Montag, 27. Mai 2013

S/W Fokus auf den Tag der Lebensspende

Diese Woche rücke ich ein Thema in den Fokus, das mir persönlich sehr am Herzen liegt, den Tag der Lebensspende am 28. Mai. Gleichzeitig ist es auch der Geburtstag der DKMS, der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, die 1991 gegründet wurde.
Lange habe ich überlegt, welches Bildmaterial ich für diesen Zweck benutzen könnte, bis mir letzte Woche diese Ansichtskarte von der DKMS zugeschickt wurde. Ich habe sie mit zwei älteren Schenkies und meinem Organspenderausweis kombiniert, denn auch mit Organen kann man nach dem Tod noch Leben schenken.
Was es mit der Karte auf sich hat, könnt ihr HIER nachlesen.

Original, ein wenig anonymisiert

zum Vergrößern bitte anklicken
Fokus


Bearbeitung, um ein wenig Werbung für die DKMS zu machen



Habt ihr Lust auf mehr Fokusarbeiten bekommen? Dann schaut unbedingt bei Anna Felicitas vorbei, dort gibt es jeden Montag neue Bearbeitungen zu bestaunen.









Kommentare:

  1. guten morgen Arti
    es ist sehr lieb von Dir!!!Und passent,ja!!Worte reichen hier nicht.

    ganz viele liebe Küsse aus dem sonnigen Gr.
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich gut dass du es aufgreifst und somit den Menschen näher bringst. Ich habe auch so einen Spenderausweis ausgefüllt, denn wenn ich nach dem Tode helfen könnte wäre dieser auch noch sinnvoll gewesen.

    Dir einen tollen Wochenstart und liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe die Karte auch bekommen und muss gestehen, dass ich davon nicht begeistert bin. Ich finde das Geld, welches für diese Werbeaktion verschwendet wurde, könnte besser investiert werden. Schließlich sind wir schon bei der DKMS registriert. Diejenige, die es nicht sind sollte man irgendwie anwerben.

    Aber nichtsdestotrotz ist Deine Bearbeitung gut gelungen. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Manu,

      eigentlich ging es ja bei der Karte weniger um Werbung, als dass die DKMS von uns Registrierten nun auch eine e-mail Adresse haben möchte. Dies ist ja zumindest sinnvoll.
      Aber ich stimme dir zu, der Schlüsselanhänger und der Kühlschrankmagnet (Foto) wären nicht nötig gewesen.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  4. Den Organspenderausweis habe ich schon zig Jahre und wenn ich nach meinem Tode noch jemandem damit helfen kann...., aber wie verhält sich das mit DKMS, ist da nicht eine Altersbegrenzung vorgeschrieben?
    Ich hatte auch vor Jahren eigens dafür Blut gespendet, das ging gerade noch, denn ich meinte gehört zu haben, das es nur bis zu einem gewissen Alter geht.
    Deine Bearbeitung ist übrigens toll geworden.

    Dir noch einen schönen Abend und eine gute Woche.
    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mathilda,

      ich kann mich ganz schwach dran erinnern, dass in dem Formular etwas mit einer Altersbegrenzung stand. Aber es ist schon so viele Jahre he, dass ich mich nicht mehr genau erinnern kann.
      Ich denke mal, wenn man gesund ist, sollte es im Notfall keine konkrete Altersgrenze geben.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  5. eine tolle Bearbeitung und ein Aufruf an ALLE..macht mit !!

    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es gut, dass du mit deinem Posting darauf aufmerksam machst, wie man unter Umständen anderen Menschen das Leben retten könnte.

    Erst vor kurzem habe ich eine liebe Freundin durch Leukämie verloren - wer weiß, vielleicht hätte es ja irgendwo auf dieser Welt einen genetischen Zwilling für sie gegeben, der nur noch nicht registriert war...

    Leider sind sich viele Leute noch immer nicht bewusst, wie wichtig es ist, sich beispielsweise bei der DKMS registrieren zu lassen.

    AntwortenLöschen
  7. Ahoi... liebe Montagsmaler
    Nun haben wir ja schon eine laaaange Montagsmaler-Pause eingelegt und wer weiß, wann unsere HellaS wieder Zeit für uns hat!?
    Deshalb wollte ich anfragen, ob wir „zwischendurch“ mal etwas malen wollen/können, um die Zeit ein wenig zu überbrücken?
    Einmal im Montag sollte reichen... und wenn HellaS wieder da ist, geht alles wieder seinen gewohnten Gang...
    Ich frage euch... malt ihr mit mir bis zum Sonntag, den 23.Juni 2013 ein Bild zum Thema: „Unterwasserwelt?“
    Ich sammle alle eure Bilder ein, veröffentliche sie auf meiner HP und das nächste mal kann dann ein anderer ein Thema auswählen...!?
    Ihr könnt „hier auf eurer Seite“ antworten, ob ihr dabei seid oder nicht... ich komme und schaue hier nach!
    LG-GiTo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Montagsmaler...
      Kommando zurück!!!
      „BEVOR“ hier der Verdacht entsteht (oder weiter ausgebreitet wird) ich wolle mir etwas aneignen was mir gar nicht zusteht, verzichte ich liebend gerne auf eine „pausen-füllende“ Malerei mit euch!
      Es war nur eine gutgelaunte Anfrage... nicht mehr und nicht weniger.... aaaaaaaber..... wem das ein Dorn im Auge ist, der wird das (wie könnte es auch anders sein) unangemessen ausschlachten!
      LG

      Löschen
    2. Gito, ich finde es eine gute Idee, mal wieder ein wenig zu malen. Ganz besonders gefällt mir, jetzt im Sommer, dass es nur 1x im Monat sein soll.

      Unterwasserwelt finde ich prima. Es könnte ja auch jeder NUR (ohne Einsammeln) auf seinem Blog veröffentlichen, dann bekommst du bestimmt keinen Ärger.

      Vielleicht meldest du dich noch mal.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
    3. Das ist lieb von dir... aber ich denke, ich werde die ganze Angelegenheit noch einmal überschlafen!
      LG

      Löschen
    4. Ich lasse die Finger davon... möchte bei den Montagsmalern keine "unnötige" Unruhe einbringen... das wäre mir die ganze Sache dann doch nicht wert!
      LG

      Löschen
  8. Ein wichtiges Thema - gekonnt präsentiert, liebe Arti! :)

    Trotz meiner Begeisterung für deine künstlerische Umsetzung, betrachte ich Organ- und Lebend(organ)spenden eher kritisch. Für meinen Geschmack werden die Vorgänge insgesamt zu sehr romantisiert und die "Nebenwirkungen" (und die sind WICHTIG!) verschwiegen.

    Zudem wird häufig ein immenser und vollkommen unangemessener Druck auf Angehörige ausgeübt, die sich in einer einzigartigen, zuvor nie erlebten Ausnahmesituation befinden und stattdessen der liebevollen Begleitung und Annahme bedürfen. Wie übrigens der Sterbende auch, der eben keineswegs tot ist, wie fälschlicherweise oft angenommen wird.

    Ich möchte dir gern den Text "Organspende - Die verschwiegene Seite" in Form einer PDF-Datei des Vereins KAO (Kritische Aufklärung über Organtransplantation KAO e.V. ) zum Lesen ans Herz legen. Außerdem hinzufügen möchte ich gern eine Verlinkung zu der Seite Informationsstelle Transplantation und Organspende.

    Ich hoffe, dass du mir meine Zeilen nicht übel nehmen wirst, doch ich meine, dass wir erst wenn es uns ermöglicht wird, kritisch abzuwägen, tatsächlich in der Lage sind, eine weise Entscheidung zu treffen.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ich war gestern und heute fast den ganzen Tag unterwegs, aber die Links lese ich mir gerne einmal durch. Es gibt keinen Grund dir etwas übel zu nehmen, eine rundum gute Information ist aber immer wichtig.

      Vielleicht fällt mir alles auch etwas leichter, weil mir die Ärzte mit 26 mitgeteilt hatten, dass ich maximal 35 Jahre alt werden würde. Inzwischen bin ich Ü50 und bis auf die Augen und ein paar andere Zipperlein total gesund und genieße einfach jeden Tag des Lebens. Da kann ich nur sagen, dass mir der liebe Gott schon soooo viele Jahre zusätzlich geschenkt hat, dass ich im Ernstfall dann gerne und leicht loslassen könnte.

      Liebe Grüße Arti

      Löschen
  9. Du hast den Fokus in dieser Woche auf einen wichtigen Punkt gerichtet, bei dem es noch viel Aufklärungsarbeit bedarf.
    Grundsätzlich stehe ich der Organspende nach dem Tod positiv gegenüber, allerdings muss und sollte alles daran gesetzt werden, dass Missbräuche abgestellt werden und leider, leider, leider.....spielt hier auch wieder das Geld eine ganz wichtige Rolle und in einer solchen Angelegenheit ist das mehr als daneben, das ist meine Meinung.

    Deine Bearbeitungen sind alle wieder ganz großartig. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...