Mittwoch, 1. November 2017

Anna - Radioteleskope

Bei uns in der Eifel, nicht weit von Bad Münstereifel entfernt, steht das größte, bewegliche Radioteleskop Deutschlands. Der Parabolspiegel besitzt eine Größe von 100 m. Wenn man dort im Tal steht, kommt man sich vor wie eine Ameise.

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

Der große Parabolspiegel (Array) dient dazu die aus dem Weltraum kommende Radiofrequenzstrahlung zu empfangen und zu messen. Das erste deutsche Radioteleskop, der Stockert, wurde 1956 ebenfalls bei Bad Münstereifel errichtet. In diesem Post hatte ich ihn bereits vorgestellt.



Beide Radioteleskope sind sicher schon nicht alltäglich, aber jetzt kommt der Hammer: 27 auf einen Streich



Die Anlage wird als Very Large Array (VLA) bezeichnet und befindet sich in New Mexiko. Alle Parabolspiegel zusammen wirken, optimal ausgerichtet, wie ein Radioteleskop mit einem Durchmesser von 36 km.







Das monatliche Fotorätsel kommt morgen, heute freue ich mich erst einmal über alle eure Beiträge zu Anna


Kommentare:

  1. Guten Morgen Arti,
    ich habe schon mal davon gehört, aber gesehen noch nie, also sieht man das auch nicht jeden Tag.
    Ich werde mich mal bei dir verlinken, denn das Buch, das ich heute vorstelle sieht man auch nicht mehr jeden Tag.
    Falls du etwas dagegen hast, dann lösch einfach.

    Ich wünsche dir einen schönen Feiertag.
    Gestern als wir nach Hause gefahren sind, hatten 5 Grad. Es wird kühl und mir gefällt das. :-))

    Bei den Temperaturen fühle ich mich wohl. Sollte doch mal überlegen, ob meine frühen Vorfahren nicht doch Inuits waren.

    :-))

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  2. Das muss genial sein wenn man davorsteht. Da würde ich mich gleich in einen Ausserirdischen-Film versetzt fühlen, denn warum sollte es kein weiteres Leben im Weltall geben^^ Muss schon aus spannend sein wenn man Geräuschen/Tönen von dort zuhören kann. Ist wirklich ein Hammer und absolut nicht alltäglich. Klasse dass du es uns zeigen kannst, und so toll bebildert hast machst. Danke dir dafür.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Arti,
    heute habe ich zwar nichts für Anna, aber ich war doch neugierig ... und meine Neugier wurde belohnt, noch nie gesehen und mir ging es wie Nova - ein Sci-Fi-Film könnte dort sehr gut gedreht werden!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  4. Was in Amerika doch alles Platz hat. Ich glaube die Dimensionen kann man sich an beiden Orten vor Ort am besten sehen. Aber der Spiegel in der Eifel im Herbstwald gefällt mir besser.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht sehr interessant und so etwas habe ich bei Schöningen fotografiert. War wohl damals dazu gedacht, alles abzuhören, was der Osten so macht...so jedenfalls und ob es heute noch genutzt wird und wofür, das kann ich nicht sagen. Muss ich tatsächlich mal googeln.

    LG Mathilda ♥

    Liebe Grüße von Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. sehr beeindruckend muss das da in den USA sein, wenn man sich schon neben einem so winzig vorkommt

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vera,
    27 Teleskopspiegel an einem einzigen Platz, das sieht wirklich gigantisch aus, sehr beeindruckend!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Arti,

    das ist echt gigantisch! Ganz außergewöhnlich.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  9. Mal ein anderes Fotothema, und ganz toll sehen sie aus auf deinen Bildern.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Als ich das erste Foto sah, liebe Vera, erinnerte ich mich sofort, dass du schon mal einen ähnlichen post hattest. Prima, dass du ihn noch einmal verlinkt hast.
    Dieses Radioteleskop ist schon ein gewaltiges Ding und man kommt sich bestimmt wie eine Ameise oder ein Stecknadelkopf vor, steht man davor.

    Aber....ich sags ja, die USA setzt immer noch eins drauf.*g*
    Diese Anlage ist echt der Hammer hoch drei! Man kann sich das so gar nicht richtig vorstellen.

    Ich habe an "Anna" wieder nicht gedacht, seufz, ich muss mir das aufschreiben. Jetzt wieder in 14 Tagen?

    Ich verlinke einfach meinen heutigen Beitrag mal, denn so viele Kranichformationen am Himmel sind auch nicht alltäglich.

    Ganz liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christa,
      da hast du vollkommen recht, so viele Kraniche sind nicht alltäglich sondern etwas ganz besonderes. Ich freue mich, dass du den Beitrag noch verlinkt hast. Ja, in 14 Tagen ist dann die nächste Anna.

      Liebe Grüße und dir auch noch einen schönen Abend
      Arti

      Löschen
  11. Das sind Bilder wie aus einem Zukunftsfilm. Die zwei Bilder am Anfang hatten mich schon beeindruckt - aber dann 27 solche Parabolspiegel in der auch beeindruckenden Landschaft. Das ist wirklich etwas Besonderes.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Vera,

    Das ist ja Hammer, 27 Parabolspiegel auf einen Streich. Da kann man nicht anders als impresst sein. Auch die Landschaft ist überwäldigend. Fantastische Fotos allesamt...
    Wie Christa schon schrieb, man kommt sich mit Sicherheit wie eine Ameise vor, falls man da mal stehen würde.
    Danke fürs zeigen dieser Fotos und die Info dazu.

    Liebe Grüsse
    Elke
    (bin etwas spät, aber der Tag ist ja noch nicht zu Ende)
    _________________
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  13. Mich hat es beeindruckt wieviel km die Parabolspiegel abdecken. Nee so viele aufeinmal sieht man nicht alle Tage.
    Interssant Deine Aufnahmen und beeindruckend.
    Liebe Grüße in den Mittwochabend, Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Arti!

    Hammer Bilder! Ich habe noch nicht mal einen einzigen gesehen und du lieferst gleich mehrere :-))

    Ich komme leicht zeitverzögert mit meinem Beitrag. Ich habe die Bude voll Familie und hab daher wenig Zeit.

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...