Donnerstag, 25. Mai 2017

Naturwunder - Banyanbaum

Den Banyanbaum bezeichnet man auch als Bengalische Feige. Er siedelt sich epiphytisch, wie z.B. eine Orchidee, oben in den Ästen eines Baumes an. Mit der Zeit entwickelt der Banyan ein dichtes Netz von Luftwurzeln, die zum Boden wachsen.

zum Vergrößern bitte anklicken


Sobald die Wurzeln selber aus dem Boden ihre Nährstoffe aufnehmen können, setzt ein starkes Wachstum ein, dass schließlich dafür sorgt, dass der ursprüngliche Wirtsbaum abstirbt. Die Luftwurzeln verdicken sich im Laufe der Zeit und sorgen dafür, dass die riesige Krone sicher getragen wird.





Hast du vielleicht eines der letzten Naturwunder verpasst?


Schlammtopf versteinerter Wald Devils Playground South Shale Ridge Tiere der Sandwüste Köcherbaumwald Welwitschia Deadvlei Koloquinte und Zitrulle Muscheln Organ Pipes Wildpferde Meteorit Feenkreise Wrong New Wave






Kommentare:

  1. Guten Morgen Arti,
    da werde ich aber noch mal alles durchweg nachsehen, da hast du eine ganze Sammlung zusammen. Ist ja schon toll.

    Hab einen schönen Tag und ein Grüßele Eva
    heute wird es wieder recht warm werden.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Arti,

    was es nicht alles gibt, für mich auch ein Naturwunder. Ein Stamm aus lauter Wurzeln.

    Ich wünsche dir heute eine schöne Himmelfahrt, wir sind gleich im Garten

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Diese Bäume sehen sehr interessant aus. Danke für deinen Fotos und Erklärungen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Was die Natur sich so alles einfallen lässt .. Da kann man echt nur staunen. Danke fürs zeigen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Auch diese Baumart, die es bei uns ja nicht gibt, ist wieder ein total schönes Naturwunder.
    Ursprünglich stammt diese Feigenart ja aus Süd- und Westindien, hat sich inzwischen aber wohl in allen tropischen Ländern angesiedelt, wie ich recherchiert habe.

    Echt erstaunlich, welch eine Artenvielfalt die Natur uns bietet.

    Meine Banane bekommt gerade ein Kind und ich vermute mal, die Mutterpflanze wird dann auch eingehen. Das Spiel habe ich schon mehrmals erlebt, also muss ich dann das Kind wieder aufpäppeln.

    Ich hoffe, du hattest heute einen schönen Feiertag, wir hatten Wetter vom Allerfeinsten und waren den ganzen Tag draußen.

    Einen schönen gemütlichen Feiertagsausklang wünsche ich euch und schicke ganz liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Arti,
    das ist wirklich ein Naturwunder. Ich hatte bislang nichts von dieser Baumart gehört. Später werde ich noch weiter recherchieren.
    Du hast mich ganz einfach neugierig gemacht.
    Einen sonnigen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Vera,
    was es nicht alles gibt, von dieser Baumart habe ich noch nie etwas gehört.
    TOLL... bei Dir lerne ich immer wieder etwas neues!

    Ich hab auch mal ein bisschen recherchiert und habe gelesen das der Baum im Hinduismus Heilig ist. Er symbolisiert das ewige Leben und wärend Buddha unter einem Banyan Baum meditierte fand er die Erleuchtung.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Ein Wunder der Natur. Schön dass du uns den Banyanbaum zeigst und auch noch Infos dazu schreibst.
    Danke :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. in der Natur ist ALLES möglich
    und wir sagen WUNDER
    DANKE Arti für Wort und BILD
    mit einem Lg vom katerchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...