Mittwoch, 27. September 2017

Anna - ein halbes Haus

Während man halben Schweinen nachsagt, dass sie umfallen, sind halbe Häuser äußerst standhaft.

In den USA ist es üblich, dass man sein Haus auf den Tieflader packt und so mit seinem Eigentum an jeden beliebigen Ort umziehen kann. In Kanada haben wir dieses halbe Haus entdeckt und ich vermutete, dass jemand mit der anderen Hälfte schon mal umgezogen ist. 

zum Vergrößern bitte anklicken

Die Wahrheit sieht aber anders aus. Immobilienspekulanten haben die zweite Hälfte fein säuberlich entfernt, um die Besitzer der anderen Seite so zu zermürben, dass sie endlich auch Haus und Boden verkaufen sollten, natürlich zu einem minimalen Preis.


Damit sich Anna wieder wöchentlich mit der Rot-Aktion abwechselt und nicht beide Termine in EINE Woche fallen, ist der nächste Anna-Termin schon am


4.Oktober

Danach geht es wie gewohnt alle 14 Tage weiter.



Kommentare:

  1. Oh weia...also mit den Häusern umziehen kenne ich ja auch noch aus CDN, und hier gibt es auch oft Lücken wo man meint es fehlt was, aber es ist dann noch ein freier Bauplatz dazwischen...aber sowas wie oben. Das ist ja schrecklich, einmal schon wenn man davorsteht oder sieht und dazu noch für den Eigentümer der noch stehenden Hälfte. In meinen Augen müsste sowas verboten werden, vor allem dann mit dem Preisdumping.

    Wirklich nicht alltäglich hast du es klasse gesehen und Info erfragt.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ach, vergessen. Finde ich gut mit der Verlegung. Somit ist ein bisserl mehr "Luft". Ich hab sogar schon was ;-))

      Löschen
  2. Hallo Arti,
    das hat mir meine Schwester damals schon erzählt, als sie mit ihrem Mann in Texas gelebt hat.

    Sie meinte immer, "wir kaufen uns einen Trailer und dann nehmen wir das Haus immer mit", Ich habe damals immer ganz ungläubig geguckt.

    Ja, ich dachte auch erst am 4. kein Problem liebe Arti, aber ich bin dann dabei und ich habe auch was. Ich dachte schon gar nicht mehr daran, habs aber auf meiner externen Festplatte gefunden und das muß ich zeigen. :-))
    Lieben Gruß Eva


    Wie man sieht, es klappt. Herrlich, ginge bei uns nicht alles fest verankert. Ich glaube, das würde auch kein öffentliches Baurecht zulassen. :-))) Ich denke schon wieder weiter ! :-))

    AntwortenLöschen
  3. Ja sehr aussergewöhnlich und wohnen möchte ich in dieser hälfte auch nicht mehr. Wie übrigens in vielen anderen Häuser auch nicht.
    Schön, dass ihr Rücksicht aufeinander nehmt für uns Blogger gefallen mir doch beide Projekte gut.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Das gibt es ja nicht - so etwas glaubt man nur wenn man es sieht liebe Arti danke für das Teilen, so etwas habe ich noch nie gesehen und mir wäre es egal, wer und warum denn die eine Hälfte wegnehmen will, unbehaglich ist mir schon der Gedanke daran.
    Kein Wunder, wenn bei einem Wirbelsturm ganze Häuser durch die Gegend fliegen können.
    Das ist wirklich mehr als unglaublich, da ist ja mein Beitrag fast "normal" (lach)
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Zu schnell wieder mal: vielen Dank für das Verlegen von Anna - ich mag beide, aber jeden Tag etwas posten schaffe ich nicht immer ;-)
    Da will ich mir gleich mal die nächste Woche vormerken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. beide Blogaktionen wollte ich schreiben - ich bin heute etwas wuschig, liegt wohl an meiner Vorfreude ;-)

      Löschen
  6. Komisch sieht das aus und eine fiese Maschen von den Immobilienspekulanten. Da mag wahrscheinlich keiner mehr wirklich gerne drin wohnen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Habe sowas noch nie gehört und für mich ist es auch absolut unvorstellbar ein Haus zu bewegen und mitzunehmen :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwie kaum zu glauben, aber ich weiß aus Berichten, dass man mit dem Haus umziehen kann. Jedoch ein halbes Haus ist gewöhnungsbedürftig :-)

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  9. Autsch, was es alles gibt liebe Vera.
    Man sollte sich wohl über nichts mehr wundern..
    Als ich das Foto sah, hab ich nicht an so etwas gedacht, bis ich deine Info las. Es schaut aus, als ob es jeden Moment umkippt, zum Glück hängt es ja an dem anderen Haus.

    Ich bin spät, hab trotzdem etwas gepostet, was mich brührt..

    Herzliche Grüsse♥
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Sehr spektakulärer Anblick, liebe Vera,
    ich nenne so ein Verhalten "Nötigung", oder?!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so sehe ich es auch. Die fiesen Methoden der Immobilienhaie scheint es wohl überall auf der Welt zu geben. Hier werden ja auch gelegentlich Mieter rausgeekelt indem man die Heizung abstellt oder Fenster zumauert usw.

      Liebe Grüße und vielen Dank für den Kommentar
      Arti

      Löschen
  11. Hallo Vera!
    Man kennt ja schon einiges von Mietheien und ähnlichem, aber das schlägt fast dem Fass den Boden aus.
    Das ist schier unglaublich, wenn man es nicht wirklich gesehen hat (wie hier auf dem Foto)
    Mir tun die Menschen dahinter einfach leid!


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  12. Boaaah, liebe Vera, das ist aber echt übel, was diese Immobilienspekulaten hier begangen haben. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln über eine solch bodenlose Unverschämtheit.
    Ob die Besitzer der anderen Hälfte den Mut aufbringen, sich nicht zermürben zu lassen, das vermag man zu bezweifeln.

    Auf jeden Fall ein Haus, was alles andere als alltäglich ist. :-)

    Liebe Grüße und hab noch einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Vera,
    also das ist ja der Hammer... einfach unmöglich...ohne Worte.
    Das in den USA die Häuser bei einem Umzug "Huckepack" genommen werden hab ich schon im Fernsehen gesehen. Keine schlechte Idee, aber sowas geht gar nicht.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...