Donnerstag, 31. März 2016

Kakteen

Normalerweise versuche ich am Donnerstag immer euch meine Vorliebe für die Einsamkeit und Vielfältigkeit von Felsformationen näher zu bringen. Da heute Ultimo ist, mache ich eine Ausnahme und kombiniere diesen Rostkaktus für Frau Tonari mit Säulenkakteen aus Arizona für den Naturdonnerstag von Jutta.

zum vergrößern bitte anklicken
Schaut doch auch mal bei den anderen Rostfunden vorbei 


Bei den großen Säulenkakteen unterscheidet man zwei Arten. Erstens die mit den abzweigenden "Ärmchen", das sind die Saguaros, die gehäuft in einem Nationalpark bei Tucson vorkommen, und zweitens die "Orgelpfeifen-Kakteen", die ein großes Schutzgebiet an der mexikanischen Grenze haben.




Die Saguaros blühen im Mai.





Durch beide Gebiete kann man ganz bequem mit dem Auto fahren.






Zwischen den Säulenkakteen findet man noch viele andere Arten, z.B. Opuntien, Kettenfruchtkakteen und Teddybär-Chollas. Natürlich gibt es auch jede Menge Vögel dort, die ihre Höhlen in die Kakteen bauen, oder Kolibris, die an den Blüten saugen. Diese Bilder würden aber den heutigen Post sprengen. 







Abends sollte man unbedingt noch den Sonnenuntergang festhalten. Die Taschenlampe nicht vergessen, denn Kakteen stechen :))




Hast du vielleicht eines der letzten Naturwunder verpasst?


Delicate Arch New Wave Goblin Valley Ah-shi-sle-pah Death Valley Badwater The Wave Felsbögen Alabama Hills Alabama Hills Blue Hole Yant Flat Valley of Fire Valley of Fire Cathedral Gorge Recapture Pocket Steineier




Kommentare:

  1. Nicht nur mit Blüten werden Kakteen zu Schönheiten, finde ich zumindest wenn ich sie so groß wachsen sehe. Vor allem sind sie sowas von robust, unempfindlich und sogar noch Schutz, Nistplatz, Wassergeber sowie Fruchtgeber, einfach vielfältig was einigen Menschen so gar nicht bewusst ist. Für sie stechen sie nur, klar mich auch wenn ich nicht aufpasse *gg*. Somit noch ein guter Tipp mit der Taschenlampe, tja, und das letzte Foto ist der Oberhammer...das als Glasbild ;-) Ach, ich glaube bei deinen Aufnahmen könnte ich mich nie entscheiden. Normalerweise solltest du mal eine Ausstellung machen. Ich bin überzeugt du würdest ganz schöne Preise für deine Aufnahmen erzielen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Giganten und der aus ROST..grins
    Die Blüten und dann mit Insekt..
    dolle Bilder Arti
    LG vom katerchen der gerade ein BLOG-Problem hat

    AntwortenLöschen
  3. Schon sehr imposant vor solchen Kaktusgrössen zu stehen. Die Gelegenheit hatte ich einmal auf Cran Canaria vor vielen Jahren. Ob sie aber so gross waren wie deine, glaube eher nicht. Das Abendbild mit den Kakteen ist traumhaft. Da kommt einem so ganz klischeehaft ein Western in den Sinn. ;-)

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Die rostige Kaktee gefällt mir, passt gut zum Rost-Thema

    Aber die Natürlichen sind sie mir dann doch noch viel lieber. Deine Fotos sind wieder wunderbar. So große Kakteen sah ich life ich bisher nur auf den Canaren.
    Ein Traum ist auch der Sonnenuntergang

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,
    ich liebe ja Kakteen. Es begeistert mich immer wieder, wenn sie dann blühen, was für fantastische Blüten sie hervorbringen können.
    Lieben Gruß
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Das war ja heute ein stachelige Angelegenheit, aber wunderschön.....diese Blüten, der Wahnsinn! Und die Formen und Größe, beeindruckend!
    Das letzte Foto in der Abenddämmerung ist Dir ganz besonders gut gelungen...
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  7. Sieht ja irre aus, ein richtiger Kakteenwald. Im Sonnenuntergang sieht das faszinierend aus. Aber auch der Rostkaktus ist super schön.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Kakteen sehr gerne anschauen. Ich kenne sie aber nur aus dem Kakteenhaus in Erfurt.
    In der freien Natur kenne ich nur den Feigenkaktus in Kroatien.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag Kakteen sehr gerne anschauen. Ich kenne sie aber nur aus dem Kakteenhaus in Erfurt.
    In der freien Natur kenne ich nur den Feigenkaktus in Kroatien.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  10. Der Rostkaktus sieht toll aus, er steht den echten Kakteen in nichts nach. Das Sonnenuntergangsfoto finde ich soooo schön, liebe Arti°

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Vera, dieser Rost-Kaktus ist ja toll!
    Orgelpfeifen-Kakteen, genial!
    Deine Fotos sind mal wieder Spitze
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  12. Die Bilder sind ein Traum! Ich war da vor 20 Jahren auch, hab auch viele Bilder, aber nicht digital. Und der tolle Rostkaktus stand da wohl noch nicht - zumindest kann ich mich nicht erinnern.
    Liebe Grüße von Ruthie

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Vera,
    herrliche Fotos von denntraumhaft schönen
    Kakteen. Der Rostkaktus ist genial.
    Danke für die Fotos.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  14. Der Rostkaktus ist einfach ein Muss und passt in die Landschaft.:-)

    Auch die Säulenkakteen sind mehr als sehenswert und ganz besonders
    gefällt mir die Perspektive vom Kaktus mit Blick nach oben, das hat was!
    Einen tollen Schattenriss ergibt das Foto mit Abendrot, ich bin begeistert. :-)

    Der Rostkaktus ist einfach ein Muss und passt in die Landschaft.:-)

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Vera.
    ich finde besonders diese Saguaros sehr beeindruckend und bestimmt können sie sehr groß werden?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...