Mittwoch, 8. Juli 2020

unser neuer Steingarten

In den letzten Wochen haben wir in unserem Garten ein richtiges Großprojekt realisiert, wir haben einen Rock Garden angelegt. Dabei sind auch einige Bilder entstanden.

Im Frühjahr 2003 hatten wir den Abhang vor den Kellerfenstern mit einem schnell wachsenden Bodendecker bepflanzt, einer Cotoneasterart, die uns im Frühjahr mit kleinen, weiße Blüten erfreute und im Herbst rote Beeren für die Vögel bereit hielt. (eingescanntes Bild)



Nach 17 Jahren hatten die Pflanzen nicht nur den Boden gesichert und das Erdreich zuverlässig abgedeckt, sondern waren auch in die Höhe gewachsen. Die Äste befanden sich inzwischen gut 10 cm über den Beeteinfassungen und wuchsen jedes Jahr weiter in die Höhe.
Wegen Corona hatten wir dieses Jahr endlich genug Zeit, den Abgrund neu zu gestalten. Mit der Kettensäge und Men-Power wurde zuerst die Cotoneaster entfernt.






Dann musste jede der alten Wurzeln einzeln ausgebuddelt werden. Dabei entdeckten wir auch eine Erdkröte, die zwischen Platten und Beton ihr Heim hatte.


Irgendwann waren dann die "Altlasten" entfernt und wir konnten die ersten Trittplatten in die Beete setzen.



Dann kamen  die ersten Steine. Angefangen haben wir mit den dicksten Brocken, die so platziert werden mussten, dass sie nicht abrutschen. 



Langsam aber sicher fanden immer mehr Steine ihren Weg in unseren Abgrund.





Zum Schluss wurden auch die Zwischenräume mit kleineren Steinen gefüllt



Als schließlich das Steingerüst lag, habe ich den Rock Garden in vier Zonen unterteilt und mit Photoshop für jeden der vier Gartenteile einen Pflanzplan erstellt.
Alle Pflanzen, die wir aus mehreren Gartencentern und Gärtnereien noch bekommen konnten (vieles war dieses Jahr schon Anfang Mai, nach den Wiedereröffnungen ausverkauft) sowie meine eigenen Anzuchten, haben alle ein Plätzchen zugeordnet bekommen.


Seit gestern ist unser Rock Garden erst einmal fertig, bis dann ungefähr Mitte September die Pflanzzeit wieder startet und weitere Pflanzen, sowie meine Anzucht, ihren Platz im Steingarten finden werden.







Jetzt wisst ihr auch, warum ich in den letzten Wochen weniger in den Bloggerkreisen unterwegs war. Es ist einfach ziemlich anstrengend gewesen und abends fällt man dann todmüde ins Bett...

Aber ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn alle Pflanzen der Reihe nach blühen und die Insekten anlocken werden.



Mehr aus der Natur könnt ihr immer am Donnerstag bei Jutta entdecken


und am Samstag im Gartenglück findet ihr noch mehr 
Einblicke in fremde Gärten



Kommentare:

  1. Das lässt sich denken liebe Arti!! Schon allein alles raus zu rupfen, dann noch die Wurzeln und anschliessend auch die Schlepperei von den Steinen. Das war Arbeit hoch drei und eure Knochen haben es bestimmt gespürt. Allerdings jetzt zeigt sich wie die Arbeit sich gelohnt hat. Echt klasse von euch geplant und umgesetzt. Gefällt mir sehr gut, auch mit den ganzen "Steingewächsen" dazwischen. So fertig würde man sich immer wünschen es bliebe so "sauber", kein rausrupfen von ungewolltem Grün ;-)

    Danke dir vielmals dass du es uns so klasse bebildert zeigst.

    Nun könnt ihr es hoffentlich ruhiger angehen lassen und euren Garten voll genießen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Vera,
    so eine Gartenumgestaltung ist eine aufregende Sache. Bis erst einmal der Plan steht, mit dem frau auch zufrieden ist, da muss ja so viel berücksichtigt werden. Frau möchte ja nicht nur viele Jahre lang Freude daran haben, sondern idealerweise auch noch die anderen Lebewesen die uns umgeben.
    Hoffentlich hattest du viele kräftige Arme zur Verfügung, die dich beim Transport und Platzieren der Steinbrocken unterstützt haben. Bei solchen Dingen stoßen wir ja schnell an unsere Grenzen *dir ein wenig den Rücken massier*.
    Die Phase, die du nun erreicht hast finde ich immer am erfüllendsten: Einpflanzen *strahl*.
    Und anschließend das Zurücklehnen und Beobachten was daraus wird. Ob sich alles so entwickelt wie man es erhofft. Die eine oder andere Veränderung wird es sicher noch geben, aber das macht Gartenarbeit ja auch so spannend.
    Ich habe deinen Plan sehr interessiert betrachtet und werde es sicher noch häufiger tun. Bin nämlich auch wieder dabei Veränderungen in meinem Garten vorzunehmen. Steche den Rasenrundweg Stück für Stück ab, da soll es nur noch einen schmalen Pfad geben und in die verbreiterten Beete möchte ich Bodendecker pflanzen. Solche, die der Tierwelt nutzen. Da habe ich auch schon den niedrigen Thymian auf meiner Liste.
    Das du Sternmoos auch einen Platz einräumst finde ich auch sehr interessant. Habe neulich erst einen Artikel über Moos gelesen, welche wertvollen Eigenschaften diese unscheinbare kleine Pflanze besitzt.

    Ja, ich kann mir gut vorstellen wie zeitaufwändig und kräftezehrend das Projekt war. Aber es ist einfach toll geworden und ich wünsche dir ganz viel Freude an deinem neugestalteten Hang und würde mich freuen, wenn du uns am Wachsen und Werden teilhaben lässt.

    ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, liebe Arti, das kann ich mir vorstellen, dass das mordsmäßige Arbeit war und menpower gefragt. Doch nun habt ihr es geschafft und das Gestalten und Beobachten ist jetzt die schönste Zeit. Dein Pflanzplan liest sich gut. Momentan könnte ich dir noch den Stachys "Hummelo" empfehlen, eine trockenheitsresistente Staude, die von den Insekten geliebt wird. Wird nicht zu hoch und würde sicher gut in deine Beete passen. Hab viel Freude an der Neugestaltung.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vera,
    da habt ihr ja mächtig was geschafft. Sieht nach viel Arbeit aus. Vor allem aber sieht man schon, wie wunderschön es einmal werden wird. Ihr könnt echt stolz auf euch sein.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  5. Zuerst habe ich eine Steinwüste befürchtet. Aber wie ich sehe, ist da Projekt noch nicht fertig und es kommen noch viele Pflänzchen zwischen die Steine . Es sieht jetzt schon gut aus. Und wenn ich mir vorstelle, dass zwischen den Steinen alles zuwächst und blüht, denke ich, dass es nicht nur toll aussieht, sondern auch Lebensraum und Nahrung für jede Menge Insekten und Kleintiere bietet. Gut gemacht, die viel Arbeit hat sich gelohnt

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. A beautifully designed castle will be beautiful as you finish and there will be more plants.

    AntwortenLöschen
  7. WOW das schaut nach einer Menge Arbeit aus, aber das Ergebnis kann sich schon sehen lassen.
    Toll die Entwicklung in Bildern verfolgen zu können, ich bin schon sehr gespannt, wie sich alles entwickeln wird.

    Liebe Grüße und gute Erholung
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Die Mühe hat sich gelohnt! Ich bin überzeugt, das wird ein ganz besonders schöner Steingarten werden? Jetzt muss man Geduld mitbringen und den eingepflanzten Pflänzlein ihre Zeit lassen.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. aaaaaaaaaaaah, jetzt ist das Rätsel gelöst. Es wird also ein Rock Garden.
    Das sieht nach viel Arbeit und auch Schlepperei aus. Dazu dann noch die Planung der Anpflanzung. Wow - da habt ihr schon einiges geleistet. Jetzt freue ich mich natürlich auch auf weitere Berichte über die Entsicklung eurer neuen Gartenanlage. Und vielleicht bleibt euch die Kröte treu und freut sich auch über die Neugestaltung :-)
    Toll habt ihr alles gemacht Arti!

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. die EntWicklung meinte ich natürlich :-)))))))))))))))))

    AntwortenLöschen
  11. liebe arti, dass wird ja mal ein ganz prächtiger steingarten werden!! da hat sich die viele, anstrengende arbeit aber absolut gelohnt. schon die vielen großen steine sehen so toll aus. ich drücke die daumen, dass alle pflänzchen gut anwachsen und es bald so wie auf der zeichnung aussieht!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Arti,
    wahrlich ein Meisterwerk habt ihr da geplant und dann verwirklicht !
    Ich bin sehr begeistert von dieser Stein-Anlage.
    Dass sieht ja jetzt schon phantastisch aus.
    Dass das eine Mordsarbeit war kann ich mir gut vorstellen.
    Aber es hat sich gelohnt !
    ♥lichen Dank wieder für deine treue Teilnahme zu meinem "Natur-Donnerstag"
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. So eine Umgestaltung muss gut geplant sein und wie die Bilder zeigen, scheint es euch gelungen zu sein. Jetzt wünsche ich dir, dass alles so gedeiht wie auf deinem Plan.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. Wow, liebe Arti.....mit der Entfernung des Cotoneaster und der Schaffung dieses wunderbaren Steingartens hast du eine Chance für noch mehr Artenvielfalt im Garten geschaffen und dort werden sich bald ganz viele Tiere und Insekten einfinden. Fotografieren vor der eigenen Haustür macht ja auch riesigen Spaß....;-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht toll aus. Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt. Vielleicht zeigst du ja ab und zu mal Bilder. Und was sagt die Erdkröte? Grüße sie von mir. Wir haben immer im Frühjahr welche im Teich ;)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  16. Wow, das sieht nach perfekter Planung und viel Arbeit aus. Du hast das auch toll in Fotos festgehalten. Und ich bin gespannt, wie sich das weiterentwickelt.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  17. eine dolle Leistung Arti VORHER und dann auch NUR die Anlage..Hoffe deine Wunschpflanzen sind dann auch da und wachsen gut.
    mit einem LG von Eva und dem Pauli..mann

    AntwortenLöschen
  18. Da bin ich aber gespannt, liebe Arti! Eure Vorarbeit war schon mal großartig. Jetzt fehlen nur noch die Pflanzen und dann kann es suuuuummmmeeeen! Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Arti,
    wenn Deine Pläne alle in Erfüllung gehen, wird es bestimmt schön blühen.Sieht schon sehr hübsch aus! Viel Arbeit glaube ich Dir sofort, wir haben unseren Garten auch gerade erst umgestaltet. An unserem Hang standen hohe Koniferen die erst mal rausmussten, dann gab es viel Platz, man wundert sich.
    Viel Freude mit der Umgestaltung und Entspannung, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  20. Wow wow wow liebe Arti, was für eine Arbeit aber die hat sich auf alle Fälle jetzt schon gelohnt, das sieht toll aus und wird sicher dann nach und nach immer üppiger und zugewachsener aussehen. Ich freue mich mit Euch!!

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Arti, dein Gartenprojekt finde ich einfach super!! Insektenfreundlich zu planen und anzulegen ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich! Durch deine Seite bin ich auf Deutschland summt...gestossen und bin auch hier begeistert!

    Einen Steingarten anzulegen ist immer eine harte Arbeit, die sich nach hinten raus aber garantiert lohnt, wenn man - wie du - auch genügend Platz dafür hat! Letztendlich ist das Ganze pflegeleicht. Danke, das du das alles fotomässig so super dokumentiert hast und mir für meine eigene Gartengestaltung ein paar Tipps gegeben hast! Viel Spass und schönes Wachstum wünsche ich dir für dieses Stückchen Erde!

    LG

    Anne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...