Donnerstag, 9. August 2018

Sie trägt Damenbart...

Was bei uns Menschen eher verpönt ist, trägt Frau Schneeziege ganz ungeniert herum: einen auffälligen Damenbart

zum Vergrößern bitte Bild anklicken
Auch sonst sieht sie eher etwas ungepflegt aus. Aber wenn man keinen Kleiderschrank besitzt, muss man erst die alten Anziehsachen los werden, bevor man etwas Neues bekommt. Frau Schneeziege nutzt, zur Entsorgung ihres inzwischen nicht mehr ganz weißen Kleides, Baumstämme und Felswände. Das alte Fell, das im Winter bei -40° C ganz ausgezeichnet wärmt ist im Sommer eben viel zu heiß.




Im Sommer hat Frau Schneeziege immer viel Arbeit mit dem Nachwuchs, der im Mai oder Anfang Juni zur Welt gekommen ist.


Die Kleinen klettern furchtlos und sicher über die schmalsten Felsvorsprünge



und holen sich hin und wieder eine kleine Stärkung, denn das Klettern ist ziemlich anstrengend.


Auch das Fotografieren mit einem 400er Tele plus Konverter ist ganz schön anstrengend beim Hochhalten, aber so einmalige Tierbegegnungen muss man einfach festhalten.

Kommentare:

  1. Oh ja, das muss man wirklich!!! Toll dass du die Schneeziegen auch noch gleich mit dem Nachwuchs "erwischt" hast.

    Gar nicht so zierlich wie z.B. Gemsen ist es beachtlich was für tolle Kletterer sie sind, gell.

    Klasse Bilder, besonders auch das mit dem blauen Himmel^^

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Vera,
    egal ob mit oder ohne Bart, TOLLE Fotos hast Du gemacht und sogar mit ihrem Nachwuchs.
    Eine Schneeziege bekommt man ja nicht alle Tage zu sehen... ok hübsch ist sie nicht gerade, aber das in der Tierwelt egal. Da liebt man sich auch mit Damenbart und Haarausfall *gg*

    Einen schönen Donnerstag wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Bilder hast du gemacht, in welcher Felswand klettern dann die Ziegen herum?
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      die Bilder stammen von verschiedenen Wanderungen aus Montana.

      LG Arti

      Löschen
  4. Liebe Vera,
    solche Fotos gelingen eben nur, wenn man die entsporechende Ausrüstung mit sich rumschleppt, gell. Aber die Mühe hat sich wirklich gelohnt! Tolle Fotos!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,

    die Schlepperei hat sich gelohnt, denn sonst hättest du nicht diese einmaligen Fotos von den Schneeziegen machen können.
    Ganz schön zottelig schauen sie aus, wenn sie ihr Winterfell an Baumstämmen oder Felswänden abwetzen, aber wer will schon im Sommer im dicken Pelzmantel herzumspazieren.
    Es ist erstaunlich, wie Ziegen, Gämsen und andere Bergbewohner trittsicher über die Felswände sprinten.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Wie diese Ziegen da in der Steilwand herumspazieren, das ist schon einsame Spitze! Da wird mir, mit meiner Höhenangst, schon beim Zuschauen ganz mulmig zumute.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. DANKE für die Mühe Arti..die Bilder sind die WUCHT.
    mit einem LG von Eva und dem Pauli..mann dem der Pelz NEULICH auch etwas dick war,nun haben wir 15 Grad und es passt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...