Dienstag, 31. Januar 2017

Was ist das?

Was ist das, es ist rot und rostig und steht in der Wüste?

zum Vergrößern bitte anklicken

Keine Angst, ich habe mich nicht im Datum geirrt, mein monatliches Fotorätsel kommt erst morgen. Heute liefere ich die Lösung direkt mit. 
Ein paar Meter zurück kann man die Eisenbahnstrecke bereits viel besser erkennen.


Weil man nicht so oft Schienen in der Wüste sieht, noch ein Blick in die andere Richtung. Es handelt sich um die Bahnstation Garub, die 1990 geschlossen wurde.


Der alte Bahnhof ist inzwischen verfallen.




Nun zur Lösung: Bei dem Behälter handelt sich um einen alten Wasserspeicher mit dem früher die Dampflokomotiven befüllt wurden. Ganz in der Nähe war auch die Beobachtungsstation für die Wildpferde.


Schaut doch mal bei Jutta vorbei, denn dort gibt es
noch mehr Beiträge für die Aktion "Ich sehe Rot"



und immer am Ultimo heißt es bei Frau Tonari zeigt her eure "Rost-Parade".
Bei diesem Projekt solltet ihr unbedingt auch
die anderen Rost-Beiträge bewundern.









Kommentare:

  1. Klasse rot gesehen liebe Arti. Man stelle sich mal die Wucht vor wenn so ein Behälter komplett auf einmal geöffnet würde...

    Tolle Aufnahmen von einem Stück "Geschichte" das so nicht in Vergessenheit gerät.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Arti,
    das sehen wir uns heute nochmals gegen Abend dann bei der Rostparade :-)).

    Bloggen macht doch gescheit, ich weiß jetzt, dass das in Namibia ist. :-)) wußte ich vorher nicht. Vielen Dank.

    Wir haben hier in Kornwestheim so einen Behälter, das ist eine gute Idee, den fotografiere ich auch mal, das ist ein richtiges Museumsstück. Damit wurden auch Lokomotiven mit Wasser gefüllt, dieser Behälter ist aber rund.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Arti,
    das ist ein sehr interessanter Post, da hast Du doch einen Lost Place gefunden. Wasserspeicher für Dampflokomotiven stelle ich mir immer anders vor, nicht so modern. Ich dachte erst, da sind ein paar Container vergessen worden.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,
    wie interessant, gefällt mir sehr, dieser praktische Wasserspeicher. Er hat zu seiner Zeit wertvolle Dienste geliefert.
    Hab einen angenehmen Tag
    und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  6. so alte Bahnhoefe und Bahnlinien, die geben schon viel her fuer den Rost und sind immer schoen zum Ansehen

    AntwortenLöschen
  7. Sieht heute nicht viel anders aus in der Wüste. Ganz ähnlich sieht es auch in der Mongolei aus.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Rot & Rostig
    Gut gemacht - so hast du mit deinem interessanten Beitrag gleich 2 Projekte vereint

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos und vielen Dank für die Erklärung ich hätte es nicht gewusst.
    Die Wildpferde werde ich nach meiner Blogrunde "besuchen".
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Arti,

    heute hätte ich direkt auch mal was gewusst, aber das war kein Rätsel heute (lach). Ich musste gleich an die alten Westernfilme denken, als ich den Wassertänder sah.Diese Zeiten sind nun lange schon Vergangenheit. Aber schön, das du sie noch mal in Erinnerung gebracht hast.
    Meine Güte ich mag nicht aus dem Fenster schauen, es schneit schon wieder.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Rot und rostig, eine gelungene Kombination! Und für mich heute der beste Beitrag von beiden Projekten. Dein Bild strahlt die Weite, Fernweh und Einsamkeit aus, die es einfach einmalig macht, klasse!!! Liebe Grüsse kalle

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Arti,

    das sind tolle Aufnahmen. Die Einsamkeit kann man richtig spüren. Der Bahndamm scheint im Gegensatz zum Bahnhofsgebäude für die Ewigkeit gebaut worden zu sein. Das sieht zumindest auf den Bildern alles noch so in Ordnung aus.
    Bei dem monströsen Gebilde in Rot habe ich gleich auf das richtige getippt. Allerdings dachte ich mehr an Kohle als an Wasser.

    Ich danke Dir ganz herzlich für diesen schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Bevor ich alles gelesen hatte kam ich ins Grübeln was das für ein Behälter war, das erste Foto. Etwas ungewöhnlicher Wasserspeicher ist das schon in diesen Format. Aber sehr interessant und alle Fotos sind super. So ganz nach meinen Geschmack (alles was Eisenbahn ist, finde ich immer ganz besonders interssant) liebe Ari.
    Danke fürs zeigen.

    Herzliche Grüsse
    Elke
    ----------------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  14. Das sind wieder tolle Motive und Bilder!
    Komischerweise habe ich jetzt plötzlich die Titelmelodie von einem Film im Ohr ;-)
    https://www.youtube.com/watch?v=zIlT0wkW9Vg

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Mit diesem post hast du großartig zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, liebe Vera.
    Als Wasserspeicher hätte ich diesen Behälter auch nicht erkannt, aber....andere Länder, andere Gepflogenheiten.

    Das letzte Foto vom alten und inzwischen verlassenen Bahnhof mit den beiden bizarren Bäumen ist echt Postkarten reif und nun muss ich wirklich laut lachen, denn, also ich Heidi Zeilen las und den Link sah, dachte ich.....das kann nur dieser legendäre Soundtrack sein und nun?
    Ja, nun habe ich einen Ohrwurm im Ohr. *g*

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, den hatte ich auch :)))

      LG Arti

      Löschen
  16. Wunderschöne Aufnahmen hast Du für die beiden Projekte mitgebracht.
    Wasserbehälter hätte ich übrigens nicht geraten, da diese in Deutschland doch eher Kesseln ähneln als Quadern. Insofern habe ich doch glatt mal wieder was dazu gelernt.
    Mein Favorit ist das Bild mit dem Prellbock und dem Bahnhofsgebäude im Hintergrund. Postkartenlike.
    Ich danke Dir für den Beitrag zur Rost-Parade.

    AntwortenLöschen
  17. Mich hat ja der Behälter erst einmal an riesige Maschinen auf Stelzen erinnert... in welchem Film liefen solche einmal herum? Ich weiß es nicht mehr, aber es sieht schon gespenstisch aus.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...