Samstag, 26. Januar 2019

Zitat im Bild - über das Morgengrauen



Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende!



Gilt zwar nicht immer, aber zumindest manchmal  :))


Eine wunderschöne Aktion von Nova. Dort gibt es 
jeden Samstag die Links zu vielen anderen,
sehenswerten Zitaten.





Kommentare:

  1. *lacht*...und ich dachte immer es wäre nach einer schlechten Nacht der erste Blick in den Spiegel ;-))) Stimmt aber, das kann wirklich manchmal ein Grauen sein wenn man weiß was einen erwartet^^ Ist ja aber Gott sei Dank Wochenende, und ich hoffe du hast keinen Notdienst so dass auch du es absolut genießen kannst.

    Danke dir für das tolle Zib, eine wundervolle Aufnahme zu den Worten. Freue mich sehr dass du wieder mit dabei bist und wünsche dir auch ein wunderschönes Wochenende.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Vera,
    das empfinden viele Menschen, aber wenn dem so ist, ist das Leben nicht
    lebenswert und es windet sich ein roter Pfaden täglich durch die Stunden.
    Auch die Arbeit sollte den Tag mit Freuden erfüllen und Sinn machen.
    Liebe Grüße in dein Wochenende, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin Lissi,

      es gibt sicher Menschen denen sogar die Hausarbeit Spaß macht, aber auch andere, die das Saubermachen eher als notwendiges Muss statt als lebenswerte Freude empfinden. Sinn macht das Saubermachen auch nicht, denn es wird ja eh wieder dreckig, mal früher, mal später.
      Ansonsten sollte man nicht jeden Spruch so bierernst nehmen.

      Liebe Grüße
      Arti

      Löschen
  3. Ohhhh, das ist heute aber sehr defätistisch, liebe Art,
    du meist es ja sicherlich nicht so.

    Aber ich kann nun mache Dinge im Leben nicht ändern und sie sind nun mal so.
    Als Grauen würde ich es nun nicht empfinden, ich habe meine Arbeit immer gerne gemacht, wenngleich ich morgens immer an der Bushaltestelle gestanden bin, gefroren habe und die S-Bahn nicht gefahren ist.
    Aber meine Arbeit hat mich für soviele entschädigt und ich habe sovieles gelernt und auch Menschen kennengelernt. Ich kann da wirklich nicht mit Grauen zurückdenken.

    Aber ich denke, du hast das auch nicht soo gemeint.

    Es gibt hier einen wunderbaren Sketsch mit Diether Krebs, das verbinde ich immer mit Grauen. :-))
    Bitte auch nicht ernst nehmen.

    https://www.youtube.com/watch?v=kzYH4JKEkMk

    Wenn du magst, kannst du dir den Film ja mal ansehen.

    Lieben Gruß Eva
    die dir ein schönes Wochenende wünscht.
    Übrigens ich putze sehr gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oohhh, neee

      Sketch sollte es heißen. Grrr. Ich wünsche mir manchmal eine Korrekturtaste.

      Löschen
  4. Hallo liebe Vera,
    jetzt musste ich erst einmal kräftig lachen... das Zitat ist KLASSE *gg*

    Naja es ist schon manchmal ein Grauen wenn man an Arbeit denkt, aber nur wenn man sie nicht mag.
    Es gibt Menschen die gehen gern zur Arbeit und es gibt Menschen die quälen sich zur Arbeit.

    Man kann sich aber auch vor was anderes grauen.
    Ich kannte mal eine Frau die putzte für ihr Leben gern, das war zum Schluss schon wie eine Sucht. Jede Tasse, jedes Handtuch, Kissen auf der Couch u.s.w. musste akkurat sein. Hat mal mal eine Tasse mit dem Henkel nach links in den Schrank gestellt, hat sie gleich die Tasse mit dem Henkel nach rechts gestellt. Genauso war es bei den Kissen auf der Couch...
    Das war ziemlich anstrengend für die Besucher, aber auch für die Familie.

    Ein tolles Foto mit der roten Sonne!

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,

    wenn jemand die Arbeit hasst, die ihm nach dem Aufstehen erwartet, mag der Spruch durchaus zutreffen. Nicht jeder Mensch hat einen Arbeitsplatz, der ihm Freude bereitet, sondern es ist für ihn ein notwendiges Übel, um seinen Lebensunterhalt und vielleicht den seiner Familie zu bestreiten.
    Bezogen auf den Haushalt gibt es schon Arbeiten, die man lieber und andere, die man weniger mag.
    Aber es nützt ja nichts, vergrämt an die Dinge heranzugehen, das vermiest einem nur den Tag.

    Eigentlich müsste man die Gedanken beim Anblick dieser aufgehenden Sonne in ganz andere Richtungen lenken......der Tag wird gut, egal, was kommen mag.

    Das wünsche ich dir auch heute!:-)

    Deinen hübschen Distelfink hatte ich letzte Woche gesehen. Den hast du toll vor die Linse bekommen. Bei uns habe ich sie schon länger nicht gesehen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Christa, die heute leider noch ein wenig Hauskosmetik betreiben muss.*g*

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Vera,
    manchmal ist es so, denn nicht alles macht Spaß. Der Spaßfaktor wird heutzutage sowieso total überbewertet, gell. Wenn man nicht alles so "bierernst" nimmt, geht einem eh vieles leichter von der Hand.
    Feinen Samstag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Ach nein liebe Arti, das kann ich nicht bestätigen.
    Ich habe mit 14 Jahren einen Beruf gewählt und ihn bis zum Schluss ausgeübt. Und ich bin immer gerne zur Arbeit gegangen. Traurig war ich, als ich ihn aufgeben musste, weil ich krank war und ihn nicht mehr ausüben durfte.

    Manche Menschen gehen mit schlechten Gefühlen zur Arbeit, das stimmt wohl.

    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Manchmal wird das wohl zutreffen - wobei das Morgengrauen auf dem Foto gar nicht grauslich sonder wunderschön ausschaut

    ich wünsche dir ein schönes WE
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Das Morgengrauen sieht hübsch aus im Bild, liebe Arti. Mit Einschränkung, wie Du auch schreibst, gibt es sicher Tage an denen man nicht so gerne zur Arbeit geht. Die Menschen tun mir doch ein wenig leid, wenn sie mit grauen zur Arbeit gehen. Aber die Arbeitsstelle wechseln ist auch nicht einfach und jeder macht auch nicht alles gern was an Arbeit anfällt. Sie muss gemacht werden sonst läuft wohl nichts.
    Ein entspanntes Wochenende wünsche ich Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vera,

    es gibt doch auch schöne Bilder vom Morgengrauen. Na gut, mitunter wenn man an die bevorstehende Arbeit denkt, könnte es einem schon mal grauen.

    Für uns gibt es heute kein Morgengrauen! Denn ein schöner Tag steht uns bevor. Treffen mit Freunden, mit ihnen eine kleine Ausfahrt machen und schön Essen gehen.
    Kofferpacken (lach) davor graut es mir jedes mal auch diese Woche wieder. Mir geht es wieder gut, wenn sie vollständig gepackt sind.

    Einen schönen Sonntag ohne Grauen, wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. "Lach" ja manchmal liebe Vera!
    Aber Grauen dann doch nicht .... ein schönes Foto zu diesen Worten ist das!
    Noch einen wundervollen Sonntag wünsche ich Dir, Liz

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Vera,

    Das stimmt sicher bei so manchen, oder vileicht sogar vielen.Kommt drauf an um was es geht.

    Ich gehörte zu den Glücklichen die das niemals empfand, weil ich meinen
    Jobb sehr gemocht habe..

    Das Foto ist sehr schön :)

    Liebe Grüsse und komm gut in die neue Woche..
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. ja die Arbeit macht nicht immer Freude. Da freut man sich auf das Wochenende, und schon ist es wieder vorbei. Das habe ich mir auch manchmal so gedacht :-)
    Mit dem Wort Grauen ist es so eine Sache. Ich glaube das Grauen gehört zu den Worten die schlimmer klingen als man es manchmal meint :-)
    Und dein Morgengrauen gehört zu den Bildern die einfach wunderschön sind.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...