Donnerstag, 7. April 2016

Naturwunder - Chocolate Hoodoo

Die Hoodoos (Pilzfelsen), die ich bis jetzt gezeigt habe, waren immer einfarbig, wie die grau-weißen aus dem Ah-shi-sle-pah oder die roten aus dem Rimrock-Areal.
Diesmal geht es auf eine Wanderung zu einem gestreiften Hoodoo, dem Schokoladen-Hoodoo, der aussieht wie aus weißer und brauner Schokolade. Dort haben sich im Laufe der Jahre schichtweise verschiedene Mineralien abgelagert.

Der kleine Parkplatz ist leer, wir werden also die ganze Gegend für uns alleine haben. Dies bedeutet unbedingt das GPS-Gerät und ausreichend Wasser einpacken bevor es los geht.

zum Vergrößern bitte anklicken
Nach einem kleinen Abstieg können wir kilometerweit durch ein flaches Tal laufen.


Der Weg zweigt dann in ein kleineres Seitental ab, das auch einige Highlights bietet.






Ganz am Ende des Seitentales findet man den Chocolate-Hoodoo, der sicher irgendwann sein Hütchen verlieren wird.




Hast du vielleicht eines der letzten Naturwunder verpasst?


Säulenkakteen Delicate Arch New Wave Goblin Valley Ah-shi-sle-pah Death Valley Badwater The Wave Felsbögen Alabama Hills Alabama Hills Blue Hole Yant Flat Valley of Fire Valley of Fire Cathedral Gorge Recapture Pocket




Kommentare:

  1. die Bilder sind schon ein Traum Arti..wie TOLL muss es sein man steht selbst vor diesen Wundern..
    DANKE mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Arti,

    Deine Bilder sind einfach wieder fenomenal. Diese verschiedenen Gesteinsformationen mit ihrem Farbenspiel vor dem blauen Himmel - echt überwältigend.

    Der Grünspecht ist nicht im Garten, aber vor dem Balkon und ich kann ihn von dort sehen. Zum Fotografieren muss ich aber runter gehen. Oben sind doch zu viele Zweige davor. Zumindest sehe ich aber immer, ob er da ist oder nicht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre mehr als schade wenn er es verlieren würde, aber wird wohl so kommen. Dennoch du hast ihn noch so gesehen und für die Nachwelt festhalten können. Wieder supertolle Aufnahmen und das war bestimmt schon alleine beeindruckend so allein unterwegs zu sein. Wieder ein Wunderwerk der Natur habe ich bei Bild 4 mittig an einen Indianer gedacht. Kann da ganz deutlich ein Gesicht sehen^^

    Danke dir wieder für die tollen Aufnahmen und sende ganz liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Sein Hut sieht tatsächlich schon vertrocknet aus. Die Natur "arbeitet" und so bleibt nichts wie es mal war. Grossartig an solchen Plätzen verweilen zu können und mitten in der Erdgeschichte zu sein.
    Danke dir fürs schauen liebe Arti.

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,
    immer wieder beeindruckend, diese herrlichen, natürlichen Formen. Danke für diese herrlichen Bilder!
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Einfach grandios, kann ich da nur sagen - eine Kulisse, da stockt der Atem!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ein Kompliment an den Fotografen, tolle Bilder.
    Da kommen Ferienerinnerungen auf.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Hochinteressant, liebe Vera, schön bebildert zeigt dieser Post wieder einmalige Schätze aus der geologischen Geschichte unserer Erde. Toll!!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Vera, da fehlen einem die Worte. Der Hut sitzt schon etwas schief, ich würde sagen: beängstigend schief. Die Naturschönheiten, die du immer wieder für uns parat hast,
    sind nicht zu übertreffen. Danke dafür!!
    Einen harmonischen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Wow das sind wirklich Wunder der Natur - gigantisch undtraumhaft schön.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  11. Wie immer traumhaft schön. So viel zauberhafte Natur wie du hier schon zusammen getragen hast, genial und immer wieder erfreust du uns mit etwas Neuem wieder.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  12. Wie immer traumhaft schön. So viel zauberhafte Natur wie du hier schon zusammen getragen hast, genial und immer wieder erfreust du uns mit etwas Neuem wieder.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  13. Wie beeindruckend!
    Da würde ich auch gerne mal wandern gehen, ich mag es ja nur flach ;-) und dann ein wenig in den Felsen rum kraxeln .....
    Beim letzten Foto meint man, der Felsen würde jeden Moment herunterfallen....
    Toller Ausflug!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  14. Wie beeindruckend!
    Da würde ich auch gerne mal wandern gehen, ich mag es ja nur flach ;-) und dann ein wenig in den Felsen rum kraxeln .....
    Beim letzten Foto meint man, der Felsen würde jeden Moment herunterfallen....
    Toller Ausflug!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  15. da kann man sich wirklich nicht sattsehen. Da ist ein Bild beeindruckender als das andere. Eine unglaublich faszinierende Gegend - und tolle Fotos!

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Nicht nur zu diesen wunderschönen Bildern, sondern auch zu dieser tollen Reise kann ich dich nur beglückwünschen. Solche Erinnerungen in Bildern sind einfach fantastisch. So hast Du zweimal was davon.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht wie Mönche aus.
    Aber der chocolade.tower ist Klasse.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...