Donnerstag, 17. März 2016

Naturwunder - New Wave

Neulich hatte ich schon die "richtige" Wave vorgestellt und geschrieben, wie schwierig es ist einen Erlaubnisschein zum Betreten dieses Gebietes zu bekommen. 
Viele der Nicht-Gewinner besuchen inzwischen alternativ die New Wave, deren Parkplatz man relativ bequem mit einem Auto erreichen kann. Das letzte Wegstück ist allerdings tiefer Sand und dann sieht man den Einstieg bereits oben links, nur noch ein kurzer Aufstieg

zum Vergrößern bitte anklicken
Oben kann man relativ gut zwischen den Felsen herumlaufen




 In einigen Vertiefungen hat sich Regen der letzten Nacht gesammelt



Von ganz oben sieht man in der Ferne den Lake Powell


Zwischen den Felsen erkennt man die markanten, wellenförmigen Strukturen und die empfindlichen Sandsteinfinnen, ähnlich wie in der richtigen Wave.







Hast du vielleicht eines der letzten Naturwunder verpasst?


Goblin Valley Ah-shi-sle-pah Death Valley Badwater The Wave Felsbögen Alabama Hills Alabama Hills Blue Hole Yant Flat Valley of Fire Valley of Fire Cathedral Gorge Recapture Pocket Steineier Flussschleifen Wollsackverwitterung




Kommentare:

  1. Es ist schön das auch "Nicht-Gewinner" an anderer Stelle die Möglichkeit haben sich einen dennoch nicht weniger interessanten Eindruck zu schaffen. Auch wieder ein supertolles Gebiet in dem es viel zu entdecken gibt. Immer wieder fantastisch zu sehen was die Natur bilden kann. Beim dritten Bild musste ich an diese "Ungetüme" aus Herr der Ringe denken^^

    Danke dir dass du uns wieder so toll bebildet mitgenommen hast.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Auch diese wave ist nicht minder beeindruckend wie die "richtige" und für alle Nicht-Gewinner ein schöner Ersatz, solch grandiose Naturschauspiele doch erleben zu können.

    Diese wellenförmigen Strukturen, insbesondere auch um die Löcher herum, sind grandios. Man staunt einfach nur, was Wind, Sand und das Wetter schlechthin hier im Laufe der Zeit hat entstehen lassen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Sehr eindrucksvoll und so schön anzusehen. ich kann mir gut vorstellen das sie nicht wollen, dass zuviel Touristen da sind und irgendwas zerstören oder mit ihrem Müll verunreinigen könnten

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen beeindruckenden Bericht. Die Fotos
    sind so grandios wie die Landschaft auch.
    Hoffentlich können sie die Besucherströme abhalten.
    Einen angenehmen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Richtige oder neue Waves...toll sind sie alle auf jedenfall.
    Beeindruckend und Einzigartig.

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Wow einfach nur genial, schon die Fotos sind beeindruckend das dann wirklich vor Ort zu sehen muss gigantisch ein.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  7. diese Weite die bei diesen Bildern rüberkommt..gigantisch Arti
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  8. ... wie immer ganz wunderbare Eindrücke die ich hier bekommen kann.

    Ein recht schönes Wochenende wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wahre Schönheiten und könnten auch als Texturen dienen.
    Faszinierend, was die Natur dort treibt, aber ich glaube, dass ich da kaum vorwärtskomme, wenn man sich im tiefen Sand befindet oder hat meinen Aussichtsturm?

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  10. Deine Fotos sind immer der Wahnsinn.....und der Blick in die Weite, unglaublich diese Wolken und das Panorama.....
    Danke für den tollen Ausflug, Ophelia

    AntwortenLöschen
  11. Deine Fotos sind immer der Wahnsinn.....und der Blick in die Weite, unglaublich diese Wolken und das Panorama.....
    Danke für den tollen Ausflug, Ophelia

    AntwortenLöschen
  12. These are some amazing formations! I am just in awe of the beauty.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...