Montag, 29. April 2013

S/W Fokus auf den Trabant

Als nach dem 2. Weltkrieg in Westdeutschland der VW-Käfer als "Volks"wagen große Erfolge feierte, suchte die DDR noch nach einer passenden Antwort, die es einige Zeit später in Form des Trabant gab. Seit 1958 wurden mehr als drei Millionen Automobile gebaut, die aber meist nach Polen, Ungarn und in die damalige Tschechoslowakei exportiert wurden. Die Leute in der DDR mussten deshalb mehr als 10 Jahre auf ein neues Auto warten.  
Nach dem Mauerfall war auch der umweltfeindliche Trabbi nicht mehr gefragt und die Produktion wurde eingestellt.  Am 30.April 1991 rollte dann der letzte Trabbi in Zwickau vom Band. Viele ausrangierte Exemplare wurden als Werbetafeln am Straßenrand aufgestellt oder, wie auf meinem Foto, als Blumenkübel benutzt.

Original
zum Vergrößern bitte anklicken
Fokus
Umgangssprachlich wurde der Trabbi oft als Pappe, Leukoplastbomber oder Plastikauto bezeichnet. Dies ist aber nicht korrekt, denn Kotflügel, Motorhaube, Türen usw. bestanden aus Duroplast, einer Mischung aus Baumwolle und Harz.
Als Spielerei gibt es trotzdem ein Plastikfolienauto :)


und noch ein Puzzle

Habt ihr Lust auf mehr Fokusarbeiten bekommen? Dann schaut unbedingt bei Anna Felicitas vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Bearbeitungen zu bestaunen.





Kommentare:

  1. *lacht*...mal eine ganz andere Art von "Blumenkübel" :-))) Sieht aber klasse aus und für die Bearbeitungen sehr gut.

    Hab einen schönen Wochenbeginn

    liebe GRüssle

    AntwortenLöschen
  2. Sieht klasse aus . Auch deine Bearbeitungen gefallen mir gut . Auf was für Ideen manche Leute kommen . Ich habe auch schon mal eine bepflanzte Badewanne und Toilette gesehen . :) Muss ich doch glatt mal suchen , ob ich das Foto noch habe . :) Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. toll Arti
    wenn er nicht mehr will..dann kann man also auch eine Trabbiwiese daraus basteln..grins

    LG vom katerchen dem ALLES gefallen hat

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Arti

    das ist ein toller Trabbi
    der dürfte auch bei uns im Garten stehen.
    Dein Minimal Fokus ist echt toll.
    LG und dir eine schöne Woche
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Arti,
    nun habe ich mal herzlich gelacht. Wir haben viele Jahre so ein Teil gefahren. Selbst in der Hohen Tatra/ Tschechei waren wir damit. Ersatzteile wurden mitgenommen, so war alles kein Problem.
    Was du nun aus ihm gemacht hast und der Fokus dazu, einfach toll!

    GLG von der Paula

    AntwortenLöschen
  6. huhu Arti
    Was ich alles von Dir lerne!!!10 Jahre,oh die mussten aber lange warten!!!
    Das Foto ist wunderbar,wir haben in Creta auch so ein ähnliches Auto,ich kann es Dir mailen...aber wie ist noch mal deine Adresse?
    oldcustle@yahoo.gr
    Die Bearbeitungen sind alle spitze!!!Hm...wie macht macht den Puzzle?-)))
    liebe liebe grüsse und küsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Super, Deine Bearbeitungen sind wieder mal eine Augenweide :-) Besonders die Plastikfoliensonderlackierung gefällt mir :-)

    LG
    Micha

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Spielereien und Bearbeitungen, aber der ist wohl entsorgt worden, dabei gibt es noch Menschen, die dieses Wägelchen mit Stolz fahen.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...