Samstag, 14. November 2020

Zitat im Bild - über Ehrenamtler


Ich wünsche euch allen ein erholsames Wochenende!



Man kann die Arbeit der Ehrenamtler gar nicht hoch genug einschätzen. Stellvertretend für viele Bereiche des Lebens in denen sie aktiv sind, habe ich ein Bild mit Männern der Freiwilligen Feuerwehr gewählt, die vor einigen Jahren einen nächtlichen Einsatz in unserer Straße hatten.


Eine wunderschöne Aktion von Nova. Dort gibt es 
jeden Samstag die Links zu vielen anderen,
sehenswerten Zitaten.





Kommentare:

  1. Oh ja, da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Hier zwar bezüglich der Feuerwehr dann doch ein fester Job, kann man es dennoch hoch anerkennen was sie leisten. Sie fragen nicht nach, begeben sich meist selbst in Gefahr nur um andere Menschen zu retten und weitere Schäden zu vermeiden. So wie auch jetzt all die Pflegekräfte und Ärzte die alles geben.

    Ein ganz tolles ZiB welches alle Menschen erreichen sollte; gerade für diejenigen die sowas als selbstverständlich ansehen mal nachdenken zu lassen.

    Danke dir vielmals dafür und dass du damit dabei bist.

    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse zu

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich hier nur anschließen. Mein Sohn war bei der Freiwiligen Feuerwehr und auch Atenschutzträger, das ist gar nicht so einfach.
    Mein Freund ist zwar Berufsfeuerwehrmann und Rettungssanitäter, aber auch hier ist doch auch ein großes Engagement vorhanden.
    Aber man darf auch die vielen anderen Menschen nicht vergessen, z.B. die Grünen Damen in den Krankenhäusern, die diesen Dienst ohne Aufwandsentschädigung leisten. Es gibt noch viele viele andere mehr.
    Ein schönes Zitat, das ist gerade gelesen habe. Gefunden habe ich dich auf einem anderen Blog und war gerade im Bezug auf die Feuerwehr neugierig.
    Habs fein und alles Gute
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt unschätzbar viele Menschen auf dieser Erde
    liebe Vera,
    die uneigennützig andern helfen ohne etwas zu erwarten
    und zu fordern. Solchen Menschen sind die Engel auf
    Erden. Gerade jetzt in dieser Zeit des Covid19 zeigen
    sie ihre Stärke die nicht versiegt...Ein Dankeschön
    schreibe ich gedanklich in den Himmel.
    Ein wunderbares Foto mit den weisen Gedanken die berühren.
    Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  4. Es ist immer wieder Bewunderns und Dankenswert wie viele Menschen es sich zur Aufgabe gemacht haben, einfach nur zu helfen!! Manchmal unter katastrofahlen Voraussetzungen. Ich finde es gut, dass du dieses Thema in deinem ZiB angeschnitten hast und sicher führt es auch dazu, einfach " Danke " zusagen!
    Habe ein sonniges Wochenende und sei lieb gegrüßt
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar, das ist auch dein ZIB !
    Es wurde bereits alles gesagt,
    daher schließe ich mich den Kommentaren an.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  6. oh ja.... ohne die ehrenamtlich helfenden Menschen würde vieles nicht so laufen wie es soll.
    Dafür sollten wir alle Dankbar sein.

    ein schönes WE wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Arti,
    Dein ZiB heute bringt es auf den Punkt und ich finde es gut das Du uns auch daran erinnerst was Ehrenamt für uns alle bedeutet,
    liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  8. Es gibt so viele Ehrenämter, die wir nicht genug schätzen können.Uneigennützig helfen sie wo und wie sie können.Da können wir nur danke sagen und Achtung haben.
    Herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  9. Unverzichtbar, wertvoll und in unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ... ja, das sind die Ehrenämtler und du hast es wunderschön in deinem ZiB "verpackt", liebe Arti.
    Nun wünsche ich dir ein gemütliches Wochenende - sonnige Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Arti,
    habe Deine Anregung aufgegriffen und ein wenig erläutert was ich damit meine!
    Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  11. Ganz großen Respekt vor all denen, die ihre Freizeit der Allgemeinheit schenken!!!!
    Was wäre, wenn es diese selbstlosen Mitmenschen nicht gäbe??
    Sie sind da, wenn sie gebraucht werden, dennoch ist jeder Tag ein guter Tag, an dem ihre Hilfe nicht gebraucht wird!!!!!!!
    Ein entspanntes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. Dem kann ich mich nur anschließen, würde Respekt und Dankbarkeit aber auch auf alle Gruppen von Menschen erweitern, die für uns in Situationen da sind, in denen wir ihren Schutz und ihre Hilfe brauchen. Umso größer ist mein Zorn im Moment, wenn ich an all die Vollid*oten denke, die sich Querdenker oder Aktivisten nennen und immer wieder andere Menschen in Gefahr bringen.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  13. Ja, dem ist nichts hinzuzufügen liebe Arti. Schöne Aufnahme und passende Worte!

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  14. Das finde ich absolut richtig, liebe Arti!
    Wobei es doch schade ist, dass solch wichtige Bereiche oft unbezahlte Ehrenämter sind - und manchmal schlecht bezahlte Berufe... Und dass es stattdessen für Menschen, die der Welt und der Menschheit nichts Gutes tun, sondern eher im Gegenteil, oft sehr, sehr viel Kohle gibt... Irgendwas stimmt da doch nicht.
    Ganz herzliche Wochenendgrüße
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/11/tauplitzalm-6-seen-wanderung-mit.html
    PS: Danke für deine lieben Zeilen bei mir. Ich habe mir, nachdem wir vom Heim eine dahingehende Nachricht erhielten, sogar eine Packung mit ventillosen FFP2 Masken gekauft... Aber als ich mich dann telefonisch anmelden wollte, hieß es: "Leider doch nicht..."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Der Tipp, die Koordinaten von markanten Punkten rauszusuchen und sie in ein GPS-Gerät einzugeben, ist auch gut. So schlau waren wir leider nicht ;-) Aber so bleibt wenigstens noch etwas offen fürs nächste Mal :-DDD

      Löschen
  15. Hallo Arti
    Hut ab für/vor diese Menschen..sie geben ALLES für uns.

    mit einem LG zum Wochenende von Eva und dem Pauli..mann

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Arti,
    der soziale Bereich würde zu wesentlichen Teilen zusammenbrechen, gäbe es das Ehrenamt nicht. Deswegen bin ich aber zunehmend über die Jahre traurig und zornig geworden darüber, dass die Gesellschaft und Politik nicht bereit ist, Menschen in den entsprechenden Berufen angemessen zu bezahlen und die Hilfsbereitschaft ausgenutzt und erwartet wird. Und wie Elke schon geschrieben hat, die Querdenker machen mich inzwischen richtig zornig!
    Ein schönes Foto ist das! Liebe Grüße
    Liz

    AntwortenLöschen
  17. ja - das ist ein ehrenwertes Zitat. Ich finde es auch toll, dass es so erstaunlich viele Menschen gibt, die bereit sind sich in ihrer Freizeit für andere einzusetzen. Man hört und liest ja manchmal nur negative Nachrichten ... was alles falsch oder nicht gemacht wird. Dabei gibt es so viel positives Engagement.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu verfassen. Herzlichen Dank dafür.
Beachte hierzu bitte meine Erklärung zur Datenschutz-Grundverordnung oben in der rechten Seitenspalte. Durch den Klick auf "Veröffentlichen" erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten laut DSGVO einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...