Samstag, 6. November 2021

Zitat im Bild - über die Freiheit


Ich wünsche euch allen

ein erholsames Wochenende!





Eine wunderschöne Aktion von Nova. Dort gibt es 
jeden Samstag die Links zu vielen anderen,
sehenswerten Zitaten.




20 Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Arti!

    Ein weises Zitat, was du bildlich toll umgesetzt hast!
    Freiheit gehört zu den Grund- und Menschenrechten, aber man bedenke dabei, dass die eigene Freiheit spätestens dort endet, wo die Freiheit anderer geschützt werden muss.


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja und es sollte niemals selbstverständlich sein. Leider gibt es immer noch Menschen die so gar keinen Blick dafür haben, sich nicht für das interessieren was in der Welt oder auch nur "vor der Türe" passiert. Ich musste sofort an einen Bericht, ein Ereignis zwischen den Kanaren und Marokko denken was gerade stattgefunden hat. Hier mit dem "verteidigen" einen Erpressungsversuch angesprochen.

    Ein ZiB welches nachdenklich macht, aber von dir auch wundervoll mit der Aufnahme umgesetzt bzw. zusammengebracht. Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir ein schönes und ebenfalls erholsames Wochenende und sende liebe Grüssle zu

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Ach liebe Arti,
    da hast du wieder etwas Wundervolles aus dir
    heraus ausgegraben, deine Worte sind stark und viele Menschen
    sollten sich diese verinnerlichen.
    Es ist nicht immer einfach täglich die gewonnene Freiheit zu
    verteidigen in der heutigen Zeit.
    Liebe Grüße zu dir von mir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vera,

    grundsätzlich stimme ich dem Zitat zu, aber Freiheit bedeutet auch, sie nicht mit allen Mitteln und schon gar nicht mit Gewalt zu verteidigen.
    Wir erleben gerade in dieser Pandemie, wie mit Freiheit umgegangen wird oder besser sollten wir darüber nachdenken, dass Freiheit auch ein solidarisches Miteinander bedeutet.

    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,

      eigentlich dachte ich bei meinen Worten eher an all die unschuldig Inhaftierten und wie gut wir es hier im Vergleich dazu haben.
      Da du nun die Pandemie ansprichst, vermisse ich das solidarische Miteinander, denn die Ungeimpften verspielen gerade unsere "Freiheit", eines halbwegs normalen Miteinanders. Statt due Ungeimpften zu "schützen" sprich "wegsperrren" wird es jetzt schon wieder angefangen unsere geimpften Mitbürger in den Pflegeheimen "wegzusperren", genau wie letztes Jahr. So kommen wir nie aus der Pandemie heraus. Die, die nicht geimpft werden können/dürfen/sollten sind davon natürlich ausgenommen.
      LG Arti

      Löschen
    2. Liebe Vera,

      mir war schon klar, wie du das meintest mit der Freiheit. Diese Pandemie wirbelt halt gerade alles durcheinander und unweigerlich wandern die Gedanken auch in andere Richtungen, wenn man etwa liest.
      Die Frage stellt sich, warum es in Deutschland so ist, dass wir so viele Impfverweigerer haben, woran liegt das?
      Verfolgt man die Sache hier, käme eigentlich nur noch eine Impfpflicht in Betracht.

      LG Christa

      Löschen
    3. Liebe Christa,

      vielleicht liegt es daran, dass wir es jedem recht machen wollen und dabei vor lauter Toleranz gar nicht mehr merken, dass wir so auf der Stelle treten. Jetzt nach dem Wahlkampf, könnten sie ruhig die Impfpflicht einführen. Es geht doch nicht an, dass 1/3 der Bevölkerung den übrigen 2/3 auf der Nase rumtanzt. Ausgenommen davon natürlich die Unimpfbaren.

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
  5. Foto und Zitat passen perfekt zusammen, liebe Arti...ein sehr nachdenkenswertes Zitat und wie schon in den anderen Kommentaren geschrieben endet die persönliche Freiheit da, wo sie den anderen einschränkt. Fairness und Solidarität gehören für mich unabdingbar dazu.
    Ich wünsche dir ein feines Wochenende - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Deine Worte machen Sinn und regen zum nachdenken an !
    Das Foto ist genial dazu.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. ja, das Zitat trifft es auf den Punkt, und dein Foto passt mal wieder hervorragend

    ein schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  8. Freiheit..
    Bild und Text..besser kann man es nicht zeigen und sagen.
    Auch Christa spricht mir aus dem Herzen.
    mit einem LG zum Wochenende von Eva und dem Pauli..mann

    AntwortenLöschen
  9. Servus Arti,
    ich wage es, dein Zitat ein wenig abzuändern:
    ......und man sich dieses hohe Gut täglich in einem Miteinander neu "erarbeiten" muss!!
    Eine freiheitliche Zukunft,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vera,
    wie glücklich müssten wir uns doch schätzen in Freiheit leben zu können. Vielen Menschen ist diese, für uns Normalität, verwehrt. Es ist nie selbstverständlich " frei " zu sein!
    Danke für dein zum Nachdenken anregendes Zitat, besonders die Feder im Bild hat es mir angetan!
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Arti,

    was ist eigentlich vollkommene Freiheit? Sicherlich schwer zu beantworten...

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  12. Irgendwie stimmt mich das Bild mit der Feder traurig, ich werde richtig nachdenklich. LG Romy

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Arti,
    allein schon an den Kommentaren erkennt man, wie sehr dein Zitat im Bild und das Foto selbst zum Nachdenken, Sich-inspirieren-lassen, Diskutieren anregt. Mein erster Gedanke war übrigens "None Of Us Are Free" (der Song von Solomon Burke):
    "We've got to join together in spirit, heart and mind.
    So that every soul who's suffering will know they're not alone."
    Wäre doch schön, würde die Menschheit das schaffen...
    Meine Schilder habe ich noch auf den letzten Drücker in deinem Schilderwald untergebracht - freut mich, dass sie dir gefallen :-)
    Alles Liebe und einen angenehmen Sonntag
    Traude

    AntwortenLöschen
  14. Ein wunderschönen Foto mit diesen weisen Worten, liebe Arti!
    Ich finde besonders die letzten Jahre waren eine ständige Reflexion über Gut und Verantwortung für die Freiheit - zumindest für mich und das abwägen um in meiner Meinung alle Aspekte zu beachten und klar zu bleiben. Zu viele Menschen scheinen Egoismus mit Freiheit gleichzusetzen und selbst bei uns Diktatur anzuprangern. Das macht mir schon manchmal etwas Sorge!
    Einen herzlichen Gruß in Deinen Sonntag
    Liz

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Vera,
    und es wäre so schön, wenn in unserem Staat mal ein paar Dumpfbacken genau darüber nachdenken würden. Das Foto gefällt mir.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  16. ...was für ein Zitat zu diesem wunderbaren Foto liebe Arti!!! Ja, das stimmt nachdenklich...

    Herzlichst
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  17. Das hast du gut ausgedrückt Arti - und das Foto passt sehr gut dazu.
    Ich kann gar nicht verstehen, weshalb sich manche Menschen nicht vorstellen können wie schlimm es ist wenn man um seine Freiheit kämpfen muss. Es gibt doch so viele Informationen die zeigen wie schlimm das ist. Vielleicht lernen manche Menschen wirklich nur durch eigene Betroffenheit?

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...