Samstag, 6. August 2016

...zurück aus Afrika

In meiner Blogpause war ich dieses Jahr nicht in den USA, sondern zum dritten und wahrscheinlich nicht letzten Mal, in Afrika. Mein Mann und ich sind mit dem Mietwagen durch Namibia gefahren und haben wieder viele beeindruckende Momente erleben dürfen. 
Mit einer kleinen Cessna sind wir über die Namib-Wüste samt Sossusvlei geflogen, haben eine Katamaran-Tour an der Atlantikküste unternommen, durften sowohl die kleinen Tiere der Wüste kennenlernen als auch die großen "Big Five" (Elefant, Nashorn, Kaffernbüffel, Leopard und Löwe) wieder auf verschiedenen Safaris hautnah erleben.

Nebenbei ist eine große Menge Fotomaterial angefallen, das den Rahmen eines einzigen Posts natürlich sprengen würde. Hier eine kleine Auswahl:

Flug über das Sossusvlei

zum Vergrößern bitte anklicken

Unser Katamaran wurde von Ohrenrobben, Heavyside-Delfinen, Möwen und Pelikanen begleitet


An der Küste freuten wir uns über frische regionale Austern mit Champagner und unsere Fotofreunde, Clicky und Clacky, hatten Spaß an fangfrischen Langusten



Im Etosha Natioanalpark tauchte direkt neben unserem Auto ein gewaltiger Elefantenbulle auf


Giraffen waren zum Streicheln nah


Raubkatzen sind immer ein Highlight, besonders wenn kein Käfig, Zaun oder Wassergraben dazwischen ist



Übernachten kann man in den größeren Städten in Hotels und ansonsten in Lodges, die oft in herrlicher Natur liegen. Die Betten dort besitzen meist ein Moskitonetz, damit man in Ruhe schlafen kann. Ansonsten haben die Zimmer fast immer eine Terrasse mit Stühlen oder Liegen, auf denen man die Aussicht oder den Sonnenuntergang genießen kann.




Zu jeder Lodge gehört ein größerer Pool, manchmal auch ein kleiner zu jedem Chalet (wie oben). 


Allerdings wird er kaum genutzt, da alle Leute tagsüber unterwegs sind um Tiere/Landschaft zu sehen und fotografieren. Das Foto unten hat übrigens mein Mann aufgenommen, deshalb könnt ihr mich mal wieder "bewundern". Ich musste leider stehen, weil der junge Mann in der ersten Reihe nicht durchsichtig war :)


Oft leben auch kleine oder größere Tiere im Lodgebereich, die sich über jeden Brot- und Kuchenkrümel freuen, am Pool den Durst stillen oder nachts geschickt die Mülleimer durchsuchen. Einmal konnten wir sogar Vögel beobachten, die ein Bad im Frühstücks-Müsli nahmen ... das sieht man in Afrika ziemlich gelassen.

Springbock

Oryx


Felsenratte (ist nicht mit den normalen Ratten verwandt)


gestreiftes Buschhörnchen


Zebramangusten


Erdmännchen


Klippschliefer oder Dassie


Einige Lodges haben ihr Restaurant an ganz besonders schönen Stellen errichtet, wie z.B. das Eagle's Nest an der Vingerklip Lodge. Nach einem Aufstieg durch das Gelände und über Treppen hat man oben auf dem Plateau einen einmaligen Rundumblick zum Sonnenuntergang.
Der Sonnenuntergang und die anschließende "blaue Stunde" bis zur völligen Dunkelheit wird fast überall im Land, gern auch an speziellen Aussichtspunkten, mit Getränken und Häppchen zelebriert. Alles zusammen nennt man dann Sundowner.





Besonders beeindruckend ist auch der Nachthimmel auf der Südhalbkugel, ein richtiges Sternenmeer samt Milchstraße. Zur Orientierung habe ich das Kreuz des Südens eingemalt. (Stativ und manuelle Langzeitbelichtung)



Zum Schluss gibt es für die wunderschöne Aktion von Nova noch ein Bild mit passendem Zitat (dies war mein letztes Bild vor einem Angriff)




Ich wünsche euch ein ruhiges
und erholsames Wochenende!!!






Kommentare:

  1. Hola liebe Arti *freu*

    welcome back in der Bloggerwelt, und ich frage mich ob dir nicht die Ohren geklingelt haben. Musste nämlich öfters an dich denken und nun kann ich mich schon gleich zu Anfang über solch fantastischen Bilder freuen. Großgeklickt habe ich gleich wieder das Gefühl gehabt ich würde direkt daneben stehen^^ Was für tolle erste Impressionen, herrlich auch der Sternenhimmel der wie ich finde auch hier so ganz anders und besonders ist. Daneben soviel erlebt, gesehen und schöne Unterkünfte gehabt was die Begegnung mit dem Nashorn bestimmt nicht witzig. Auf dem Bild kann man es schon scharren sehen...wenn ich mich nicht täusche. Bin gespannt was du uns davon berichten wirst, aber jedenfalls passen die Worte absolut dazu. Die Beine in die Hand nehmen und hoffen das man wirklich schneller ist.

    Freue mich jedenfalls sehr dass du wieder hier und auch heute gleich mit dabei bist. Danke dir vielmals dafür.

    Hab auch du ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse


    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Arti,

    herzlich willkommen zu Hause und Du hast ja wieder Bilder mitgebracht, da bleibt einem die Spucke weg, so herrlich schaut das aus.
    Dein Zitat im Bild gefällt mir ebenfalls super gut. Bei den Tieren, die Dir da vor die Linse gelaufen sind, sollte man wirklich auf der Hut sein und im Notfall gut rennen können.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Arti,
    das sind ja wundervolle Bilder. Ich war vor Jahren in Südafrika und habe vieles auch gesehen. Damals war mir das Fotografieren nicht so wichtig. Schade.

    Aber du hast ja wundervolle Bilder mitgebracht dein Zitat und das Bild gefällt mir gut und ist auch wahr.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Da ich im Leben nicht solche Reisen unternehmen kann und auch nicht würde, ( ich bin ein Angsthase ) bewundere ich deine Fotos natürlich ganz besonders !
    Und dein ZIB ist klasse !
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wow..... deinen Schönen Fotos, sagen mir das es ein fantastischer Urlaub gewesen sein muss. ich hoffe du zeigst irgendwann noch weitere Fotos.

    Der Spruch auf dem Letzten Foto ist klasse - und Zutreffend


    lg und schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  6. Wow.......
    liebe Arti,
    es ist schön, dich zurück zu wissen!
    Was hast du Schönes erlebt, ist ja ein wahrer Traum!!!
    Vielen Dank, dass du uns an ihm teilhaben lässt!!!!!!!
    Welch Freude für mich, wie sehr ich es genieße, da ich dort
    nie hinkommen werde, gleich doppelt!!!
    So wunderbare Fotos sehen zu dürfen und Erlebnisse zu teilen
    macht sehr dankbar!
    Ein ganz herzliches Dankeschön von mir an dich!
    Und dein Spruch im Foto ist einfach genial, besonders auch zu diesem Foto, einfach perfekt ausgesucht und gemacht!! :)
    Sei ganz lieb gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine herrlicher post, liebe Vera, der einen tollen Einblick in eure wunderschöne Reise gibt. Lustig anzuschauen sind die Pelikane auf dem Bootsrand und von den Tieren her ist das mit dem Leo auf dem Baum mein Favorit. Aber auch der Gepard streift in achtsamer Weise, wie man es von ihm kennt, hier nah an dir vorbei.

    Die Landschaftsaufnahmen sind grandios und in solchen Lodges zu wohnen, abends die herrlichen Sonnenuntergänge zu genießen, sind Eindrücke, die man bestimmt sein Leben lang nicht vergisst.

    Freue mich, dass du uns an deiner grandiosen Reise teilhaben lässt.

    Das Zitat ist ein krönender Abschluss dieses postes.:-)

    Ganz liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. OmG, Vera ich bin sprachlos ... sooooooooooooooooo schön!
    Da freue ich mich sehr auf noch mehr Fotos! Mir ist Afrika näher als die USA, ich kann es nicht beschreiben - deshalb freue ich mich jetzt schon sehr auf "mehr".

    Deine Fotos sind der Knaller und ich erahne wie groß Eure Fotoausrüstung sein muss.

    Welcome back, freut mich, dass Ihr eine schöne Zeit hattet.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich liebe Vera, schön dass Du wieder zurück bist. Vermutlich noch mit Sand in den Schuhen, wie es so schön heißt...
    ...eine solche Reise, die sagenhafte Natur Afrikas so hautnah zu erleben, ist mit Sicherheit ein besonderes Highlight. Was Deine Bilder und Erzählung schildert. Und ich freue mich jetzt bereits auf die kommenden Posts.

    Und *lach* vor einem solchen Dickhäuter möchte ich auch nicht stehen, beziehungsweise die Flucht ergreifen müssen. Apropos Nashorn, das Du so prächtig mit der Kamera eingefangen hast, besuchte ich doch mehrfach unseren überschaubaren Augsburger Zoo, der sich mit zwei frisch geborenen Nashörnern glücklich schätzen darf... Sie sind die absoluten Publikumslieblinge.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  10. Willkommen zurück, liebe Arti.
    Deinen herrlichen Bericht werde ich öfters ansehen und ich hoffe, da kommt noch mehr.
    Beim Anblick des Elefanten wäre mir wahrscheinlich das Herz in die Hose gerutscht.
    Ich hoffe, dass du noch gut Fersengeld geben kannst, wenn es die Situation erfordert... lach.
    Schönes Wochenende für dich,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Herrliche Fotos und schöne Erlebnisse, nicht ganz gefahrlos hast Du gehabt.In manchen Situationen hätte ich auch die Beine in die Hand genommen, z. B. bei dem Elefantenbullen. Da ist man ja auch im Auto nicht ganz sicher.Die Abendaufnahmen gefallen mir auch gut, mit einer guten Kameraeinstellung kommt schönes dabei heraus.
    Bei Deinem Zitat denke ich gehört eine gewisse Sportlichkeit dazu.
    Herzliche Grüße daheim zum Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  12. WOW Wahnsinnsbilder. Was für ein Erlebnis, wie schön, dass Du uns etwas daran teilnehmen lässt!

    AntwortenLöschen
  13. TOLLE FOTOS... vielen Dank dafür!
    LG

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Vera,
    boah ... mir fehlen die Worte...ich bin sprachlos.
    Was für fantastische Fotos!!
    Wir spielen ja schön länger mit dem Gedanken mal Afrika zu besuchen, auch mit einem Besuch im Nationalpark. Aber ein kleines bisschen müssen wir noch sparen, so ein Urlaub kostet ja ein wenig mehr.
    Tja und so lange schaue ich mir Deine Fotos an und freue mich auf noch mehr ...

    Ich muss gleich noch mal hochscrollen :-) ... einfach KLASSE

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Arti,
    ohhh...was du wieder erleben durftest. Einfach fantastisch!
    Und so wunderschöne, traumhafte Bilder hast du mitgebracht. Mir fehlen bei solchen Anblicken oft die Worte...also geniesse ich sie einfach nur...!
    Danke fürs zeigen.

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. unbeschreiblich schöne Bilder..
    fantastisch was du erleben durftest
    die Schönheit der Natur so hautnah zu erleben..
    und doch auch zu wissen wie bedroht diese paradiesischen Landschaften sind..
    ich kann mir vorstellen dass es nach solchen Eindrücken nicht so ganz einfach ist wieder in der "normalen" Welt an zu kommen ;)
    danke fürs Zeigen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Vera,
    wie ich sehe, hattest du in deiner Blogpause eine wundervolle Zeit mit sicher unvergesslichen Erlebnissen. Und wir haben nun die große Freude deine fantastischen Fotos zu genießen.
    Beim Hereinschauen dachte ich noch: Ups, ob sie dieses farbenfrohe Vögelchen für Christas Projekt aufgehübscht hat??? Aber nein. Das ist sicher auch ein Mitbringsel aus deinem großartigen Urlaub.

    Da werden wir ja sicher noch ein paar grandiose Fotos zu sehen bekommen. Ich freue mich schon drauf.

    Und das „Zitat im Bild“ ist spitze! Ja, schon beim Betrachten der Raubkatzen dacht ich: Ne, so nah wollte ich denen gar nicht kommen. Da bin ich doch ein zu großer Angsthase…. *schäm*.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  18. Wow ist das genial, das glaub ich das dies viele beeindruckende Momente waren und Tiere, die man sonst nur im Zoo sehen kann in der Natur zu beobachten und fotografieren - genial.

    LG Soni

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...