Dienstag, 25. Februar 2014

Blumenwiesen in der Eifel

In der Eifel findet man nicht nur ganze Hänge mit Märzenbechern, wilden Narzissen und Küchenschellen, (Fotos noch von 2013)







sondern auch ausgedehnte Krokuswiesen. Hier ein paar aktuelle Bilder vom Frühlingserwachen :)
Diese Wiesen darf man, wie immer im Nationalpark, nicht betreten, man muss sich die schönsten Objekte vom Wegesrand aus suchen.









Kommentare:

  1. wunderschön - ich kann mich gar nicht satt sehen an all den Krokussen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. gut das man es nur SO betrachten darf
    DANKE für die schönen Bilder
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Vera,
    ah, da sind also die wilden Narzissen ! Freunde von uns waren im letzten Jahr um die Osterzeit in Kelmis/Belgien, wo es auch solche Felder mit wilden Narzissen gibt. Wir hatten leider etwas anderes vor. Muss wunderschön gewesen sein.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  4. was Dir auf jeden Fall gelungen ist! Ich finde es herrlich, dass wir den Winter bereits hinter uns gelassen haben!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Schön, ja es blüht, als wären wir mitten im April
    Wunderschön ist es , und die Schneeglöckchen, wenn wie in Massen auftreten, das ist einfach herrlich. Ok, bei Krokussen gibt es das auch ab und zu.
    Deine Fotos sind Klasse.

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich, dass bei euch in der Eifel jetzt auch so schön die Krokusse auf den Wiesen blühen. Das ist ein richtiger Augenschmaus, wie man sehen kann. :-)
    Ich finde es i.O., wenn man die Wiesen nicht betreten darf. Was glaubst du, wie die Pracht aussehen würde, wenn jeder darauf herumlatscht.
    Ich habe es schon bei uns hier in Parks gesehen. Viele nehmen keine Rücksicht und die Blüten werden niedergetrampelt. :(

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...