Donnerstag, 15. Februar 2018

Naturwunder - Little Egypt

Ich freue mich riesig, dass in letzter Zeit immer öfter, auf anderen Blogs, wunderschöne Steinformationen gezeigt werden. Auch wenn sie nicht so geschätzt werden wie Blümchen oder Tiere, so sind sie doch etwas ganz besonderes. Sie entführen uns tief in die Erdgeschichte, da sie meist viele Millionen Jahre alt sind und stets einzigartig, weil Wind und Wasser die Steine immer wieder etwas anders bearbeiten.

zum Vergrößern bitte Bild anklicken 
Heute möchte ich euch nach Little Egypt mitnehmen, ein kleines aber feines Gebiet für Foto-Shootings mit Steinen als Model. Bereits am Parkplatz bekommt man Lust zwischen den Steinen herumzulaufen. Blick nach links und rechts:



Manche der roten Zipfelmützen erinnern an den Blue Canyon, sind aber nicht so zahlreich wie dort.




Jetzt wandern wir einfach zwischen den Steinen herum und bestaunen die große Vielfalt.




















Hast du vielleicht eines der inzwischen 77 Naturwunder verpasst? Hier kommst du schnell noch einmal zu den letzten 15 Beiträgen.




Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Arti,
    diese Steinformationen haben mich schon im Zion Nationalpark und im Grand Canyon fasziniert.
    Ich habe sie allerdings nur einmal gezeigt, das ist schon so lange her.

    Aber ich werde das nochmals machen, weil es einfach toll ist, wir haben damals den Grand Canyon überflogen.

    Wunderbare Bilder, die eine schöne Erinnerung für mich sind.

    Hab einen schönen Tag und ich sende dir einen lieben Gruß Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, das haben wir vor vielen Jahren bei unseren ersten Besuchen auch gemacht, gehört ja fast zum Pflichtprogramm. Ohne diese Bilder kann man heute ja kaum noch nach Hause zurückkommen und sagen, man wäre in den USA gewesen.
      Inzwischen machen wir um die Touristenmagneten aber einen großen Bogen. Zu viel Leute, zu viel Rummel und beim x-ten Besuch wird es auch irgendwann langweilig.

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
  2. Wie du ja weisst kannst du mich immer damit begeistern und ich werde auch immer ein Fan von jeglichen Gesteinsmassen sein. Schon allein wie oft sie sich "verändern" können, schon allein durch das Licht ist einfach nur toll.

    Doch in den USA sich all dies anschauen zu können, dort mit dieser Weite...superklasse und ich danke dir auch heute wieder dass du uns so toll bebildert mitgenommen hast. Alos wennste mal auf der Insel bist dann kannste bei mir Alben "stöbern" * (bald Antikbücher-*rofl*)

    Herzlichste Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Einfach grandios diese Zipfelmützen und die Umgebung.

    Wenn ich an den grossen Fels im Wald hinter unserem Haus denke, der vor Millionen Jahren von den Bergen Graubündens hierher gestossen wurde auf einem Gletscher Richtung Bodensee...da kommt Ehrfurcht auf, da fühlt man sich wie ein Licht von wenigen Sekunden brennbar.
    Geschweige denn auf den Felsen und Gesteinen auf denen ich täglich stehe und gehe.

    Wunderbare Bilder liebe Arti.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe eindeutig die Darstellung von Hühnern in den Formationen entdeckt ;-) Ich staune immer wieder über deine Bilder und die Kunst- und Gestaltungsfertigkeit der Natur.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Doch,doch, ich schätze sie sehr! Ich mag alles, was natur ist und diese Felsen sind keinerlei weniger Schönheiten, als Blumen oder Tiere. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dir noch bei mir geantwortet, ich kenne mich leider sehr wenig mit Bildbearbeitung aus...
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Ich bin immer wieder begeistert von den Steinfaormationen, gerne würde ich mal irgendwo sein, wo ich das life erleben und selber Fotos machen kann.

    Deinen Fotos sind wie immer klasse

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Arti,
    ich schaue mir auch immer gerne Steinformationen an, denn es ist wie Du gesagt hast, auch immer ein Blick in die Erdgeschichte, und die Formationen sind teilweise richtig kurios. Hier bei uns gibt es sehr viele alte Basaltsteinbrüche, die ich mir schon alle angesehen habe, man kann teilweise noch sehen wie die Säulen aus dem Boden gewachsen sind, immer in dieser charakteristischen Form. Ein oder zwei Steinbrüche werden auch jetzt noch genutzt und wenn man da ganz unten im Loch steht, kommt man sich vor wie in einer anderen Welt.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Die Naturwunder sind in echt noch viel imposanter aber deine Bilder sind grossartig. Was mich erstaunt ist, dass man die tausenden Touristen zum teil da frei darauf rum kraxeln lässt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      dort gibt es keine tausende Touristen, wenn dort jeden Tag mal ein Auto hinfährt ist das sicher schon viel. Solche versteckten "Highlights" kann man nicht mit Nationalparks vergleichen, zum Glück.

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
  9. Liebe Vera,

    ich freue mich immer über die schönen Steinformationen, die du mitbringst.
    Solch schöne Gebilde bringt nur die Natur zustande und steht man vor diesen gigantischen Formationen fällt einem Kinnlade herunter und man staunt nur noch.
    Clicky und Clacky fühlen sich unter dem Pilzschirm auf jeden Fall so richtig behütet. :-)
    In den Steinen gibt es auch viel zu entdecken und ich glaube, jeder interpretiert etwas anderes hinein und gerade das ist ja auch das Schöne. :-)

    Ich hoffe, auf dieser Reise drohte keine Gefahr einer Entführung.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,

      dort ist es so einsam, da kommt niemand vorbei, der schnell mal die Hand nach den Bärchen ausstreckt.

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
  10. Als hätte sie jemand aufgetürmt, auch die Farbe ist bemerkenswert! Diese Steine würde ich gerne einmal in echt sehen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Arti, fazinierend solche Felsformationen. Ich bin immer wieder begeistert über solche Kunstwerke, die die Natur allein geschaffen hat. Danke für die tollen Aufnahmen und liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
  12. Bei dem Spaziergang bin ich natürlich auch gerne dabei :-)
    Diese Landschaft ist wieder so faszinierend. Und ja - richtige Zipfelmützen gibt es zu sehen. Da könnte man sich richtige Geschichten dazu ausdenken :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Steine als Zeugen der Jahrmillionen, ich mag sie sehr, und diese Formationen sind wirklich grandios... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...