Mittwoch, 4. November 2020

1, 2, 3 ... ganz viele am Wegesrand #1

Manchmal kann man sich nur wundern, was am Wegesrand so alles wächst. Wenn ein ganzes Areal mit der gleichen Art von Pflanze zugewachsen ist, fällt es ganz besonders auf.

Teil 1: das Orangerote Habichtskraut







Mehr aus der Natur könnt ihr immer am Donnerstag bei Jutta entdecken


Kommentare:

  1. Liebe Vera,
    das ist aber auch ein Hingucker. Das Orangerote Habichtskraut fällt ja schon auf, wenn nur ein paar davon in der Weise stehen. Aber so viele ... Toll!
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  2. Nicht nur in der Menge, auch aus der Nähe betrachtet, sieht es wunderschön aus!
    Ich kenne es nur in gelb?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Wow...ds fällt wirklich auf. Wüsste nicht dass ich es so schon mal gesehen habe. Besser geht es nicht nur fürs Auge sondern auch alle die Insekten.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. wow, das sieht ja toll aus!! ich habe das habichtskraut auch im garten und es breitet sich so langsam überall aus. aber natürlich nicht in dieser pracht - so viel platz hab ich gar nicht im garten ;)! aber ich mag seine farbe total gerne und die insekten lieben es auch.
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt weiß ich wenigstens, um was es sich bei diesen orangeroten Blumen wirklich handelt.
    Bei uns sieht man sie auch oft, allerdings nicht in so großen Flächen.
    Schön, dass du an den "DND" gedacht hast.
    Und ich bin gespannt, was du bei #2 vorstellst.
    Die Idee gefällt mir übrigen sehr.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. so viel von den kleinen orangeroten habe ich noch nie gesehen - sieht schön aus, von Nahem betrachtete sowieso

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. WOW das ist ja der Wahnsinn, das Habichtskraut wächst in unseren Wiesen auch, aber nicht in solchen Mengen. Was für ein orangenes Blütenmeer !

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  8. wow
    so viele habe ich noch nie beisammen gesehen
    vielleicht mal eine Pflanze
    den Namen kannte ich gar nicht
    wunderschön sieht das aus
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Arti,

    Mohnbilder sind immer wieder schön zum Anschauen :-)

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön sind deine Bilder von dem Habichtskraut. Und ja, vielleicht muss man manche Schönheiten erst aufgrund der Vielfalt bewusst wahrnehmen. So viele unscheinbare Pflanzen werden dann plötzlich zu einer Schönheit.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Arti,
    das ist wirklich faszinierend! Bei uns scheint diese Pflanze allerdings nicht in freier Wildbahn zu wachsen - ich habe sie jedenfalls noch nicht an Wegesrändern oder gar in größeren Mengen auf Wiesen gesehen. Dabei scheint das Orangerote Habichtskraut offenbar eine sehr beliebte Insektenfutterpflanze zu sein...
    Danke für deinen Kommentar bei mir - nein, ich hatte die Berichte über Kühe-erschreckende Leute nicht gelesen! Du hast recht, Spinnerte - aber solche, die sich nicht nur selbst gefährden, sondern leider auch die Bauern dazu veranlassen, Durchgänge für Wanderer zu sperren. Da leiden dann traurigerweise wieder alle unter einigen wenigen Deppen...
    Ganz liebe rostrosige Grüße und ein schönes November-Wochenende,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/11/herbstzeit-2020-und-ein-paar-gedanken.html

    AntwortenLöschen
  12. Welch eine Fülle... deine Bilder sind klasse, liebe Arti. Ich kenne das Habichtskraut, aber orange passt nicht zu meinem Farbkonzept im Garten und außerdem meine ich mich zu erinnern, dass es sich gut vermehrt. Jedenfalls sieht das orangene Blütenmeer super schön aus.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  13. Totally amazing when one type of wildflower grows in such a wide patch of color. Beautiful photos.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...