Mittwoch, 25. März 2020

Heiliger Pillendreher

Als Apotheker hat man sich im Laufe der Zeit an die flapsige Bezeichnung des Pillendrehers gewöhnt, obwohl wir schon seit ewigen Zeiten gar keine Pillen mehr drehen. Pillen waren nämlich früher kleine "knetgummiartige" Kügelchen mit Wirkstoff und absolut nicht mit Tabletten, Dragees oder Kapseln vergleichbar.

Der Heilige Pillendreher ist nun kein Apotheker, sondern ein Mistkäfer, genauer ein Scarabäus. Besonders in Ägypten findet man Sarabäen oft auf Gemälden, als Grabbeigaben oder Schmuckanhänger. Man betrachtet sie als Glückssymbol für die Auferstehung und den Kreislauf der Sonne.




Der Pillendreher formt nach der Paarung eine Dungkugel, die oft wesentlich schwerer ist als er selber. Dabei läuft der Käfer rückwärts und rollt mit den Hinterbeinen die Kugel. An geeigneten Stellen wird die Kugel dann vergraben und das Weibchen legt dort die Eier ab.



In afrikanischen Nationalparks ist das Aussteigen aus den Fahrzeugen überall streng verboten. Um die Bilder zu machen saß ich bei geöffneter Tür im Fußraum und hing mit Kopf und Kamera möglichst weit draußen.  :)))


Die Käfer darf man auf keinen Fall überfahren. Wenn man sie auf der Straße sieht, muss man bremsen und ihnen das Überqueren ermöglichen. Alternativ kann man natürlich auch ausweichen. In besonders stark von Käfern besiedelten Gebieten weisen entsprechende Schilder auf den kleinen Gesellen hin.
(das Schild links weist auf Kudus und rechts auf Perlhühner hin)




Jetzt bin ich wieder sehr gespannt, welche Schilder euch so begegnet sind. Ihr dürft euch gerne unten verlinken.

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Kommentare:

  1. Guten Morgen Vera,
    langsam fahren ist angesagt aber nicht nur wegen des Skarabäus.
    Ich habe zwei Stück hier in meinem Fundus. Alle beide aus Agyptem. Einen aus
    Gold zum um den Hals hängen und einen aus Lapis.

    In Ägypten wird der Skarabäus auch sehr verehrt und soll auch für reichen Kindersegen sorgen.
    Dankeschön für den tollen Skarabäus und die Bilder.

    Hat einen schönen Tag wir haben hier das schönste Morgenrot.
    Haben wird doch gestern so schön gesungen, das wird heute morgen belohnt.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  2. Jep, besonders in Ägypten wie du ja auch geschrieben hast, von daher war ich überrascht das er auch in Afrika soviel Schutz erhält. Finde ich klasse und ich habe gerade auch laut lachen müssen als ich mir deine "Verrenkung" vorgestellt habe. Wäre mir aber wahrscheinlich genau so gegangen...also wenn man schon die Chance hat sie live drehen zu sehen. Bis dato habe ich es nur in Tierdokumentationen gesehen und war da schon fasziniert wie dieser "kleine Kerle" doch dreht und so eine schöne Kugel zurecht bekommt. Toller Beitrag und echt besonders auch die Schilder. Wieder was ganz neues gesehen.

    Bleib gesund und pass auf dich auf

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich hatte von der Bedeutung dieses Käfers schon gelesen. Meine Schwester brachte mir aus Ägypten einen goldenen Kettenanhänger mit. Mit deinem Körpereinsatz hast du uns tolle Bilder mitgebracht. Dass die Käfer sogar ein eigenes Achtungshhild im straßenverkehr haben finde ich phenomenal. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr interessanter Bericht mit außergewöhnlichen Fotos
    liebe Vera, bin begeistert, auch über die schönen Schilder.
    Ich werde in 14 Tagen dabei sein, denn ich hatte in
    Erinnerung, dass es erst im Mai wieder losgeht...
    Wünsche dir eine gute Zeit, bleibe gesund und halte tapfer
    durch, liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Arti,
    tolle Bilder sind da unter akrobatischem ;-) Einsatz deinerseits entstanden...der Skarabäus ist schon ein beeindruckender Käfer.
    Lieben Gruß und wenn es passt bin ich die nächsten Tage ebenfalls mit einem Schild dabei, Marita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vera,
    solche Käfer life zu sehen und zu fotografieren ist schon eine verrenkung wert. Faszinierende Käfer, ich hätte sie auch nicht in Afrika vermutet.
    Sei achtsam und hab einen feinen Tag,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Arti,
    beeindruckende Bilder, auch ich habe mir gerade vorgestellt wie Du wohl ausgeschaut hast - vielen Dank für den vollen Körpereinsatz ;-) der wurde auch belohnt für uns alle. Ich stelle es mir wirklich schwierig vor diesen kleinen Kerl immer zu erkennen, aber da fährt ma ja auch viel langsamer. Auch jeden Fall ist ein Kudu bestimmt besser zu erkennen (lach).
    Nun sende ich Dir liebe Grüße,
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Persönlich haben diese Charaktere keine sehr schönen Bilder getroffen.

    AntwortenLöschen
  10. Da sind dir ganz tolle Bilder gelungen vom Pillendreher, den wir jetzt bei seiner Arbeit hier bestaunen können.:-)
    Man staunt immer wieder, was Tiere leisten können, welch Kräfte sie aufbringen, um Sachen von A nach B zu transportieren, besonders auch in Bezug auf ihr eigenen Körpergewicht und ihre eigene Größe.

    Voller Körpereinsatz auch bei dir, um diese Fotos zu machen! :-)

    Finde ich echt prima, dass man solche Hinweisschilder aufstellt, um die Fahrzeughalter auf die Tiere aufmerksam zu machen.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen Vera!

    Ganz großartige Bilder. Da hat sich dein Körpereinsatz ja gelohnt.
    Ich finde das ja mal ganz außergewöhnlich, dass auch für diese Pillendreher ein Warnschild gibt. Gehören sie denn zu der Liste der aussterbenden Tier/Insekten ?


    Aaaaaah, wer liest, ist klar im Vorteil...stimmt ja, sie sind Glücksbringer!


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  12. Irgendwie finde ich diese Schilder und vor allen das was dahinter steckt richtig gut - nicht nur der Mensch hat Rechte, wir müssen das überleben der Tiere ( und Pflanzen) sichern um alle gut leben zu können.

    so und nun habe ich natürlich ein schmunzeln im Gesicht, weil ich mir vorstelle wie du die Fotos vom Pillendreher gemacht hast.

    AntwortenLöschen
  13. Leider kann ih derzeit keine Schilder bieten, ich finde einfach keine mehr.
    Aber deine Geschichte mit dem Pillendreher, die gefällt mir.
    Ein tolles, kleines Kerlchen ist das.
    Dass er sogar geschützt ist finde ich super !
    Liebe Grüße und bleib gesund
    Jutta

    AntwortenLöschen
  14. Ok, so ein Schild habe ich noch nie gesehen. Gut zu wissen.

    AntwortenLöschen
  15. Toll, dass in den Warnschildern nebst Kudu und Skarabäus auch das Perlhuhn eingeschlossen ist. Und deine Fotoreportage ist einsame Spitze.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Arti,

    ich bin von moni auf Deinen Schilderwettbewerb aufmerksam geworden. Ich klinke mich dann auch mal ein.

    Diesen Pillendreher hast Du super eingefangen :-)

    Bleib gesund

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  17. Das letzte Bild sagt ganz deutlich: "S C H W E R T R A N S P O R T E" ;-)
    eine schöne Sammlung von Schildern, die man auf unseren Straßen nicht antrifft!!!
    Gesundheiterhaltende Tage,
    Luis

    AntwortenLöschen
  18. Ein Schild für 'Pillendreher' ich staune, auch über die Kunstfertigkeit halbliegend, aus der Autotür zu fotografieren!
    Ein Schild, das ein wenig schwer zu deuten ist?
    Egal, ich finde es super und die Fotos von dem kleinen, fleißigen Käfer, ebenso!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Moin liebe Vera,
    den Namen Pillendreher hab ich schon mal gehört und auch eine TV Sendung darüber gesehen. Dort haben sie erzählt das es ein Glückssymbol ist und sogar als Grabbeigabe genommen wird.

    Man kann sich das gar nicht vorstellen wie diese kleinen Käfer solche Kugeln vor sich herschieben können.
    Das ist wie bei den Ameisen... was die für Kräfte haben.

    Stellen mir gerade vor wie Du im Fußraum des Autos hockst und Dich nach draußen hängst um solche "KLASSE" Fotos zu machen *g* Alle Achtung!!!

    Ja und solche Schilder sind natürlich notwendig, damit die Besucher langsamer fahren und auf die kleinen Glückskäfer, sowie andere Tiere acht geben.

    SUPER Fotos!!

    Hab einen schönen Tag und pass auf Dich auf.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  20. Hurra, ich habe den Käfer gleich erkannt :-)
    Wir haben seit einiger Zeit im Nürnberger Tiergarten ein Wüstenhaus. Dort leben jetzt viele Mistkäfer - auch der Heilige Pillendreher.
    Aber in dem Nationalpark war das sicher noch ein beeindruckenderes Erlebni den Käfer kennenzulernen.
    Tolle Bilder!

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Arti,
    ja, das sind wirklich faszinierende Käfer - und ich freue mich, dass sie zu den privilegierten Geschöpfen auf Afrikas Straßen zählen! Klasse, dass dir aus dieser Position so wunderbare Aufnahmen gelungen sind!
    Ich habe mir gedacht, vielleicht ist es auch in Ordnung, wenn ich mich mit meinem selbst geschriebenen Rucksack-Schild beteiige? Falls nicht, dann lösche es bitte einfach wieder raus!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße und bleib gesund!
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/03/corona-extra-1-die-stade-zeit-wird.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...