Mittwoch, 17. Oktober 2018

Zwischen den Zeilen lesen...

Als wir im September in Belgien waren, haben wir uns nicht nur in Bastogne die bunten Schirme angesehen, sondern auch noch ein anderes Kunstwerk. Es nennt sich "Reading between the Lines" und stammt von dem Künstler Gijs Van Vaerenbergh. Es handelt sich um eine Kirche, die je nach Standort bzw. Perspektive, mehr oder weniger transparent erscheint.





Jetzt kann man zwischen den Zeilen lesen  :)))


Blick nach oben in den Turm


das Innere mit Schattenwurf



Wie alle 14 Tage freue ich mich schon sehr auf eure Entdeckungen. Wer möchte kann sich gerne verlinken. Denkt bitte daran, dass dann eure Daten gespeichert und Cookies gesetzt werden. Wer sich näher informieren möchte, sollte in meine Datenschutzerklärung schauen.

Kommentare:

  1. Die ist ja irre....nicht nur zwischen den Zeilen lesen sondern auch teilweise den Durchblick haben^^ Echt genial gemacht und noch nie von gehört. Von daher wieder doppelt klasse dass du sie uns zeigst. Danke dir vielmals dafür.

    Wünsche dir einen superschönen Tag, auf dass du auch heute zwischen den Zeilen lesen kannst.

    Liebe sowie ♥liche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Arti,

    eine Kirche zum Durchsehen und wie ein Lattenzaun, habe schon mal von den Architekten gehört, die meistens in dieser Richtung ihre Projekte bauen.

    Ist schon toll und sowas gesehen zu habenund man sieht es ja auch nicht jeden Tag, da muß man schon hinfahren.

    Was Architekten so konstruieren ist schon toll.

    Hab einen schönen Tag und einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. wow..... das nenne ich wirklich ein nicht alltägliches Bauwerk. Schön wie die Fotos je nach Einfallwinkel des Lichts und der Perspektive wirken. Wahnsinn der Blick von unten in den Turm.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vera,

    das ist ja wirklich ein ganz außergewöhnliches Kunstwerk in Form einer Kirche. Wirklich beeindruckend, wie das Licht sich bricht bzw. die Transparenz sich ändert, je nachdem aus welcher Perspektive man die Kirche betrachtet.
    Super, dass du uns sie von verschiedenen Seiten gezeigt hast.

    Weißt du, aus welchem Material das Kunstwerk erschaffen wurde? Das sieht so richtig schön verwittert aus und wird wohl Stahl sein, der bereits Rost angesetzt wird.
    Ich stelle mir gerade die Kirche auch im Abendlicht vor, wenn die letzten Sonnenstrahlen sie durchfluten. Das muss bestimmt auch ein toller Anblick sein.

    Vielen Dank fürs Zeigen.:-)

    Liebe Grüße und dir einen schönen Wochenteiler
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Christa, im Abendlicht ist die Skulptur auch ein Hingucker, aber so lange wollten wir dort dann doch nicht warten. Das Material ist sicher Cortenstahl, auch wenn bei der Info nur steal also Stahl steht.

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
    2. Dankeschön für die Antwort. :-)

      LG Christa

      Löschen
  5. Das ist ja wirklich etwas ganz Außergewöhnliches - sieht das toll aus. Davon habe ich noch gar nichts gehört, gut das Du sie heute vorstellst. Solch ein Kunstwerk bleibt doch wohl bestehen, oder ist das auch so eine "Reise-Art"?

    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kirsi,
      die Skulptur wurde 2012 fertig gestellt und steht seit dem bei Borgloon. Ich denke, sie wird dort auch stehen bleiben.

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
  6. Liebe Vera,
    das ist ja phänomenal und etwas besonderes. Sehr interessant die Decke und der Lichteinfall. Von außen sieht es wie verpixelt aus.
    Herzliche sonnige Grüße in Deinen Tag, Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. wow - das sieht toll aus!
    Im ersten Moment habe ich mir gedacht, da sitzen lauter kleine Vögel auf den Zeilen :-) vermutlich fotografiere ich zu viele Vögel auf unserem Balkon *g*.

    Das Kunstwerk ist faszinierend. Es zeigt so viele Blickwinkel auf, gibt viel Raum um über die Welt zu philosophieren :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vers,

    ich bin sehr beeindruckt. Was es doch nicht alles gibt. Eine Kirche zum durchschauen. Manches sieht ein bissel chemenhaft aus. Für mich, wie nicht wirklich wahr. Das war jetzt sehr interessant zu sehen.

    Viele liebe Grüße kommen von
    Paula

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vera,
    das ist wirklich nicht alltäglich! So eine Kirchen-Kunst habe ich noch nie gesehen!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Vera,
    WOW das ist ja wirklich nicht alltäglich... was für ein Kunstwerk.
    Wirklich faszinierend wie der Lichteinfall auf die Perspektive wirkt.

    ♥liche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  11. Sehr sehr interessant dieses Kunstwerk liebe Vera.
    Da kann ich auch nur WOW sagen, denn das ist wirklich
    nicht alltäglich.

    Liebe Grüsse
    Elke
    (ich habs leider nicht geschafft, diesmal)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...