehr beliebt aber ziemlich anstrengend sind Spaziergänge über den Dünenkamm.



Die im Quarzsand enthaltenen Eisenteilchen oxidierten im Laufe der Jahre und färbten so den Sand der Namib-Wüste rötlich. Die folgenden Bilder zeigen Düne 45, ein äußerst beliebtes Fotomotiv.






Hast du vielleicht eines der letzten Naturwunder verpasst?

Tafoni Kalktuff bunte Thermalquellen Geysire Lava Basalt King of Wings Tafelberge Inselberg Bryce Canyon Badlands Nationalpark Grand Canyon Slot Canyon Rainbow Bridge


Kommentare:

  1. Liebe Arti,
    gut das ich deine neuen Bilder noch mal sehen kann. Ich bin ein großer Fan von deinen tollen Naturbildern mal ganz anders.
    Nun wird es ernst hier, Montag sind wir aus D mal für paar Wochen verschwunden.
    Ich wünsche dir in der Zeit alles Gute und viel Spaß beim bloggen.

    Viele liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  2. ♥lichen Dank lieb Arti,
    wie immer für atemberaubende Fotos !
    Einen wunderschönen Donnerstag wünsche ich dir und
    schicke liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vera,
    wunderschöne Wüstenbilder sind das. Oh ja, in den Sanddünen zu gehen ist genau so anstrengend wie im Tiefschnee, gell.
    Angenehmen Donnerstag und liebe Grüße
    moni

    Thanks if you visit my blog
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  4. Grandios ... und diese Farben - einfach nur schön

    ein wenig erinnert mich das an die dünen von Maspalomas/GanCanaria

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Arti,
    deine Bilder sind atemberaubende Landschaftsdokumentationen. Das ist fantastisch, aber mir auch ein bisschen zu postkartenmäßig. Es gibt fotografisch wirklich überhaupt nichts daran auszusetzen, aber irgendwie kennt man die Motive zigfach von Kalendern und Postern. Gut, dass wenigstens hin und wieder Menschen zu sehen sind.
    Lieben Gruß
    Elke
    ______________________________
    http://mainzauber.de/hp2012/2015/08/dnd-18/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll man machen, wenn die Natur dort nun mal so aussieht, kann man sie auch auf Karten oder Postern nicht anders darstellen. Umdekorieren ist schlecht machbar :))

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
  6. Das sind wirklich ganz großartige Bilder aus der Wüste mit beeindruckenden Dünen.:-)
    Ich glaube nicht, dass ich auf einen solchen Kamm wandern würde, das schaue ich mir dann lieber von unten an. *g*
    Auch deine Erklärungen zu den einzelnen Fotos sind einfach Spitze. :-)

    Liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Arti,
    das sind Erlebnisse pur. Die Aufnahmen großartig. Wandern über den Kamm, wüßte ich nicht ob ich das machen würde, aber man weis nie :).
    Danke für die schönen Bilder.
    Eine schöne Restwoche und
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Das sind ganz wunderbare Bilder.....Was für eine unwirtliche, aber faszinierende Landschaft. Dass das Laufen dort im Sand anstrengend ist, glaube ich gerne....Und dann noch die Hitze.
    Vielen Dank für diese Wahnsinns-Fotos....
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ganz wunderbare Bilder.....Was für eine unwirtliche, aber faszinierende Landschaft. Dass das Laufen dort im Sand anstrengend ist, glaube ich gerne....Und dann noch die Hitze.
    Vielen Dank für diese Wahnsinns-Fotos....
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vera,
    dass sind wieder großartige Fotos die du für den Natur-Donnerstag herausgesucht hast. Und auch deine Erläuterungen sind interessant. Ich wundere mich, wie man so problemlos auf den sandigen Hügel hochlaufen kann, dass der Sand nicht wegrutscht….

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  11. Faszinierende Aufnahmen, liebe Vera!!! Ich war noch nie in einer Wüste und mich beeindruckt diese Weite sehr.

    Genieß ein wunderschönes Wochenende und sei lieb gegrüßt!!!
    Alles Liebe
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
  12. Gigantische Bilder und sehr faszinierend. Da würde ich wohl nicht mehr nach hause finden, aber du hast es ja auch geschafft :-)

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...