Montag, 6. Juni 2016

S/W Fokus auf ein Offizingefäß

Im Schaufenster einer alten Apotheke habe ich dieses hübsche Standgefäß entdeckt.
Bis ins 19. Jahrhundert war es üblich, dass Apotheker sich ihre Standgefäße individuell von Porzellanmanufakturen anfertigen ließen, ganz nach persönlichem Geschmack und Geldbeutel. Diese Gefäße waren dann oft mit Blattgold und üppigen, floralen Ornamenten verziert.

Mit der Industrialisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts verdrängten billigere weiße Offizingefäße diese kleinen Kostbarkeiten. Heute kann man selbst die weißen Gefäße nur noch selten im Verkaufsraum der Apotheke sehen, sie stehen eher im Labor und der Rezeptur.

Original


Fokus

Ein Spruch, den man in jeder Apotheke mehrmals am Tag hört:



Falls euch Fokusarbeiten gefallen, dann schaut doch einfach bei Christa vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Links zu schönen Bearbeitungen.

Kommentare:

  1. Sowas finde ich toll, also wenn ein Stück Zeitgeschichte als Dekoration dient. So mag ich eh auch antike Gegenstände und für mich sind sie ein absoluter Anziehungspunkt wenn ich sowas entdecke.

    Toll gesehen ist es auch ein schönes Fokusmotiv, und heute schon gelacht dürfen die Krankheiten wegbleiben ;-)

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Wenn Du es nicht beschrieben hättest, wäre ich nie auf die Idee gekommen, daß dieses Döppchen in eine Apotheke gehört.
    Wieder was Neues kennengelernt.
    Der Fokus ist schön gesetzt. Und der Spruch ist köslich!

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  3. Arti mir geht es wie Hans..das ist sehr NEU für mich DANKE und der Spruch..super..
    LG zum Wochenstart vom katerchen der hier das Original mag

    AntwortenLöschen
  4. Zunächst mal, liebe Vera, habe ich mich köstlich über den Spruch amüsiert, den werde ich jetzt immer beherzigen.

    Das ist ein ganz besonderes und wertvolles Gefäß, das du heute mitgebracht hast und dein gesetzter Fokus gefällt mir ganz ausgezeichnet.
    Dass früher solch schöne Gefäße in Apotheken zu finden waren, wusste ich auch nicht, eher kenne ich noch die weißen, die es hier und dort doch immer mal wieder in manchen Apotheken, mehr aber zur Deko, zu sehen gibt.

    Danke, dass du uns diese Rarität mitgebracht hast. :-)

    Liebe Grüße, hab ganz herzlichen Dank fürs Mitmachen und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast eine ganz tolle Bürste als header auf deinem Blog. :-)

      Löschen
  5. Liebe Arti,

    das glaube ich auch, das man solch schöne Gefäße nur noch im Museum bewundern kann.
    Das Sandgefäß gefällt mir sehr gut und dein Fokus dazu auch.

    Hab eine schöne Woche und liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. Arti das Gefäß hast du schön in den Fokus genommen - der Spruch ist guut *lach*

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Arti, das hast du ganz toll gesehen.
    Das Gefäß sowie der Fokus dazu gefallen mir sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Das Gefäß gefällt mir auch sehr gut - und ich stelle mir gerade vor, wie gut sich solche Standgefäße in einem alten Apothekerschrank machen.
    Mir gefallen alle deine Bilder sehr gut - und der Spruch ist natürlich auch klasse :-)

    Herzliche Fokus-Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Vera,
    ein sehr hübsches Gefäß hast Du da entdeckt... ja es gefällt mir sehr. Meine Mutter hatte immer solche kleinen Gefäße oder auch Schalen mit Blümchen und Goldrand verziert in der Vitrine stehen.
    Mir geht es wie den anderen, ich wäre nie drauf gekommen das solche hübschen Gefäße in der Apotheke zu finden waren.
    Ganz klar das solch ein hübsches Gefäß in den Fokus muss.
    Und der Spruch ist Klasse.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...