Donnerstag, 8. Februar 2018

Blässhühner

Hin und wieder muss man ein wenig auf den Festplatten aufräumen und dabei ist mir letztens dieses Bild aufgefallen.


Ein Blässhuhn dachte ich, aber schaut mal was es am Kopf trägt, zwei Höcker. Erst durch Recherche im Internet wurde mir klar, dass es verschiedene Arten von Blässhühnern gibt. Das obige Bild stammt aus Südafrika und deshalb handelt es sich um das Kammblässhuhn. Habe ich aber auch erst am Bildschirm gesehen.
Hier mal unser heimisches Blässhuhn im Vergleich


und weil die Küken so schön bunt aussehen, müssen die auch noch gezeigt werden :)))


Danach habe ich sämtliche USA Bilder, wo wir in Vogelbeobachtungszentren waren, durchgesehen und gleich noch ein weiteres "anderes" Blässhuhn entdeckt. Das amerikanische Blässhuhn besitzt eine dunkle Binde am Schnabel und ebenfalls eine kleine Schwiele an der Stirn.


Ist es nicht genial, dass man Bilder nun beliebig am Bildschirm vergrößern kann um sich auch mal Details anzusehen? Gut, dass die Zeit der Rollfilme vorbei ist.






Kommentare:

  1. Oh ja, und du zeigst schöne Beispiele dafür welche Unterschiede es gibt bzw. die Natur gemacht hat. Bei sowas frage ich mich immer warum es so ist, so wie hier mit den Hörner. Was haben sie für einen Zweck das es solche Unterschiede gibt...Hörner-Afrika- Assoziation? ;-)) Wieder was gelernt danke ich dir dafür und auch dass du aufgeräumt hast. Das wäre wohl sonst, zumindest für mich, "verschwiegen" geblieben; und ja....es ist wirklich toll wie man sich sowas heute im Detail anschauen kann. Zurückgedacht was es schon allein auch für Kosten waren mit den Rollenfilmen...weia.

    Wünsche dir einen tollen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Der Erste sieht mit seinen 2 Höckern ganz majestätig aus. Eben etwas ganz besonderes. Die Kücken mit ihren lustigen bunten Farben sehen so schön putzig aus. Wie immer, lieben alle die Jungtiere am meisten.
    Gut das du so viele Fotos gefunden hast. Ja die Technik von heute ist schon so viel weiter und besser.

    Wünsche dir einen angenehmen Tag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch schon die Möglichkeit gehabt Blässhuhnbabys zu fotografieren. Die Blässhühner schreien ständig so pfeifend, deshalb heißen sie in unsrer privaten Familiensprache nur noch "Schreihals" und die kleinen schauen aus wie deutsche Fußballspieler :-)
    http://reistdiemaus.blogspot.hu/2016/06/fotobericht-wieder-am.html
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Bom dia, belas foto dos galeirões, são lindos, foi um belo momento fotografico.
    Feliz fim de semana,
    AG

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,

    es ist wirklich oft erstaunlich, wie viele Arten es von einer Rasse gibt.
    Spannend auch zu sehen, dass sie in anderen Ländern andere Merkmale haben wie jetzt hier deine gezeigten Blässhühner.

    Die Kleinen finde ich auch stets allerliebst mit ihren Wuschelfrisuren. :-)

    Ganz tolle Aufnahmen!

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Arti,
    ein Kammblässhuhn habe ich noch nie gesehen. Mit den zwei Hökern sieht es ungewöhnlich aus, aber die bunten Küken sind klasse. Habe ich auch noch nie gesehen. Da sieht man mal wieder, dass Bloggen bildet. Danke fürs Zeigen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  7. Das wusste ich auch nicht, dass es so viele unterschiedliche Blässhühner gibt. Bei dem Blässhuhn mit den Hörnchen habe ich gleich zweimal hingeguckt ;-) und die kleinen Bunten sind auch so nett.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Arti, Danke für den Bericht und die schönen Bilder von den unterschiedlichen Blässhühnern. Ich bin sehr erstaunt, dass es so viele unterschiedliche Rassen gibt. Aber so oder so, hier werde ich wohl kaum welche entdecken mangels ausreichender Wasserflächen der Art, wie es Blässhühner mögen.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...