Mittwoch, 5. Oktober 2022

Bigfoot, der Yeti Nordamerikas

Im Himalaya heißt das mystische Bergwesen Yeti und in den USA geistert Bigfoot in den Bergen und Wäldern herum. Kurz hinter der Bezahlstation, an der Straße hoch zum Pikes Peak, entdeckten wir dieses Schild




Auf einem Rastplatz stand sogar noch eine Skulptur von Bigfoot


Jetzt freue ich mich wieder auf die Schilder, die ihr entdeckt habt

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Montag, 3. Oktober 2022

Wasserrohrbruch, (fast) alles muss raus

Ich dachte mir, ich zeige euch mal ein paar Bilder von unserem Chaos, damit ihr euch ein ungefähres Bild machen könnt, wenn 10.000 Liter Wasser vom Elternbad im Dach durch Wände, Decken und Treppe bis in den Keller fließen.

Die grünen Geräte zur Trocknung stehen jetzt überall IM Haus, verbreiten einen wahnsinnigen Lärm und ein Eimer mit  kondensiertem Wasser muss alle paar Stunden entleert werden. Große Ventilatoren verteilen die Luft im Haus





Die Böden werden aufgebohrt bis in den Estrich um die Feuchtigkeit herauszuholen. Dazu werden die Schläuche in die Bohrlöcher gesteckt. Wichtig ist dabei, nicht noch zusätzlich die Fußbodenheizung anzubohren!





Tapeten, Türen, Zargen, Parket, alles was feucht ist muss raus und landet in großen Containern. Die Jungs, die hier arbeiten, kommen im Auftrag der Versicherung und sollen möglichst schnell für die Entfernung der nassen Sachen sorgen, damit der Schimmelbefall möglichst gering ist. Da darf man beim Ergebnis nicht so pingelig sein, wenn der Putz auf der Wand nicht mehr glatt ist, sondern ein neues Muster erhalten hat  :)((





Hier mal ein Blick in unser Treppenhaus und "close to the ground" für Jutta 









Für Jutta und ihre Digital Art Aktion habe ich mit dem Bild von den Schläuchen oben etwas gespielt.







Kommt alle gut in und durch die neue Woche und genießt heute noch den Feiertag!



Samstag, 1. Oktober 2022

Zitat im Bild über eine Lösung

 

 Ich wünsche euch allen

ein wunderschönes langes Wochenende

und lasst euch nichts in die Schuhe schieben!






Eine wunderschöne Aktion von Nova. Dort gibt es 
jeden Samstag die Links zu vielen anderen,
sehenswerten Zitaten.



Donnerstag, 29. September 2022

Pikes Peak

Auf unseren Reisen standen wir bereits zweimal an der Einfahrt zum Pikes Peak, einem Berg in der Nähe von Colorado Springs. Einmal lag auf dem obersten Teil im Juni noch Schnee und einmal lag im August schon wieder Schnee. Diesmal waren wir im Juli da und hatten Glück, die Straße war bis zur Bergspitze geöffnet.

Wie jetzt, für fast alle Nationalparks und State Parks üblich, benötigt man ein Time Ticket, muss also zu einer ganz bestimmten Zeit einfahren. Wer zu spät kommt, hat Pech gehabt. Hier seht ihr die 10 Uhr Schlange



Dann geht es bergauf, mit herrlichen Aussichten. Schnell sind wir oberhalb der Baumgrenze










Wenn man die Bergspitze erreicht hat und aussteigt, bekommt man ein Gefühl als wäre man uralt. Die Luft auf 4302 m Höhe ist so dünn, dass man kaum atmen kann. Zum Vergleich, unsere Zugspitze ist "nur" 2962 m hoch. Jede Bewegung ist eine Kraftanstrengung und man kommt ganz schön ans Japsen und Pusten. Alles eine Herausforderung für den Kreislauf. Nebenbei war es auch noch eisig kalt und windig. Da zieht man gerne mehrere Jacken übereinander an, auch wenn man dann wie ein Michelin-Männchen aussieht  :))








Eine längere Wanderung ist schon gar nicht drin. Wir gehen einmal um das Bergplateau, trinken uns im Café einen schönen heißen Cappuccino, beobachten die Bergbahnen und schleichen uns dann zurück zum Auto. 






Dabei kommen wir an der Gedenktafel für Katharine Lee Bates vorbei, die hier auf der Bergspitze ihre Inspiration für America the Beautiful, die inoffizielle Nationalhymne der USA, bekam. 





Die Höhe in den Rocky Mountains hatten wir wirklich unterschätzt, aber die einzigartigen Ausblicke waren die Fahrt auf jeden Fall wert.


Mehr aus der Natur könnt ihr 

immer am Donnerstag bei Elke entdecken




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...