Donnerstag, 26. Mai 2016

Naturwunder - White Valley

Das weiße Tal ist ein wunderschönes Hoodoo-Gebiet im Grand Staircase Escalante. Das viele Weiß ist allerdings bei Sonnenschein pur nicht ganz leicht zu fotografieren. 
Nach etwas über einer Stunde Fußmarsch, ist das Auto schon lange nicht mehr zu sehen und der ausgetrocknete Wash der eine Uferhöhe von gut 1,6 m  hatte sieht winzig klein aus, was er natürlich nicht ist.

zum Vergrößern bitte anklicken
Wir nähern uns dem Ziel und können dann einen ersten Blick ins Tal werfen. Auf der gegenüberliegenden Seite kann man in der Mitte bereits die Hoodoos (Pilsfelsen) erkennen.



Wir gehen weiter an der Abbruchkante entlang bis fast zur gegenüberliegenden Seite, wo es endlich einen leichten Einstieg ins Tal gibt.


Dort empfängt uns auch der erste Hoodoo


und schließlich der Rest des menschenleeren Tales








Wer möchte kann nächste Woche noch ein Stück weiter zum weißen Riesen mitgehen, der natürlich kein Waschmittel ist :)))


Hast du vielleicht eines der letzten Naturwunder verpasst?

Schwangere Palmen Wilde Narzissenwiesen Zabriskie Point Double Arches Stud Horse Point Chocolate-Hoodoo Säulenkakteen Delicate Arch New Wave Goblin Valley Ah-shi-sle-pah Death Valley Badwater The Wave Felsbögen Alabama Hills Alabama Hills




Kommentare:

  1. Na claro werde ich mit dabei sein ;-) Ein Wahnsinn, schon alleine der Blick über das Tal-diese Weite...wie klein man sich dort als Mensch wohl fühlen muss^^ Danke dir auch heute dass du uns mitgenommen und so fantastische Aufnahmen gezeigt hast.

    Hab einen schönen Tag und herzliche Grüsse von mir zu dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. das letzte Bild finde ich BESONDERES vom Eindruck her.Gigantisch was die Natur ALLES so hat
    DANKE Art
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. Arti, da wandere ich wieder mit.
    Heute hast du uns wieder eine imponierende Gegend
    zur Kenntnis gebracht. Höchst interessant. Und menschenleer.
    Wo gibt es das noch?
    Einen sonnigen Donnerstag wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Arti, ich kann mir gut vorstellen, dass diese hellen Steinformationen schwer zu fotografieren sind wenn das Licht der Sonne sich dann auch noch darauf spiegelt.

    Aber du hast das gut hinbekommen. Die unterschiedlichen Strukturen kommen wunderbar zur Geltung

    lg und einen schönen Feiertag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,
    was für eine fantastische Gegend. Bei so viel mächtiger, beeindruckender Natur ist es nicht verwunderlich, dass es wenig Menschen gibt. Hier ist die Natur eben mal nicht menschenfreundlich, gell.
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Arti,

    wieder ganz granios deine Naturwunder!! Immer wieder überraschst du uns mit neuen solchen Wundern. Ich schau sie mir gerne an.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. Einfach nur Wahnsinn, liebe Vera!
    Da kommt der Mensch sich doch klein und fast schon hilflos vor, steht er in diesem Naturwunder und vor so einem imposanten Hoodoo.

    Dass diese Felsformationen bei Sonneneinstrahlung alles andere als leicht zu fotografieren ist, kann ich sehr gut verstehen, aber es ist dir super gelungen.

    Vielen Dank fürs Mitnehmen im dieses schöne Tal. :-)

    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Nachmittag wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Toooll und fantastisch! Danke.

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. wieder sehr beeindruckend!
    danke für´s Zeigen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...