Mittwoch, 26. Juli 2017

Anna - ein Logbuch in der Wüste

Sicher kennt ihr die Unsitte vieler Touristen sich mit Namen irgendwo auf Geländern, Baumstämmen oder Mauern zu verewigen. Meist passiert so etwas dort, wo sich die Schmierfinken unbeobachtet fühlen.

Besonders unbeobachtet ist man in der Wüste, aber da gibt es nichts wo man den Namen dauerhaft hinterlassen könnte, außer auf Stämmen von Oasenpalmen.


In dieser kleinen Oase, 17 Palms, entdeckten wir zu unserer Freude, keine Signaturen, sondern eine kleine Holztonne und die Aufforderung, sich bitte "einzuloggen".


In dem Fass findet man das aktuelle Logbuch, alte volle Logbücher und einen Stift.

Jeder ist eingeladen sich mit Beobachtungen, Wetterdaten, Empfehlungen oder auch nur einem kurzen Gruß zu verewigen. Ist das nicht eine prima Idee? Erinnert mich irgendwie an die bekannten Gipfelbücher hoher Berge. Allerdings aus Wüsten war mir so ein Logbuch noch nicht bekannt.




Jetzt bin ich sehr gespannt was ihr so alles entdeckt habt und freue mich schon sehr auf eure Beiträge.



Kommentare:

  1. Liebe Arti,
    das finde ich eine tolle Idee. Sollte man doch überall wie es interessant ist einführen.

    Ich glaube aber fast, dass es zumindest in Deutschland dann Menschen gibt, die das mutwillig zerstören. Ich finde es schon genial, dass das das ihr hier gefunden habt, noch heil ist.

    Hab einen schönen Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich klasse und eine tolle Idee. Sollte tatsächlich öfters mal aufgegriffen werden, denn sich irgendwo eintragen wird wohl immer gut angenommen. Kenne ich ja hier auch in Parks und Co. von Gästebüchern^^ Leider dann zwischendurch auf auf Kakteen. Wieder mal toll von dir entdeckt und absolut nicht alltäglich ist es bei mir nicht spektakulär, aber weil halt nicht alltäglich hab ich mich dann doch auch verlinkt.

    Dir einen tollen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Wer es bis so weit in die Wüste geschafft hat, freut sich sich dort verewigen zu können. Darum glaube ich wird sowas auch nicht missbraucht oder gar zerstört. Das gemeine Fussvolk schafft es ja nicht so weit ab der Zivilisation.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Meine Oma sagte immer "Narrenhände beschmieren Tische und Wände", aber leider nutzen viele jetzt eben auch Bäume oder andere Dinge, deswegen ist diese Idee wirklich richtig toll. Da hast Du wirklich eine tolle Entdeckung gemacht!
    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Diese Idee finde ich absolut KLASSE. So kann der Mensch seinem Drang sich mitzuteilen, dass er dort war, nachgeben ohne was kaputt zu machen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine Hammer Coole Idee liebe Arti.
    Was du so alles findest. KLASSE!
    Diese kleine Holztonne ist sowas von prima und tut der Natur nicht weh.

    Herzliche Grüsse
    Elke
    -------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Arti,
    was für eine tolle Idee!
    Da kämen mir so einige Plätze in den Sinn wo sowas herrlich wäre...um seinem Staunen und Erleben einen schriftlichen Ausdruck des Moments schenken zu können.

    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vera,
    das ist wirklich eine gute Idee und echt ungewöhnlich.
    Da habt ihr doch sicher sofort mal länger drin herum geschmökert, gell.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Sehr interessant. Ich lese auch immer gerne die Gästebücher in den urigen familiäneren Unterkünften, wo noch sowas gibt und schreibe selber was darein.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Arti!
    Was für eine wundervolle Idee! Und, es scheint noch alles vorhanden zu sein. Es ist oftmals auch eine Unsitte, alles mitgehen zu lassen.
    Ich habe mal an einer ganz tollen und schönen Blog-Aktion teilgenommen "Stuart-ein Schlappohr auf Reisen". Er war sehr lange auf Reisen, bis eines Tages jemand meinte, ihn behalten zu müssen. http://danyo-is-an-oj.blogspot.de/2009/02/stuart-and-me-ein-schlappohr-auf.html

    Schade drum!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  11. Das finde ich eine wunderbare Idee,so kann jeder ganz legitim etwas von sich hinterlassen,und man hat ein gutes Gefühl dabei.
    Eine nicht alltägliche Entdeckung auf Reisen.
    Liebe Grüße zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...